my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Baby will nicht essen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Dawn1101
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 22.05.2018 21:20
    Hallo zusammen,

    ich hab mal eine Frage zu den Essensgewohnheiten unserer Tochter. Sie ist 8 Monate und essen ist ein wirklich leidiges Thema.

    Hier mal unser Tagesablauf:

    6.00 Uhr 210ml Pre Flasche
    Bis mittags möchte sie dann nichts mehr.

    11.30 Uhr Mittagsbrei
    davon schafft sie aber trotz dem langen Abstand zur Flasche maximal 100-120gr.
    Dann verweigert sie, macht den Mund also nicht mehr auf und weint. Was sie dann aber immer möchte ist Tee oder Wasser - und das nicht gerade wenig. Ich hab schon alle möglichen Sorte versucht und auch selber gekocht - immer das gleiche Spiel.

    15 Uhr: hier biete ich ihr Getreideobstbrei an, wovon sie aber auch nur ein paar Häppchen isst. Dann macht sie den Mund wieder nicht mehr auf und weint. Manchmal ist sie, wenn wir dann aufhören, zufrieden und manchmal hat sie eine halbe Stunde später wieder so viel Hunger, das ich ihr eine Flasche machen muss.

    18.-18.30 Uhr Milchgetreidebrei mit Obst. Gleiches Spiel wie nachmittags....ein paar Happen und dann ist Schluss. In letzten Tage hatten wir nachmittags und abends nur je circa 50gr - das ist ja wirklich gar nichts...

    19.-19.30 zum einschlafen trinkt sie eine 230ml Flasche und schläft meistens durch.
    Gelegentlich wird sie nachts nochmal wach und trinkt dann nochmal eine Flasche - dann kämen wir auf 650ml Milch. Ohne die Nachtmilch- was meistens der Fall ist - haben wir eine Milchmenge von 450ml.
    Ist das von der Milchmenge pro Tag okay?

    Normal müsste sie aber doch in dem Alter bei allen Breimahlzeiten 190gr pro Mahlzeit locker schaffen oder?

    Woran kann das liegen oder übersehe ich irgendwas?
    Ich mach mir große Sorgen, das sie Nahrungtechnisch nicht gut versorgt sein könnte - ist das berechtigt und hat jemand einen Tip wie das Essen besser klappen könnte?


    Viele Grüße
    Dawn
    Antwort
  • stissy
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 17.06.2018 22:22
    Ich würde im Zweifel mal beim Kinderarzt oder deiner Hebamme nachfragen. Aber im Allgemeinen haben so kleine Kinder nur so viel Hunger wie sie brauchen. UNd wenn sie weiter im Normal Bereich mit ihrem Gewicht liegt sich sonst "normal" entwickelt würde ich ihr einfach noch Zeit lassen, mit 8 Monaten hat sie die noch.
    LG Stissy
    Antwort
  • janina0484
    Very Important Babyclubber (1253 Posts)
    Kommentar vom 17.06.2018 23:40
    Hallo Dawn,
    Mein Spatz Ist auch 8 Monate alt und isst wie ein Spätzchen. Ich stille, weshalb ich die Milchmengen nicht kenne.
    Er trinkt zwischen 8 und 9, isst mittags 100g mittagsbrei, gegen 15uhr etwa 3cm Banane, oder manchmal stille ich und abends nochmal 100g Brei. Bis morgens um 9 trinkt er dann 2-3 mal. Ich werde jetzt mal sein Gewicht im Auge behalten, aber wenn das steigt, dann ist es wohl so. Entwickeln tut er sich super ansonsten.
    Ich denke auch, dass die Mäuse sich nehmen was sie brauchen.
    Alles Gute euch
    Antwort
  • Tine1987x
    Superclubber (116 Posts)
    Kommentar vom 18.06.2018 09:04
    Hallo Dawn,

    stillst du nicht/nicht mehr? Beim Stillen bekommen die Kleinen lange genug alles was sie brauchen. Ich denke das sollte bei guter Flaschennahrung auch so sein. Sie wird dir schon lautstark mitteilen wenn sie Hunger hat. Jedes Kind hat seinen Rythmus mit der Beikost zu starten. Vielleicht ist es ihr noch zu früh. Ich kenne einen Jungen, der mit 13 Monaten noch fast ausschließlich gestillt würde, weil er nichts anderes möchte (und der war nun wirklich nicht unterernährt). Wenn sie abnimmt solltest du auf alle Fälle den Kinderarzt konsultieren. Ansonsten vertraue auf deine Tochter und dein Gefühl als Mutter!!!

    Vielleicht mag sie keinen Brei. Oder sie mag es nicht gefüttert zu werden. Wir haben mit unserem Sohn Baby lead weaning gemacht. Also nur Fingerfood. Wenn ich ihm Brei angeboten habe, fand er das auch wenig lustig... Außerdem wird dein Kind in vielen Bereichen damit sehr gefördert.

    Viele Grüße

    Christin
    Antwort
  • Kairi88
    Superclubber (379 Posts)
    Kommentar vom 21.06.2018 12:40
    Hallo,

    Meine Maus wollte nie Brei. Hab alles durch und jeden Tag frisch gekocht. 3 Löffel dann war Schluss. Mit 7 Monaten hab ich aufgegeben und seitdem isst sie vom Familientisch mit. Anfangs hab ich Gemüsesticks angeboten oder mal n Zwieback zum lutschen. Hab es dann bis zur vollwertigen Mahlzeit nach und nach ausgebaut.

    Es ist mal mehr, mal weniger was sie isst und es ist bis heute noch so. Sie ist jetzt 14 Monate. Isst nur wenn sie Hunger hat und nur was ihr schmeckt. Milch sollte im ersten Jahr Hauptnahrung sein, Food under one ist just for fun. Ich stille allerdings und hab von pre Nahrung keine Ahnung. Denke aber damit sind die wichtigsten Nährstoffe auch abgedeckt.

    Meist wissen die kleinen aber ganz genau was sie brauchen und solange die nassen Windeln stimmen, die Zunahme passt und du ein fröhliches Kind hast, ist alles gut, denke ich. Mach dir keinen Stress, es ist ein Riesen Schritt für dein Kind.

    Lg
    Antwort
  • Affearsurry
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2018 12:17
    Beobachte das mal, nehme dir die Ratschläge hier an und wenn du glaubst, dass da was nicht stimmen kann, dann suche einen Kinderarzt auf. Er wird dir dann schon sagen, was zu tun ist.
    Antwort
  • JoJo82
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2018 13:56
    Meine Tochter ist 6 Monate und schafft am Tag auch nur zwischen 400 und 500 ml Pre.
    Sie ißt Mittags ein halbes Gläschen (mal besser, mal schlechter) und Abends ein viertel vom Obst-Zwieback Gläschen.
    Beim Brei sind wir noch nicht angekommen.
    Ich finde aber deine Zeitabstände zwischen den beiden Breis zu knapp.
    Meine Tochter trinkt übrigens immer nur maximal 160 ml pre.
    Also ich denke eure Trinkmenge ist ok. Der Tee und das Wasser müssen ja noch dazu gerechnet werden. Beides trinkt meine Tochter gar nicht.
    Evtl wäre eine "trinkmahlzeit" was für euch, wenn so wenig Brei gegessen wird und sie die Flasche bevorzugt

    Lg
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.