my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Partner freut sich nicht über Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • eva-mariaa
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 03.08.2017 17:40
    Hallo,
    langsam weis ich nicht mehr weiter und hoffe hier um Rat. Ich bin jetzt mittlerweile in der 22.Woche schwanger und hab es in der 8.Woche erfahren mein Freund freute sich am Anfang dachte ich zumindest. Vor unserer Beziehung war er verheiratet und er wollte nie etwas mehr als ein Kind. Er hat aber nur noch ein paar Prozent Zeugungsfähigkeit und bei seiner Ex stimmte auch etwas nicht. Er hätte alles versucht, damit sie schwanger wird künstliche befruchtung usw.. naja nach 10 Jahren Beziehung trennte sie sich von ihm. Als wir uns kennen gelernt haben war es Thema Kind immer aktuell für ihn immerhin ist er auch schon 29. ich habe dann Antibiotika genommen weil ich krank war und dass die Pille da nicht wirkt wussten wir beide und haben trotzdem nicht aufgepasst. So nun war es eben so dass ich schwanger wurde. Wie schon erwähnt freute er sich anfangs hat schon Sachen für das Baby gekauft und mittlerweile interessiert er sich für gar nichts mehr. Er schickt mich alleine in den Getränkemarkt und die Kisten kann ich so schon kaum schleppen er lässt mich einfach alles alleine machen ich bin wirklich kein Jammerlappen und will so gut es geht immer alles ohne Hilfe schaffen aber wenns nicht mehr geht dann gehts eben nicht und er nimmt null Rücksicht und hat auch kein Verständnis. Er belügt mich permanent was ich alles im Nachhinein erst so erfahre. Da seine Ex und ich uns sowieso nicht verstehen weil sie ihm immer noch schreibt und ihn ständig anruft kotzt es mich umso mehr an dass er sich immer noch mit ihr trifft und über unsere beziehungsprobleme mit ihr spricht!! Er erzählt ihr sogar, dass er das Kind mit mir nicht haben möchte.. :( was mich zutiefst verletzt weil er mit ihr alles versucht hat und sie sich damit doch nur bestätigt fühlt und es ihr gefällt wenn er so bei ihr über mich redet. Und ich seine schwangere Freundin hockt jeden Tag allein zu hause weil er unternimmt lieber was mit Freunden statt mit mir. Habe in der Arbeit ein Beschäftigungsverbot bekommen und mir fällt auch langsam die Decke auf den Kopf aber das ist ihm egal. Hauptsache es ist geputzt und gekocht wenn er heim kommt. Ich fühlte mich noch nie so wertlos. Er hat immer recht und ich immer unrecht. Dass es aber nicht gut ist wenn ich mich immer ärgern muss und jeden Tag nur noch am heulen bin scheint ihm egal zu sein.. er will weder Baby Kleidung einkaufen oder meinen Bauch streicheln einfach nichts. Zum Arzt geht er auch nur mit dass ich Ruhe gebe und sitzt beim Ultraschall daneben und schaut blöd in sein Handy rein. Wie soll ich mich selbst nur auf dieses Kind freuen können wenn ich absolut keinen Rückhalt und keine Kraft mehr habe? :(
    Antwort
  • emi89
    Superclubber (114 Posts)
    Kommentar vom 03.08.2017 18:13
    Hallo,
    Also viel raten kann ich dir nicht: aber hör auf getränkekisten zu schleppen.
    Ich an deiner Stelle würde ihn mal direkt drauf ansprechen. Vllt sogar vor jemandem, der sein Verhalten auch nicht akzeptieren würde.. zb Hebamme. Hast du eine?
    Wenn es ihn eh nicht interessiert würde ich ihm auch sagen, dass er von jetzt an nicht mehr bei arztterminen dabei sein wird.
    Versuch Vllt statt zuhause zu sitzen dich mit Freunden zu treffen. Die ganze Zeit traurig sein ist auch nicht gut für das baby.
    Männer interessieren sich zwar meist echt erst stark für das baby wenn es da ist, aber Rücksicht auf dich sollte er so oder so nehmen. Du hast das baby schließlich nicht alleine gemacht!
    Versuch dich mit Leuten zu umgeben, Die sich auf dein baby freuen oder schließ dich anderen Schwangeren in deiner Gegend an..
    Wünsche dir alles gute
    Antwort
  • eva-mariaa
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 03.08.2017 18:44
    Danke für deine Antwort. Nein ich habe keine Hebamme.. und ich wüsste auch nicht mit wem ich sonst darüber reden sollte.. Meine Eltern sind im Moment die einzigen die mich unterstützen aber ich will ihnen auch nicht immer alles erzählen weil wirklich viel halten Sie eh nicht von meinem Freund und dann kommt auch nur "haben wir dir ja gleich gesagt" und mit meinen Freundinnen was unternehmen kann ich im Moment auch nicht sie geben mir zwar alle recht haben aber keine Ahnung wie es ist in der Situation zu sein weil bisher keine von ihnen schwanger war und sie immer nur denken das wird schon wieder..
    Antwort
  • Sarah489
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 10:43
    Liebe Eva-Maria,

