Themenbereich: Babyernährung allgemein

wie kann ich gegen Koliken vorgehen?

Anonym

Frage vom 20.04.2006

Meine Tochter ist jetzt sieben Wochen alt und bis vor einer Woche gab es auch keinerlei Probleme, dann haben wir auf anraten unserer Kinderärztin von Pre Nahrung auf HA 1 Nahrung teilweise umgestellt. Ab diesem Zeitpunkt fing unsere Kleine abends immer für ein bis zwei Stunden an zu schreien. Wir dachten es liegt an der Nahrung und stellten wir vollständig auf Pre Nahrung um, nur wurde es nicht besser sondern sie wird immer unruhiger, wenn der Bauch sich dann endlich beruhigt hat, hat sie schon wieder hunger, denn mit der Pre Nahrung braucht sie alle 2 1/2 bis 3 Stunden wieder Nahrung. Ist es normal, dass sie nur einmal am Tag Stuhlgang hat? Und kann es sein, das sie leichte Koliken hat, diese aber meist erst gegen abend anfangen und was könnte ich machen, um es ihr zu erleichtern?

Antwort vom 20.04.2006

Hallo, Pre Nahrung dürfen Sie wirklich auf Nachfrage geben- d.h. tatsächlich auch alle 2,5-3h , wenn sie danach fragt. Ich glaube, Ihre Kleine muss sich einfach wieder umgewöhnen und ist noch in der Übergangsphase! Spätestens in 2-3 Wochen wird sich das wieder geben. Eine spiralenförmige Massage im Uhrzeigersinn beim Bauchnabel beginnend mit einem speziellen Öl für Babybäuche oder aber Mandelöl,Jojobaöl oder Olivenöl aus der Küche wirkt beruhigend auf Mutter wie Kind. Ansonsten liegen manche Babys dann besonders gern auf dem Bauch(auch Bauch an Bauch mit Mama oder Papa) oder genießen ein warmes Kirschkernkissen am Bäuchlein. Einmal Stuhlgang bei Kindern, die Kunstmilch bekommen, ist eher wenig, aber kann auch ausreichen! Alles Gute!Barbara

30

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: