Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

Nebenwirkungen von Utrogest

Anonym

Frage vom 21.11.2014

Guten Abend,

ich nehme derzeit dreimal taeglich Utrogest 200 bei ET+8 (PU+11) nach ICSI.
Kann es sein, dass Nebenwirkungen von Utrogest, obwohl ich auf eine regelmaessige Einnahme aller 8 Stunden achte, zu unterschiedlichen Tageszeiten extrem unterschiedlich sind (alles von ueberhaupt nicht vorhanden bis deutlich merkbar)?

Vielen Dank fuer Ihre Antwort.

Antwort vom 24.11.2014

Das ist durchaus möglich. Dabei spielt der eigene Biorhythmus eine Rolle, außerdem Schlaf-/ Wachzeiten, größere oder geringere Augfmerksamkeit und vermutlich noch vieles andere. Der Vorteil davon ist, dass Sie bei unangenehmen NW wissen, dass auch wieder zeiten kommen, in denen Sie keine NW spüren und es Ihnen gut geht! Ich wünsche viel Erfolg!!

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: