my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schwangerschaft und Arbeit

Antworten Zur neuesten Antwort

  • KatuschaSwn
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 18.07.2018 14:37
    Hallo alle zusammen,

    ich bin neu hier in der Hoffnung auf Gleichgesinnte zu stoßen, denn ich habe folgendes Problem:

    Derzeit bin ich in der 14. SSW (so ungefähr) und mein Entbindungstermin ist der 06.01.2019.
    Ich arbeite als Ergotherapeutin in einer Praxis und sowas wie feste Arbeitszeiten gibt es da mal gar nicht. So arbeite ich mal von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr oder tatsächlich auch mal bis 20:00 Uhr.. Morgen habe ich beispielsweise 12 Stunden abzuarbeiten, wir richten uns da natürlich an die Klienten die hakt immer unterschiedlich Zeit haben.

    Was mich selbst total wundert.. obwohl ich noch ziemlich zu Beginn der Schwangerschaft bin, bin ich mit meinen Kräften am Ende! Zu meiner Arbeitsstelle fahre ich immer rund 40 Minuten, was ja nicht als Arbeitszeit gezählt wird und auf dem Weg zur Arbeit geht es ja noch aber nach so einem 10 oder 12 Stunden Tag grenzt es an den Sekundenschlaf auf der Fahrt nach Hause! Ich ermüde sehr schnell auf der Arbeit und schwer heben darf ich ja auch nicht aber wenn ein Patient total kacke im Rollstuhl sitzt und ich ihm versuche zu erklären, dass ich ihn nun mal nicht umsetzen darf und kann, durch die Schwangerschaft und meiner Skoliose von ca. 60 Grad werde ich auch nur schief angeguckt und stoße auf Unverständnis.

    Aber es ist nicht nur auf der Arbeit so.. mir fehlt so viel Energie.. trotz der Tatsache, dass ich das Wochenende über und Montag bis einschließlich heute frei hatte durch Urlaub, fühle ich mich keineswegs aufgeruht. Ich kann nie sagen, wie es mir am nächsten Tag geht.. Sonntag ging es mir super gut, ich hatte unglaublich viel Energie und konnte ein bisschen was machen im Haushalt oder auch mal raus und spazieren oder dergleichen.. Montag wiederum ging es mir unglaublich schlecht, ich musste ständig weinen und wusste nicht mal wieso, keine Kraft, ich war nur am schlafen..

    Gott sei dank stoße ich bei meinem auf Verständnis und er hilft auch sehr viel, kann mich da sehr verstehen ..

    Ich finde es sehr Besorgniserregend, dass es mir in der 14. SSW so schlecht geht. Ich habe es beim Arzt angesprochen, da heißt es nur, es sind Ei ganz normal und Schwangerschaft ist eben keine Erkrankung.. aber ich bin echt am Rande meiner Kräfte.. wenn ich darüber nachdenke morgen 12 Stunden zu arbeiten kriege ich schon das Grauen..

    Das ist übrigens meine erste Schwangerschaft und ich bin 22 Jahre alt.. ich finde die Schwangerschaft jetzt schon furchtbar anstrengend wie soll es denn an der 20. Woche sein, wenn der Bauch größer wird.

    Ich würde mich über jeden Beitrag sehr freuen und danke erst mal allen, die sich dieses Roman durchgelesen haben.
    Antwort
  • KatuschaSwn
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2018 14:44
    Ich bitte nochmal eben um Entschuldigung für die Rechtschreibfehler, es handelt sich um meine blöde Autokorrektur. Ich hoffe es ist trotzdem verständlich.
    Antwort
  • Angi1190
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2018 13:34
    Hallo Katuscha,

    hast du mit deinem FA über all das geredet? Also genau erklärt wie du dich fühlst und wie viele Std du so machst?
    Ich bin jetzt zwar erst in der 8+2, aber auch ich habe schon seit der 5.SSW die selben Probleme gehabt. Ich bin Elektrikerin, heißt mindestens 10 Std am Tag für den Beruf unterwegs und kam auch nur noch nach Hause und musste mich hinlegen, weil ich sonst wahrscheinlich im Stehen geschlafen hätte 😅
    Habe meiner FA das beim 2. Termin schon gesagt und meinen Job beschrieben. Sie hat sich erkundigt und ich habe daraufhin ein sofortiges BV erhalten. Es ist zwar gar nicht schön so viel Zeit zu haben, aber dennoch geht es mir jetzt psychisch und physisch viel besser.
    Rein theoretisch solltest du in deiner SSW nicht mehr so viele Stunden kloppen. Was sagt denn dein FA so dazu??
    Antwort
  • kunto
    Superclubber (299 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2018 14:45
    Natürlich muss man dem Kind auch was bieten können, in einer Hinsicht ist es auch gut dass ihr beide euch finanziell etabliert habt.
    Aber wenn Geld das einzige ist was dich interessiert, dann ist es wirklich falsch. Ein Kind sollte aus Liebe gezeugt werden, da kann man sich aber auch einfach mal zusammen setzen und schauen was denn die Ineteressen überhaupt sind.
    Wir sind auch in der Planung der Kinder, aber als erstes steht unsere Hochzeit im September an. Da freuen wir uns total drauf, vor allem weil wir so lange darauf gewartet haben.
    Ich bin auch schon auf der Suche nach einer Rede..bin da ehrlich gesagt total überfordert.
    Aber bei https://www.fuerbitten-hochzeit.de/ habe ich mir schon paar Ideen gesucht.

    Im großen und ganzen ist es eure Sache was ihr machen wollt aber ich glaube dass das Baby viel mehr Liebe und Aufmerksamkeit braucht als Geld.

    Wie ist denn eure Entscheidung gewesen ?
    Antwort
  • kunto
    Superclubber (299 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2018 14:45
    Natürlich muss man dem Kind auch was bieten können, in einer Hinsicht ist es auch gut dass ihr beide euch finanziell etabliert habt.
    Aber wenn Geld das einzige ist was dich interessiert, dann ist es wirklich falsch. Ein Kind sollte aus Liebe gezeugt werden, da kann man sich aber auch einfach mal zusammen setzen und schauen was denn die Ineteressen überhaupt sind.
    Wir sind auch in der Planung der Kinder, aber als erstes steht unsere Hochzeit im September an. Da freuen wir uns total drauf, vor allem weil wir so lange darauf gewartet haben.
    Ich bin auch schon auf der Suche nach einer Rede..bin da ehrlich gesagt total überfordert.
    Aber bei https://www.fuerbitten-hochzeit.de/ habe ich mir schon paar Ideen gesucht.

    Im großen und ganzen ist es eure Sache was ihr machen wollt aber ich glaube dass das Baby viel mehr Liebe und Aufmerksamkeit braucht als Geld.

    Wie ist denn eure Entscheidung gewesen ?
    Antwort
  • Tashaaa
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2018 17:32
    Riiiesen Respekt an alle Frauen die während der Schwangerschaft arbeiten. Ich wollte auswandern und hab deshalb gekündigt und bin ungeplant schwanger geworden mittlerweile 10. Woche und ich bin total kaputt von nichts. Mal abgesehen von der Übelkeit wäre ich viel zu schwach um zu arbeiten. Keine Ahnung wie ihr das schafft.
    Ich kannte es von meinem alten Arbeitgeber (bekannter Discounter) so, sobald jemand schwanger war durfte nur noch kassiert werden, keine leichte, keine schwere körperliche Arbeit und man durfte auch nicht mehr 6 anfangen sondern um 8. Überstunden waren auch verboten.
    So viel ich weiss kannst du dir vom Arzt ein Beschäftigungsverbot geben lassen wenn dir deine Arbeit zu schwer ist. Du musst dich doch gut fühlen. Meine Ärztin hat mich sofort gefragt ob ich arbeite (bin 28 und das erste mal arbeitslos) und als ich meinte nein, war sie zufrieden.
    Antwort
  • MrsMidnight
    Superclubber (418 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2018 21:06
    Laut Mutterschutzgesetz darf man in der Schwangerschaft maximal 8,5 Std arbeiten. Damit wären 10-12 Stunden grundsätzlich nicht mehr erlaubt.
    Das solltest du deinem Chef sagen, außerdem ist schweres Heben auch tabu.

    Lies dir das MuSchG einfach mal durch 😉
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.