Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Honig im ersten Lebensjahr?"

Anonym

Frage vom 29.11.2005

Liebes Hebamenteam,
ich wüsste gern, ob ich meinem Sohn (7 Mon) den Butter-Zwieback der Firma Holle geben darf, denn er ist laut Packung mit 10,1 % Honig gesüsst. Sollte man Honig auch in verarbeiteter Form im ersten Lebensjahr lieber nicht geben?
Vielen Dank für eine Antwort!
Hebamme

Antwort vom 29.11.2005

Hallo, dass kann ich Ihnen nicht so genau sagen, denn ich weiß nur, dass Honig, durch die Ausscheidung der Bienen für Kinder sehr gefährlich sein kann. Was mit den Bakterien beim Backen geschieht, kann ich Ihnen nicht sagen. Vor allem, weil ich nicht weiß, wie hitzebeständig diese Bakterium ist, da ich über die Herstellung von Honig gar nichts weiß- wird er erhitzt( und trotzdem überlebt das Bakterium), oder nur kalt verarbeitet. Vielleicht fragen Sie mal direkt bei der Firma Holle nach. Eine gute Alternative zu süßen Keksen, sind Reiswaffeln ohne Salz und Zucker- auf die stehen die meisten Kinder.

25
Hilfe aus der Community zu "Honig im ersten Lebensjahr?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: