my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Muttermilch will nicht weißen!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kugelblitz
    Juniorclubber (43 Posts)
    Eintrag vom 28.07.2017 14:24
    Ratlos:

    Meine Schwester ist jüngst Mama geworden, ihr Kleiner ist jetzt schon drei Wochen alt. Die Muttermilch ist aber immer noch sehr gelblich, wie bei der Vormilch üblich! Sind dass gewissermaßen Residuen oder könnte es sich um eine gefährliche Anormalität handeln? Sie selbst sieht das nicht so eng :( Habt ihr Mamis schon ähnliches erlebt?

    GLG!
    Antwort
  • Kugelchen
    Superclubber (272 Posts)
    Kommentar vom 30.07.2017 20:45
    Erlebt nicht. Aber mir fällt dazu etwas ein.
    Wenn die Mutter viel Mais, Karotten oder ähnliches mit hohem Beta Carotin Gehalt isst, eben weil es ihr grade schmeckt.
    Also dann ist dieVerfärbung in jedem Fall normal.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 30.07.2017 21:06
    Meine war bis zum Ende bei beiden Kids leicht gelb, beide sind immer gut satt geworden, waren zufrieden und sind kerngesund.
    Meine Hebamme meinte das kommt vom evtl. Fett und Eiweiß Gehalt , das ist nicht unnormal...


    Antwort
  • Lumperjack
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2017 12:07
    Die Muttermilch hat meines Wissens nach immer genau die Zusammensetzung an Nährstoffen, die dein Baby braucht! Das ist das Wunder der Muttermilch. Keine andere Babynahrung ist derart perfekt auf die Bedürfnisse des Kindes zugeschnitten. Deshalb ist es auch so wichtig, diese zu füttern.
    Eventuell ist die Milch gerade Übergangsmilch. Es wird ja unterschieden in Colostrum, Übergangsmilch und Muttermilch: https://www.ardo.de/blog/kolostrum-uebergangsmilch-reife-frauenmilch.html Reife Frauenmilch wird ca. ab der 3. Woche gebildet... oder es ist so, wie Kugelchen schon geschrieben hat: der Karotingehalt ist anscheinend besonders hoch, wenn sie die Mutter von Kürbis, Tomaten, Karotten ernährt.

    Notfalls immer den Doktor konsultieren, aber ich würde mir noch keine Sorgen machen an deiner Stelle. Oder an ihrer Stelle. Die reife Frauenmilch kann auch gut erst ab der 4. Woche gebildet werden. Kein Körper ist gleich!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.