my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Wasser zur Herstellung von Babynahrung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Crumaracark
    Powerclubber (88 Posts)
    Eintrag vom 17.02.2018 16:58
    Hallo miteinander, ich wollte euch ein mal fragen ihr eigentlich normales Leitungswasser zur Herstellung von Babynahrung benutzt? Ich habe jetzt schon von verschiedenen Freundinnen gehört dass sie normales Wasser nicht verwenden weil es wohl für Babys und Kleinkinder nicht geeignet sei, stattdessen kaufen Sie stilles Mineralwasser aus dem Supermarkt.
    Das nimmt teilweise so extreme Züge an dass sie das gekaufte Wasser dann sogar nochmal extra aufkochen und filtern, damit auch ja kein kleines bisschen Keim mehr am Ende vorhanden ist.
    Mir wäre das jedenfalls neu und finde das übertrieben, ich dachte bisher immer unser Leitungswasser sei einwandfrei trinkbar, auch für Kinder?
    Antwort
  • Kugelchen
    Superclubber (272 Posts)
    Kommentar vom 17.02.2018 18:22
    Ich hatte ein Flaschenkind, das ist mit ganz normalem Wasserhahnwasser groß worden.
    Einmal vorher im Wasserkocher abgekocht (2X anschalten), gut ist.

    Sowohl verschiedene Lebensmittel Testlabore als auch meine Kinderärztin sagen, das Leitungswasser besser kontrolliert und gesundheitlich unbedenklicher ist als Wasser aus Flaschen. Grade die Keimzahl ist in Leitungswasser zig mal geringer als in Mineralwasser.

    Kochen diese Mütter dann Tee und Brei auch mit Mineralwasser ???

    Kaltes frisches Wasser aus dem Hahn ist völlig OK, etwas laufen lassen, das man nicht das abgestandene aus der Leitung hat und keinesfalls vorgewärmtes aus dem Boiler.
    Hauptsache man kocht das Wasser vorher einmal ab. Also Topf oder Wasserkocher zwei mal hintereinander anschalten.

    Antwort
  • tlisttle
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2018 16:29
    Einen schönen Nachmittag,
    also wenn ich dir von meiner Erfahrung berichten darf, mir hat man früher einfach das normale Trinkwasser aus der Leitung gegeben, ohne Filtern, Abkochen oder irgend einen Schnickschnack. Und als so schlecht hat sich das jetzt auch nicht gerade herausgestellt, würde ich sagen.
    Ich hab das mit meinem Sohn dann auch immer so gemacht, er hat nie eine Extrawurst bekommen. Und auch er ist erwachsen geworden, so schlecht kann das Leitungswasser also auch nicht sein.
    Ja, Babys und Kleinkinder sind natürlich sehr sensibel was das angeht, aber übertreiben muss man es ja auch nicht unbedingt finde ich.
    Antwort
  • Frexy
    Superclubber (155 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2018 18:06
    Leitungswasser einfach abgekocht ist besser als Wasser aus Flaschen, eventuell sogar Plastikflaschen...
    Kurz laufen lassen um das abgestandene Wasser aus der Leitung zu vermeiden ist sicher nicht doof. Und Grade wer weit oben wohnt in mehrstöckigen Haus sollte das Wasser immer mal wieder testen lassen, aber ich glaube das ist eh Pflicht...
    Antwort
  • Kugelchen
    Superclubber (272 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2018 23:22
    Mit zweimal abkochen meine ich nur den Wasserkocher noch mal anschalten wenn er grade abgeschaltet hat.
    Wasser sollte etwa ne Minute sprudelnd kochen damit alle Keime tot sind...und das macht ein Wasserkocher nicht.
    Aber Leitungswasser ist schon im Wasserwerk keimarm gemacht worden, da passiert eigendlich auch nichts wenn man es gar nicht abkocht..aber sicher ist sicher.
    Antwort
  • Jagsalmares
    Powerclubber (94 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2018 14:14
    Also dieses Thema ist sehr kontrovers und wurde auch schon sehr häufig in meiner Familie bei meinen Freunden und Bekannten diskutiert. Deshalb habe ich mich persönlich dazu entschieden normales Wasser aus dem Wasserhahn zu nehmen und es dann zuerst ordentlich zu filtern und danach noch abzukochen. Zum Filtern habe ich spezielle Wasserfilter benutzt, die du hier finden kannst:
    https://www.starkfilters.com/
    Ich persönlich kann diese Variante nur weiterempfehlen. Da spart man auch ordentlich Geld, denn man muss nicht ständig spezielle Wasser aus dem Supermarkt kaufen. Ich persönliche glaube sowieso, dass das Wasser aus dem Handel nicht so sauber ist wie gefiltertes aus dem Wasserhahn.
    Antwort
  • Landei
    Superclubber (437 Posts)
    Kommentar vom 14.06.2018 12:34
    So unwichtig ist das gar nicht, sich Gedanken über das Wasser zu machen. Generell stimmt es dass Leitungswasser abgekocht in Ordnung ist. ABER es kommt vor allem auf die Leitungen im Haus an: sind sie alt und geben womöglich Partikel ins Wasser dazu, sind sie aus Kupfer oder Blei (stark ungesund) oder gilt die Region, in der man lebt, als Region mit extrem kalkhaltigem Wasser etc.? Bei solchen Faktoren sollte man unbedingt gekauftes Baybwasser für die Zubereitung von Fläschchen nehmen.
    Viele Grüße
    Antwort
  • JoJo82
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2018 13:58
    Ich nehme normales Wasser aus der Leitung und koche es ab - fertig
    Alles andere ist geldmacherei

    Lg
    Antwort
  • Petra2017
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2018 15:26
    Hallo!

    Ich habe bei meinen ersten beiden Kindern auch einfach normales Leitungswasser abgekocht. Meine Kinder sind gesund und haben sich auch noch nie etwas durch unser Wasser eingefangen.

    Für unser aktuelles Baby nutzen wir jedoch das Wasser aus unserem Wasserspender: https://www.aquaalpina.at/
    Dieses haben wir nicht extra für diesen Zweck gekauft, sondern weil wir Sprudelwasser haben wollten und es uns vom Preis-Leistungs-Verhältnis besser überzeugte als der klassische Sodastream.

    Dass wir das gute Alpenwasser für Babynahrung und vor allem das heiße Wasser schnell zur Pre Milch-Herstellung nutzen können, ist eher ein zufälliger Luxus. :)
    Kann ich aber so weiterempfehlen, da ich vor allem über Nacht kein Wasser mehr vorkochen und in der Thermoskanne bereiten halten muss.

    Grüße
    Antwort
  • MichelleGeht
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 01.11.2018 20:41
    Ich nehme normales Wasser aus der Leitung und koche es ab - fertig
    Alles andere ist geldmacherei

    Genau so ist es!
    Antwort
  • Annja123
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2018 22:31
    Hi,
    ich benutze normales Leitungswasser zur Herstellung von Babynahrung, welches ich natürlich vorher abkoche. Ich muss allerdings noch dazu sagen, dass ich mir vorsichtshalber auch noch einen Wasserfilter gekauft habe.
    Ich habe mich online unter Wasserfilter Test über diese Geräte informiert und erfahren, dass sie das Leitungswasser von Chlor, Bakterien, Parasiten, organischen Verbindungen, Pestiziden, Schwermetallen, Medikamentenrückständen usw. befreien. Das war für mich Grund genug, mir so einen Wasserfilter wie hier https://wasserhelden.net/ anzuschaffen und ich muss sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe, denn das Wasser schmeckt nun auch viel besser und ich trinke es jetzt auch sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.