my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
"Taschengeld" vom Ehemann?? Finanzielle Aufteilung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kommentar vom 19.03.2014 19:59
    Ich habe mir das jetzt mal alles durchgelesen und ich muss sagen, ich könnte so nicht leben. Mit einem geizigen Mann, der sein Leben am liebsten wie vorher weiter leben will und mich bzw meine Aufgaben Zuhause nicht zu schätzen weiß! Sorry dass ich so direkt bin, aber so etwas macht mich wütend und auch traurig! Ich glaube bei ihm kommst du so nicht weiter, du musst härter durchgreifen, hat man ja auch beim letzten mal gesehen, also nach eurer Auseinandersetzung ist ja zumindest eine kleine Besserung eingetreten. Und jeder muss sich erstmal an seine neue Rolle gewöhnen, ob man nun im Freundeskreis Gleichgesinnte hat oder nicht und da ihr schon das zweite Kind erwartet, müsste er es eigentlich inzwischen besser wissen. Und wie stellt er sich das eigentlich vor, dass du dir nicht mal eine Kaffeepause gönnen darfst und am besten 24 Stunden im Dauereinsatz bist, bei der "guten Bezahlung"? :-D Dem würd ich vielleicht was erzählen!! Er hat doch schließlich auch Pausen, Feierabend, WE, Urlaub... Wir haben zwar auch getrennte Konten, aber mein Mann ist momentan Alleinverdiener und zahlt deswegen auch alle laufenden Kosten. Ansonsten nimmt sich jeder von dem was übrig bleibt, was er braucht, das Meiste ich, da ich einkaufe, für die Kinder alles besorge etc. Also es gibt kein deins oder meins, wir sind schließlich eine Familie die zusammen lebt! Nur größere Ausgaben werden besprochen und auch mal diskutiert.
    Antwort
  • Kommentar vom 19.03.2014 22:52
    Natürlich akzeptiere ich nicht, daß er alleine weggeht! Aber ich kann ihn ja schlecht festbinden! Und wenn ich was sage, heisst es, ich enge ihn ein. Vor 2 Wochen hatten wir nach so einem weggehen streit, weil er noch dazu viel getrunken hatte. Daraufhin hab ich ihn ausgesperrt und er musste den tag woanders bleiben. Seine mutter hat mich zur sau gemacht, das wäre auch sein haus und ich sollte nicht so aufmüpfig sein😡
    Was soll ich denn da noch härter durchgreifen?? Am Ende bin sowieso ich die blöde! Glaubt mir, ich bin für alles bereit, nur gehen mir langsam die ideen aus! Ausserdem bin ich im 9.monat schwanger und meine kräfte muss ich mir für anderes aufsparen..
    @mami: hast du ne idee, was ich noch tun könnte?

    Ein richtig gemeinsames konto wird er nie machen, nur eines, wo er monatlich eine summe hin überweist und somit kontrolle hat.
    Antwort
  • Kommentar vom 20.03.2014 22:06
    Wir haben auch kein richtiges gemeinsames Konto, nur ein Sparkonto, aber da gehen wir normalerweise nicht dran. Ich habe aber auch eine Karte für das Konto von meinem Mann, damit ich seine nicht immer nehmen muss, da ich oft sein Konto "missbrauche". ;-) Auf mein Konto kommt momentan ja nur Kindergeld und bald halt noch Elterngeld. Du hast es mit deinem letzten Satz ja schon selber erkannt, er will die Kontrolle haben und ich denke das bekommst du nicht so einfach aus ihm raus... Ich kann auch verstehen, dass du momentan nicht so die Nerven dafür hast, aber dass dich das noch zusätzlich belastet kann ja auch nicht angehen. Vielleicht wenn du mal für ein paar Tage ausziehst, oder ihn für länger raus schmeißt, damit ihm halt mal klar wird dass er dich so nicht behandeln kann, also quasi als Warnschuss?? Denn wie man bei dir raus liest, geht es ja nicht nur ums Geld. Oder ihr nehmt eine Beratung in Anspruch, vielleicht merkt er es ja eher wenn es ihm mal eine dritte, unbeteiligte Person sagt? Mehr fällt mir jetzt spontan auch nicht ein... Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft für die nächste Zeit und dass ihr das irgendwie hinkriegt!
    Antwort
  • Kommentar vom 20.03.2014 22:19
    Hallo,

    ich wollte dir jetzt doch auch schreiben, weil es mir wirklich wahnsinnig leid tut in welcher Situation du steckst. Ich kann gut verstehen, dass du nur noch wenig Energie für das alles hast. Aber wenn er es so sieht und so stur ist bist du die Einzige, die etwas ändern kann. Du musst dafür sorgen, dass du nicht ausgenutzt und erniedrigt wirst, er wird es nicht machen. Du bist ja weder seine Angestellte noch seine Sklavin, die tun muss was er möchte. Es steht dir natürlich zu, bei deinen Kindern zu bleiben die ersten Jahre. Und er ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen dass es euch finanziell gut geht.
    Vielleicht hast du wirklich die Möglichkeit, für ein paar Tage erstmal mit deinem Kind wo anders zu wohnen? Dann kann er sich Gedanken machen, ob er eine Familie möchte und ob seine Sicht einer Familie mit deiner zusammen passt. Und du musst überlegen ob dir das reicht, was er dir geben kann als Mann und Vater deiner Kinder.
    Auf jeden Fall hast du die Wahl, wie du dich behandeln lässt.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du ein wenig zur Ruhe kommst und Kraft sammeln kannst für die Geburt. Fühl dich umarmt.
    Antwort
  • Kommentar vom 20.03.2014 23:41
    Dank Euch für Eure lieben Worte!
    Also wenn dann müsste ich ihn rausschmeissen, denn es soll ja für ihn unangenehm sein und nicht für mich!
    Ehrlich: im Moment ist er echt lieb und wir verstehen uns gut. Und das freut mich sehr, denn so kann ich in Ruhe die letzten Wochen meiner SS geniessen. Danach werd ich sehen, wie er mit mir und dem Baby umgeht bzw kann mir weitere Schritte überlegen. Ein mädel hier hatte mir mal geraten, ihm die "Preise" in Euro für meine Hausarbeit etc mal aufzuschreiben, damit er hoffentlich den Wert erkennt😉
    Antwort
  • Kommentar vom 18.05.2014 21:20
    Hallöchen!

    Und ich dachte, ICH hätte Probleme... Ich finde es zu hart, zu lesen, wie das bei euch abgeht, Mel. Dass du nicht schon lange deine Koffer gepackt hast, das wundert mich wirklich! Das mit den "Preisen für deine Hausarbeit" finde ich auch eine gute Idee. Wenn er dir schon nicht mal Geld geben kann, damit du dir mal einen Kaffee oder ein Eis kaufen kannst.

    Bei uns herrscht leider auch ein Ungleichgewicht, aber das liegt daran, dass wir 1. nicht verheiratet sind und 2. die Wohnung nur auf mich läuft (Eigentum). D.h. ich bezahle die Wohnung (den Kredit) ganz alleine (von meinem Elterngeld) und er bezahlt aber dafür die Nebenkosten. Allerdings sind unsere gemeinsamen Kosten, wenn man den Kredit für die Wohnung wie Mietkosten ansehen würde, leider nicht 50/50 aufgeteilt. Wenn ich ihn darauf anspreche, dann heißt es halt "die Wohnung gehört schließlich dir", super :-( Hätte ich sie nicht, würden wir halt an irgendeinen Vermieter Miete zahlen. Aber mit diesem Satz nimmt er mir immer den Wind aus den Segeln und man kann dann nicht fair darüber sprechen. Bisher hatte ich fast immer mehr verdient als er, bis Ende letzten Jahres, jetzt verdient er mehr als was ich an Elterngeld bekomme. Also bei uns besteht auf jeden Fall auch noch Handlungsbedarf, aber so schlimm wie bei euch ist es längst nicht.
    Jedenfalls ist meine Tochter 8 Monate alt und nach Ende des Elterngeldes muss ich 2 Monate von meinem Ersparten leben und hoffen, dass mein Freund mich unterstützt, damit ich mir mal noch wo ne Butterbrezel kaufen kann, ab 1. Oktober fange ich in Teilzeit an zu arbeiten. Dann habe ich aber immer noch weniger Einkommen als er und wenn sein Gehalt so bleibt wie jetzt, dann greife ich die Kosten-Aufteilungs-Diskussion wieder auf.
    Hat dein Mann eigentlich mit entschieden, dass du zu Hause bleibst? Oder will er, dass du wieder mehr arbeitest? Meiner wollte ja erst, dass ich Vollzeit arbeiten gehe und unsere Tochter den ganzen Tag in eine Krippe abgebe. Da habe ich mich aber gewehrt, Vollzeit möchte ich wenn möglich nie wieder arbeiten!