    das tut mir wirklich sehr leid für dich. Dass ist sehr traurig. Ich befürchte ihr habt ein grundlegendes Problem in eurer Beziehung und dadurch jetzt auch mit deiner Schwangerschaft. Wenn mit ihm darüber reden nichts hilft dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen.

    Such dir bitte bald eine Hebamme die unterstützt dich da ganz toll was die SS angeht.
    Keine Kisten mehr schleppen bitte.
    Geh etwas raus, z.B. spazieren oder ähnliches.

    Ich wünsche dir alles alles Gute
    Antwort
  • Fluffle
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 11:24
    Liebe eva-mariaa,

    ich hab leider nicht so vergleichsweise versönliche Worte für Deinen Partner übrig. Ich finde sein Verhalten Dir und eurem ungeborenen Kind gegenüber unter aller Sau. Und vielleicht hatten Deine Eltern dann einfach tatsächlich Recht, was ihn angeht. Ich denke, dass wird Dir inzwischen auch selbst schon dämmern.
    Die Frage, die ich mir an Deiner Stelle stellen würde, ist: Möchte ich mein Leben mit so einem Mann verbringen und so einen Vater für mein Kind?
    Wer sagt Dir denn, dass es nach der Schwangerschaft besser wird? Und selbst wenn: bis dahin hast Du noch ein ganzes Stück vor Dir.
    Lieber alleinerziehend und finanziell mit der Unterstützung der Gemeinschaft - und auf Unterhalt für mich und das Kind würde ich ihn auch verklagen, bis ihm die Ohren schlackern- als so ein Psychoterror.
    Ich sage Dir nicht, mach gleich Schluss. Aber bei dieser Heftigkeit seiner Ignoranz- und ich gehe davon aus, dass Du bereits öfter und ausführlich mit ihm gesprochen hast und es nichts gebracht hat- hilft ansonsten doch nur eine Paartherapie. Sollte er dazu bereit sein, um aufzuarbeiten, welches Problem er mit der Schwangerschaft tatsächlich hat, ok, dann abwarten und weiterschauen. Wenn nicht, weißt Du auch, was Du ihm wert bist und ich würde daraus meine Konsequenzen ziehen.

    Nimm Dein Leben wieder selber in die Hand und mach Dich nicht abhängig von Deinem Partner. Suche Dir Müttergruppen oder Sportgruppen für Schwangere oder geh Töpfern, tritt einem Buchclub bei-ganz egal, wie blöd, solange es Dir gut tut!

    Ich wünsche Dir und Deinem Kind das Allerbeste für die Zukunft!

    Liebe Grüße,

    Fluffle mit Häufchen 10+4
    Antwort
  • eva-mariaa
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 11:38
    Hallo, du hast auch vollkommen recht, das alles ist unter aller Sau. Man will hald immer an das gute in einem Menschen glauben und wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht ist es auch die Angst Alleinerziehende zu sein immerhin bin ich erst 20 Jahre alt und ich wollte selbst noch kein Kind bekommen. Jetzt mittlerweile freue ich mich total auf meine Prinzessin es ist hald alles noch so ungewohnt und komplettes Neuland.. Ich habe auch gestern noch einmal eine lange Diskussion mit ihm geführt. Weil ich verbiete ihm wirklich nichts, aber ich möchte dass der Kontakt zu seiner Ex Frau endlich vorbei ist, es sind weder Kinder bei Ihnen im Spiel noch sonst etwas. Es kommt dann nur ich bin mein eigener Mensch du kannst mir nichts verbieten.. naja ist gut und recht aber wenn er will dass dieser Mensch immer zum Dauerthema unserer Gespräche wird dann bitte.. manchmal bin ich froh dass ich schwanger bin und nichts trinken darf sonst wäre mir längst schonmal der Kragen geplatzt..
    Antwort
  • Lou89
    Powerclubber (65 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 14:12
    Hallo eva-mariaa,

    es tut mir sehr Leid, was dir gerade passiert. Das ist sonst schon schwer, aber mit einer Schwangerschaft noch viel mehr!

    Hast du ihn denn mal gefragt, warum er den Kontakt zu seiner Ex nicht abbrechen möchte? Er soll dir dafür einen driftigen und glaubwürdigen Grund liefern, denn sonst gibt es keinen Anlass für ihn, dass er das tut. Sage ihm, dass dich das sehr verletzt. Wenn du ihm wirklich etwas bedeutet, dann will er dich nicht verletzen und dann müssten seine Prioritäten klar sein: DU!

    Ansonsten kann ich mich meine Vorrednerrinen nur anschließen. Geh raus, unternimm viel mit deinen Freunden, lerne andere Schwangere in deiner Umgebung kennen, tritt einem Sportkurs für Schwangere bei. Lebe dein Leben auch unabhängig von einem Mann.

    Du bist eine starke Frau, auch mit 20 Jahren :) Das schaffst du!!
    Antwort
  • eva-mariaa
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 14:28
    Er will den Kontakt nicht abbrechen weil er sich immer noch gut mit ihr versteht und sie im Guten auseinander gehen möchten. Allerdings gönnt uns seine tolle Ex kein Glück. Als sie erfahren hat dass ich schwanger bin war sie total geschockt und dann kommen von ihr irgendwann um 11 Uhr abends Nachrichten ob er denn noch Zeit hätte um zu reden oder sich auf eine Zigarette zu treffen. Ich finde sowas tut man nicht oder Nachrichten wie "manchmal fehlst du mir echt" da bekomm ich Brechreiz. Sie waren 10 Jahre zusammen und 4 Jahre verheiratet, klar ist das ne lange Zeit keine Frage aber sie hat sich scheiden lassen also braucht sie jetzt auch nicht ankommen. Nur kann ich nicht verstehen dass er trotzdem noch so gut von ihr redet er würde überhaupt nichts schlechtes über sie kommen lassen und da fühl ich mich manchmal wie das fünfte Rad am Wagen und frag mich zu wem gehörst du eigentlich? Und wenn wir seine Ex gemeinsam treffen dann tut sie so auf freundlich gegenüber mir und wenn sie mich alleine zum Beispiel beim einkaufen trifft sagt sie nicht einmal hallo und sowas kann ich nicht ausstehen..
    Antwort
  • LaSunny86
    Superclubber (117 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 15:53
    Liebe eva-mariaa,

    du hast dir wahrscheinlich selber schon ziemlich viele Gedanken zu dem Thema gemacht.
    Hat dein Freund vielleicht noch nicht wirklich mit der Ex abgeschlossen? Hast du ihn das mal direkt gefragt? Wie viel Zeit ist denn zwischen der Trennung und eurem Zusammenkommen gewesen?
    Da er sich anfangs gefreut hat, muss bei ihm ja irgendwas passiert sein. Vielleicht sind es auch nur Ängste?
    Immerhin hat er sich lange Zeit ein Kind gewünscht und jetzt wird es Realität. Klar freut man sich. Ich kann aber auch verstehen, dass einem dass dann Angst macht.
    Was aber natürlich keine Entschuldigung für das gesamte Verhalten ist.

