my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schwanger mit Angst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Arla
    Juniorclubber (41 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2018 15:38
    Hallo.

    Ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt, die in der 11. SSW festgstellt wurde.

    Jetzt bin ich wieder schwanger, in der 6. SSW.

    Statt Vorfreude empfinde ich Angst bis Panik.

    Wenn ich spüre, dass ich etwas Ausfluss habe, muss ich mich lange überwinden, bevor ich wieder auf Toilette gehen kann, weil ich Angst habe, dass Blut zu sehen ist. :(

    In der ersten Schwangerschaft war ich gelöst und hatte sofort einen emotionalen Bezug, das fehlt mir jetzt völlig.

    Ich fürchte auch, dem Kind zu schaden mit meinen ganzen Befürchtungen.
    Aber trotz aller Bemühungen komme ich nicht darüber hinweg.

    Ultraschalltermin hab ich für SSW 6 + 5.
    Das ist m.E. ein blöder Termin, denn wenn noch kein Herzschlag da ist, werden die darauffolgenden Wochen schlimm für mich. Und mein Frauenarzt hat dann Urlaub. :(

    Wirklich helfen kann mir wahrscheinlich keiner, aber ich musste einfach mal darüber schreiben.

    Viele Grüße

    Arla
    Antwort
  • FrauStorch
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2018 21:23
    Arla, ich kann deine Erfahrung nicht teilen, kann aber deine Ängste absolut verstehen.

    Sag tapfer. Versuch das positive zu sehen 😚
    Antwort
  • Arla
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2018 21:57
    Danke, FrauStorch, ich werde es versuchen.
    Antwort
  • Ninacleoweimei
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2018 06:04
    Hallo Arla, ich kann dich absolut verstehen.
    Hatte einen Abort im September 2016 und nun scheint es endlich wieder geklappt zu haben!
    Vor zwei Tagen habe ich positiv getestet und habe es nur an der Überfälligkeit bemerkt und war - obwohl die Hoffnung steht’s groß war - eher geschockt als erfreut. Mein Freund ist völlig aus dem Schlüpfer gehüpft vor Freude und ich hab im Auto auf dem Weg zur Arbeit erstmal angefangen zu heulen. Was ist, wenn es wieder passiert, wieder OP wieder Enttäuschung, wieder verkraften.
    Erst gestern (obwohl meine Gyn noch nichts feststellen konnte) stellte sich so wieder die Freude ein. Ich musste nach der FG erstmal wahnsinnig an mir arbeiten und vielleicht hat es deshalb so lang gedauert. Meine Freundin sagte mir - sieh es wie eine symbiose zwischen Mistel und Baum. Der Baum ist für die Nährstoffe verantwortlich und bietet alles an. Die Mistel hingegen ist selbst dafür verantwortlich zu wachsen. Alles andere liegt nicht bei dir. Diese Vorstellung versuche ich zu halten und versuche unvoreingenommen an die SS ran zu gehen - klar, schlechte Gedanken kommen aber irgwie bin ich davon überzeugt, dass diesmal alles gut geht ...
    Also ja, versuche positiv zu bleiben, es kommt alles wie es kommen soll...
    Antwort
  • Blinky86
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2018 07:27
    Hallo ihr zwei

    Es gibt auch einen Thread, Schwangerschaft der Sternchenmamis. Vielleicht mögt ihr dort mal reinschauen, hilft mir immer sehr..

    Lg
    Blinky
    Antwort
  • Arla
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2018 10:01
    Hallo Nica,
    vielen Dank für deine Worte. Das Bild mit der Mistel ist sehr verständlich.

    Danke, Blinky, den Thread seh ich mir mal an.

    Grüße

    Arla
    Antwort
  • Arla
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2018 12:03
    Hallo jellyfish,
    danke für deine Worte.

    Zu dem Anteil, wieviele SS ohne Erfolg enden, lese ich dauernd andere Zahlen, haben mir auch schon Ärzte unterschiedliches genannt. :)
    Aber ja, es ist hoch.

    Leider bin ich schon neunundreißig und da ist das Risiko auch einfach noch mal höher, da kann man nichts machen.

    Du hast ja so recht mit der Mistel. Das Parasitäre trifft allerdings auch auf den Embryo zu, der sich in die Mutter einfrisst und sich nimmt, was er braucht. ;) Kannst du doch als Biologin auch bestätigen, oder? :)

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Yara0407
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2018 08:21
    Hi, kann dich total verstehen aber schmierblutungen in der 6 ssw muss nix bedeuten können auch einnistungsblutungen sein hatte ich in den letzten 2 Schwangerschaften.

    Frag doch wer die Vertretung macht.
    Da du sehr viel angst hast..ich glaube wenn du das Herzchen schlagen siehst bist du gestärkt.

    Viel Glück
    Antwort
  • Arla
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2018 11:19
    Hallo Yara.

    Mein Frauenarzt sieht das wohl wie du. Denn er hat heute wohl meine Verunsicherung bemerkt und von sich aus mir einen neuen Termin in zwei Wochen bei seiner Vertretung gegeben. Das war nett.
    Herz hat heute nämlich keines geschlagen, Fruchthöhle, Dottersack und ein Strich, der wohl der Embryo sein soll, waren zu sehen.
    Ich hab totale Probleme, diesmal eine emotionale Verbindung aufzubauen, war beim ersten Mal ganz anders. :(

    Grüße

    Arla
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.