    Ach ja, immer das leidige Thema. Aber gut zu wissen, dass es nicht unbedingt hilft, einen Großverdiener als Mann zu haben, wenn der sich denn dann SO blöd anstellt.......... :-(
    Antwort
  • Kommentar vom 20.05.2014 12:21
    @annie: Die Probleme haben sich mittlerweile deutlich gebessert! Durch meine SS kam es so, daß wir jeden Samstag gemeinsam Großeinkauf gemacht haben, welchen er von seinem privaten Konto bezahlt hat. Auch hat er letzte Woche die Energielieferungen (Strom/Wasser) auf sein Konto umgestellt. Dadurch bleibt auf unserem gemeinsamen Konto mehr Geld übrig.

    Nach mehreren Gesprächen auch mit engen Freunden, ist einfach klar geworden, daß sein Problem nicht das Geld ist, sondern daß er einfach (noch) nicht akzeptiert, daß sein "altes" Leben vorbei ist und er jetzt für eine Familie mit inzwischen 4 Personen sorgen muß. Ich hoffe, er wird es irgendwann einsehen...
    Antwort
  • Kommentar vom 30.05.2015 17:01
    Welche sämtliche Ausgaben sind das denn genau hazelnut? Bezieht sich der Betrag auf Lebensmittel und Hygieneartikel oder nur für dich für Klamotten und ähnliches?
    Antwort
  • Kommentar vom 30.05.2015 20:03
    Hey, da will ich doch auch mal meinen "Senf" dazu geben...

    Ich bin ja immer der Meinung, dass wenn man sich dazu entscheidet eine gemeinsame Zukunft aufzubauen & man eigentlich davon aus geht, dass es im Leben keinen anderen Partner geben sollte, dann gibts kein Meine & kein Deine sondern UNSER!

    Mein Freund & ich, wir sind nicht verheiratet. Haben uns nun aber auch ein Haus gekauft. Das war der Punkt für uns, wo wir entschieden haben alles in einen Topf zu werfen... unsere Gehälter gehen auf ein Konto, wo wir Beide Zugriff drauf haben! & wenn er sich für 100€ seine Schuhe kaufen möchte, okay, dann ist es so... dann bin ich mal wieder dran.. Hose, T-Shirt, Pulli - was da gerade benötigt wird, das wird gekauft! Taschengeld gibt's bei uns nicht!

    Antwort
  • Kommentar vom 06.07.2015 10:14
    Also wenn ich Taschengeld bekäme, wäre ich richtig stinksauer - wo kommen wir denn hin? Taschengeld bekommen unsere Kinder, aber bestimmt nicht mein Mann oder ich.

    Was wir brauchen, kaufen wir uns - wenn unsere Konto das hergibt - und wenn es um größere Anschaffungen geht, dann wird das vorher abgesprochen.

    Nachdem wir relativ knapp mit dem Geld sind, kann es schon mal vorkommen, dass meine neuen Schuhe einfach einen Monat warten müssen - oder das es seine "alte" Jacke einfach noch eine Saison tut. Aber das wissen wir doch - jeder für sich - selber, da brauchen wir keine Bevormundung.

    Alles in einen Topf - und fertig.
    Antwort
  • Kommentar vom 17.08.2016 12:30
    Ich glaube für mich gebe es noch ein klärendes Gespräch und danach die Trennung. So wie es jetzt ist, kannst du auch alleine leben. Du machst sowieso alles alleine und finanziell, kannst du nur besser kommen. Und mit Liebe zu Frau und Kindern hat das auch nichts zu tun. Sorry für die harten Worte, aber ich kann mich da nur einigen meiner Vorrednerinnen nur anschließen. Das ist eine nicht akzeptabelste Situation ohne jedes Vertrauen und keine Basis für eine Beziehung. Das alte frühere Pascha Verhalten. Nichts für moderne Frauen.
    Antwort
  • Kommentar vom 14.09.2016 10:35
    Wir haben zwar getrennte Konten, aber bei meinem Schatz und mir gibts trotzdem eigentlich kein "Meins und Deins", auch nicht beim Geld. Wenn ich mehr verdiene, dann bekommt er was davon ab und andersrum.
    Grade wenn Kinder da sind, finde ich eine Trennung der Finanzen total bekloppt. Wär auf jeden Fall nix für mich.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.10.2016 10:58
    Hi,

    ab Hochzeit sollte alles Geld allen gehören und es gibt kein "mein" und "Dein" Geld mehr.
    Ihr könnt ja ein gemeinsames Konto haben und dann bekommt ihr beide jeweils "Taschengeld" mit dem ihr machen könnt was ihr wollt ohne den Partner jeweils zu fragen. Wofür ihr das dann ausgebt ist euch überlassen.

