my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Wie Tagesschlaf gestalten?

Anonym

Frage vom 13.12.2004

Guten Tag,
meine fast 10 Monate alte Tochter schläft seit 3 1/2 Monaten abends prima ein, nachdem wir das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" angewendet haben. Wir machen jeden abend das gleiche Ritual mit Spieluhr und dazu singen und das klappt hervorragend.Sie kommt um 20.30 Uhr ins Bett und schläft dann bis ca. 7.30 Uhr. Allerdings will sie tagsüber nicht alleine einschlafen. Wenn ich sie ins Bett lege (wenn sie müde ist), fängt sie fürchterlich an zu weinen. Laut dem Buch soll man die Kleinen nach max. 1 Stunde schreien tagsüber wieder rausholen, was ich dann auch immer gemacht habe (zwischendurch bin ich natürlich alle 10 Minuten zu ihr gegangen und habe versucht sie zu beruhigen). Sie schläft tagsüber nur, wenn ich sie auf meinem Arm einschlafen lasse und dann bringe ich sie hoch ins Bett und sie schläft dann auch 1 - 1/2 Stunden. Sollte ich tagsüber ein anderes Ritual aussuchen als abends? Sollte ich ihr vorher den Schlafanzug anziehen (bisher hat sie tagsüber immer in ihrer normalen Kleidung geschlafen)? Wie verhalte ich mich, wenn sie länger als 1 Stunde schreit und nicht schlafen will? Den letzten Versuch sie tagsüber wach ins Bett zu legen habe ich nach 3 Tagen aufgegeben, weil sie die 3 Tage lang tagsüber dann überhaupt nicht mehr geschlafen hat.
Hebamme

Antwort vom 13.12.2004

-Hallo, also wenn Sie doch 1 1/2 Stunden nach einschlafen auf dem Arm weiterschläft, gibt es doch keinen Grund das zu verändern.Ich würde sie keinesfalls eine Stunde oder länger schreien lassen, das kann nicht in Ordnung sein, wenn sie das nach Tagen immer noch so macht- ich meine in dem Buch wird dann empfohlen es zu einem späteren Zeeitpunkt noch einmal zu versuchen.Aber wie gesagt, wenn es mit dem Einschlafen auf dem Arm so gut klappt ist doch alles erreicht was Sie wollten. Das Buch liefert ja lediglich eine Idee, wenn Sie was herausgefunden haben, was zum gleichen Ergebnis führt, dann machen Sie auf alle Fälle Ihr eigenes Ding.Gruß Judith

24

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.