    Ich würde dir raten, dass ihr euch nochmal zusammen hinsetzt und redet.
    Sag ihm, dass du damit leben kannst wenn er nicht zum Arzt kommt, du dir aber wünscht, dass er dich bei einigen Sachen unterstützt.
    Sag ihm, dass es dich traurig macht, dass er sich momentan nicht interessiert und frag, ob er dir sagen kann, woran das liegt.
    Wichtig bei solch heiklen Gesprächen ist, dass man die Ruhe bewahrt und keine Wut in seine Stimme legt.
    Fällt nicht leicht, trägt aber ungemein zur Stimmung bei.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall nur das Beste.
    Antwort
  • Babymousebear
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2017 17:27
    Ich kann mich da nur voll und ganz Fluffle anschließen!
    Du kannst es ja noch ein letztes Mal mit einem ausgührlichen und künstlich ruhig gehaltenen Gespräch versuchen... aber wenn er danach nicht gravierend etwas ändert, dann würde ich an deiner Stelle Tacheles TUN - nicht mehr reden.
    Er nimmt dich meines Empfindens nach nicht Ernst.
    Also ist es deine Aufgabe, ihn dazu zu bringen. Durch Taten verstehen Männer am Besten, was Sache ist.
    Ewig dasselbe reden, haken sie dagegen ganz schnell wieder ab.
    Wenn das letzte Gespräch nicht zeitnah "fruchtet" (ich persönlich bin auch noch mit meinem Exmann befreundet - da haben aber meine Beziehungsprobleme nichts zu suchen und auch keine Vetmissens-Bekundungen oder spontane nächtliche Treffen auf ne Zigarette, wenn kein gravierendes Problem dringend reflektiert werden muss!) - solltest du das Ungleichgewicht in eurem "Machtgefüge", das er wohl deutlich so sieht (sonst wäre er nicht so arrogant!) wieder geraderücken!
    Richte dich innerlich auf den Worst Case ein - dass ihr euch trennt und du dich alleine organisieren musst. Und organisiere das!
    Sieh dich nach einer Wohnung für dich und dein Baby um! Oder wenn du bleiben willst, nach einer Wohnung für ihn.
    Und weitere solche Maßnahmen.
    Lass ihn daran teilhaben und zeig ihm, dass es dir Ernst ist und du dich schon damit arrangiert hast!
    Er hat ja die Wahl, sich doch noch für eure Beziehung zu entscheiden...

    Ich wünsche dir viel Glück! :-)
    Antwort
  • eva-mariaa
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2017 15:05
    Ja also er sagt immer er habe abgeschlossen mit seiner Ex und er empfindet nichts mehr für sie, weshalb er sie dann immer so verteidigt versteh ich aber nicht. Ich kam am Anfang auch damit klar, dass sie sich verstehen aber es ist einfach zu viel passiert. Erst diese ständigen Gespräche und damals haben wir uns einmal ziemlich stark gestritten und es war dann auch so dass ich ausgezogen bin und am selben Tag ging er mit ihr in die Sauna, da fühlte ich mich richtig hintergangen und war total angewidert von ihm. Was ich aber nicht verstehe ist, sie hat selbst eine neue Beziehung und bei ihr und ihrem neuen Partner ist es das selbe Streitthema wie bei mir und ihm.. Anscheinend wollen alle zwei das nicht kapieren.. Wir kamen zusammen da waren sie ein Dreiviertel Jahr getrennt. Ich möchte nicht wissen, wie er reagieren würde wenn ich sowas machen würde wie er. Er versteht einfach den Ernst der Lage nicht.. Nach dem wir vor 2 Tagen geredet haben, kam er gestern nach Hause mit Blumen und hat mir Ohrringe geschenkt und sich bei mir entschuldigt aber ob es deshalb jetzt anders wird? Naja ich lass mich mal überraschen was die Zukunft bringt ich werde auf jeden Fall (sollte er nicht aufhören mit dem) definitiv ausziehen und mich von ihm trennen.
    Antwort
  • marette
    Powerclubber (73 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2017 16:45
    Hey liebes,

    es tut mir leid, aber was du alles erzählst von deinem Partner ist für mich fremdgehen.

    Es kann nicht sein, dass er so einen Kontakt mit ihr hat und dich in so einer wichtigen Zeit links liegen lässt.

    Außerdem, wenn er sieht wie schlecht es dir dadurch geht müsste er von sich aus den Kontakt sein lassen. Wenn er nichts mehr für die Ex empfinden würde, was (sorry) bestimmt nicht der Fall ist.

    Es tut mir echt leid für dich, dass du dich in solch einer Situation noch mit so was rumschlagen musst.
    Ich an deiner Stelle könnte das nicht und würde ihn vor die Wahl stellen, so kindisch es sich auch anhören mag...aber für so was gibt es keine Entschuldigung.


    Ich wünsche dir viel Kraft und Durchsetzungsvermögen.


    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.