    Aber nur weil dein Mann im Büro arbeitet und dafür bezahlt wird und du "nur" zuhause arbeitest und dafür kein Lohn bekommst, kann es ja nicht sein das du ums Geld kämpfen mußt, während er munter aus gibt.

    Ciao
    Barbara
    Antwort
  • Kommentar vom 22.10.2016 07:44
    Ich finde es ganz schlimm das man sich wegen Geld streiten muss...oder auch das jeder ein Taschengeld bekommt...wir haben jeder ein eigenes Konto wo das Gehalt drauf gezahlt wird...bei meinem Konto wird dann alles abgezogen ( weil wir es so einfacher finden) und bei meinem Mann die ganzen autosachen. Er überweist mir dann aber jeden Monat einen festen Betrag für Miete und sonstiges. Wenn wir mal unterwegs sind zahlt mal der eine mal der andere genauso wenn man mal größere Anschaffungen hat. Wir haben aber auch noch ein gemeinsames Konto wo gespart drauf wird. Wir sprechen aber auch ganz offenes über das Thema Geld wenn einer was will wird es gesagt.
    Aber wenn ich meinen Mann jedes mal anbetteln müsste für was fände ich das wirklich schlimm .
    Antwort
  • Kommentar vom 22.10.2016 23:18
    Also seit meinem Post sind inzwischen 2,5 Jahre vergangen und ich wollte mal berichten, wie es jetzt ist:
    Ich habe eeeendlich eine EC Karte auf sein Konto und Zugang zu seinem Amazon Account😊 Damit bezahle ich alles, was ich und die Kinder so brauchen. Lebenmittel/Urlaube/ausgehen bezahlt inzwischen alles er, ohne zu meckern.
    Und von meinem gehalt bezahle ich meinen anteil an der Kreditrate fürs Haus und meine Alters/Krankenversicherung. War sehr mühsam, mir diese Regelung "zu erarbeiten", aber er lebt inzwischen sehr gut damit. Ich denke, er hat einiges verstanden..
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2017 09:45
    Aufmerksamkeit!!!
    Brauchen Sie Dringend Darlehen? Wir geben Darlehen an interessierte Personen
    Die mit gutem Glauben und mit dem Zinssatz von 3% suchen. Sind Sie ernsthaft in der Notwendigkeit einer
    Dringend Darlehen? Dann sind Sie an der richtigen Stelle. Wir geben Geschäft
    Darlehen, persönliche Darlehen, Weihnachten Darlehen, und so weiter. Kontaktieren Sie uns für Ihr Darlehen beantragen, um Ihre
    Nachfrage und aus der finanziellen Problem. Kontaktieren Sie uns heute per E-Mail:
    HENRYCLARK003@GMAIL.COM

    Danke, wie wir Ihre Antwort erwarten.
    Henry Clark Darlehen.
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2017 09:46
    Aufmerksamkeit!!!
    Brauchen Sie Dringend Darlehen? Wir geben Darlehen an interessierte Personen
    Die mit gutem Glauben und mit dem Zinssatz von 3% suchen. Sind Sie ernsthaft in der Notwendigkeit einer
    Dringend Darlehen? Dann sind Sie an der richtigen Stelle. Wir geben Geschäft
    Darlehen, persönliche Darlehen, Weihnachten Darlehen, und so weiter. Kontaktieren Sie uns für Ihr Darlehen beantragen, um Ihre
    Nachfrage und aus der finanziellen Problem. Kontaktieren Sie uns heute per E-Mail:
    HENRYCLARK003@GMAIL.COM

    Danke, wie wir Ihre Antwort erwarten.
    Henry Clark Darlehen.
    Antwort
  • Kommentar vom 12.03.2021 15:25
    Hallo Ihr Lieben... Wir haben uns vor Jahren schon ein Gemeinschaftskonto zugelegt, dass finde ich persönlich am Besten.
    Wir haben unter uns ausgemacht, wer wieviel auf das gemeinsame Konto einzahlt und wenn wir uns etwas größeres kaufen möchten oder Urlaub planen, dann wird das Geld was auf dem Gemeinschaftskonto ist dafür verwendet.

    Wenn Ihr auch ein gemeinsamen Konto plant, bei https://www.gemeinschaftskonten24.de/kostenloses-gemeinschaftskonto/ könnt Ihr Tarife vergleichen.

    Viele Grüße und bleibt gesund!
    Antwort
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Aktuelles
 
Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 5
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 12
    Menstruation am 05.07.2021
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 7
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Menstruation am 15.07.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern