my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
kalkhaltiges Fläschchen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tlisttle
    Powerclubber (63 Posts)
    Eintrag vom 22.12.2017 07:00
    Hi Leute.
    Ich kann euch eins empfehlen, zieht nie, aber auch niemals auf den 1.1. um. Das ist der totale Stress, wenn man auch noch Weihnachten und Silvester / Neujahr richtig feiern will. Das geht einfach nicht glatt. Sind im totalen Umzugsstress. Aber will mich auch gerade nicht so aufregen sondern was fragen. In der neuen Wohnung ist es anscheinend so, dass das Leitungswasser anscheinend etwas kalthaltiger ist. Nun ist es so, das ich meiner Kleinen leider die Flasche geben muss, aus gesundheitlichen Gründen meinerseits. Hat das einen Einfluss auf die Entwicklung meines Kindes? Oder sollte ich einen Filter verwenden, wenn ja, auf was sollte ich dabei achten?
    Antwort
  • Zedzoirark
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2017 11:06
    Hey tlisttle,

    Ich habe vor 2 Monaten auch ein Wasserfilter von Brita Marella Cool, graphit geholt, da es auch sehr schwer ist jede Woche Wasser in das Haus zu schleppen vor allem wenn man ein Baby hat, das die ganze möchte, dass man um es kümmer, denn sonst gibt es ein Geschrei, das sogar die Nachbarn hören. Ich tue dann nur noch Wasser in die Brite, ich meine in Meine Wasserfilter Karaffe und kann mich dann weiter um mein Baby kümmern. Wie oft man so ein Filter auswechseln muss habe ich dann im Internet gelesen: https://www.wasserka.de/wasserfilter-beachten/
    Mit einem Baby oder Kleinkind umzuziehen würde ich dir nicht wirklich empfehlen. Hier noch Tipps dazu: https://umzugstipps.com/
    Antwort
  • tlisttle
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2017 17:13
    Hi Leute,

    Danke Zedzoirark deine Tipps haben mir echt weitergeholfen, vor Allem die Seite von https://www.wasserka.de/wasserfilter-beachten/. Finde ich echt genial, ich habe mir auch die von Brita Marella Cool, graphit geholt. Hier sind die Wichtigsten in Kurzfassung. Wer dem Leitungswasser nicht vertraut, sollte sich über einen Wasserfilter Gedanken machen. Hierzu waren wir auf vielen Wasserfilter Test Seiten, um uns für Sie schlau zu machen. Laut Wasserfilter Test Seiten nimmt ein Wasserfilter an Beliebtheit zu. Die Aufbereitung des Leitungswassers hat den Vorteil, dass wir mit dem Wasser arbeiten, dass uns schon zur Verfügung steht. Wir brauchen keinen Mengen an Wasserflaschen und Kisten mehr nach zu schleppen. Für die Tester der Wasserfilter Test Seiten war eines klar, Sie möchten nicht nur den Kalk, sondern auch die Keime aus dem Trinkwasser entfernen.
    Antwort
  • Lischii
    Superclubber (192 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2019 15:29
    Hallo,

    also wenn das Wasser wirklich so kalkhaltig ist, dann würde ich einfach stilles Wasser aus Flaschen nutzen. Das wäre für mich jetzt das einfachste. Natürlich kannst du auch über die Filtration des Wassers nachdenken, aber da würde ich mich nochmal genauer informieren, was die Filtration von Wasser angeht. Du kannst dich bspw. mal hier informieren: https://www.envirofalk.com/de/ . Mein Mann hat mit der Firma von der Arbeit her zutun, ich finde es ganz interessant was die anbieten... Die beschäftigen sich generell mit der Wasseraufbereitung.

    Wenn du mich fragst, dann würde ich aber einfach auf Wasser aus Flaschen umsteigen, dann kann man sich einfach ganz sicher sein, dass das nicht schädlich für das Baby ist.

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.