My Babyclub.de
Private Krankenversicherung Baby - Arztwahl?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Himpled44
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Eintrag vom 09.03.2019 08:46
    Hallo zusammen,

    ich bin stolze Mama meines frisch geborenen Sohnes und habe mir bisher noch keine Gedanken um die Krankenversicherung gemacht. Meine Hebamme riet mir, mich schnellstmöglich darum zu kümmern, weil die nächsten Untersuchungen nicht mehr zu den Kosten für die Entbindung zählen. Ich bin in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert, aber mein Mann ist bei einer Privaten Krankenversicherung. Wir können uns nun aussuchen, ob wir unseren Sohn gesetzlich oder privat krankenversichern lassen.
    Die gesetzliche Krankenversicherung wäre kostenlos, weil er dann bei mir mitversichert wäre.
    Mein Mann favorisiert allerdings die Private Krankenversicherung. Er ist bei der Hanse Merkur versichert und möchte unseren Kleinen auch dort versichern lassen.
    Ich habe mich hier [url=https://www.pkv-kindertarif.de/pkv-kind-online-rechner/]PKV Kind Online Vergleich[/url] über die verschiedenen Tarife informiert. Mir sind einige Unterschiede aufgefallen, u.a. die Arztwahl, die sich je nach Tarif unterscheidet. Bei einigen Tarifen steht dem Versicherten eine freie Arztwahl zu, bei anderen stehen die Belegärzte oder ein Privatarzt.
    Was ist der Unterschied zwischen einem Belegarzt und einem Privatarzt? Welche Arztwahl würdet ihr empfehlen? Wo habt ihr euer Kind krankenversichern lassen?
    Antwort
  • Sabrinchen321
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2019 09:13
    Herzlichen Glückwunsch erstmal! Vor der Frage stand ich damals auch. Wir haben uns dann am Ende auch für die HanseMerkur entschieden, nachdem wir uns von echten Experten für Kinderkrankenversicherungen haben beraten lassen. Die machen nur Krankenversicherungen für Kinder, sonst nichts - und haben uns sogar noch vier Monatsbeiträge als Eltern-Cashback bezahlt: https://www.kinder-privat-versichern.de
    Mit dem zweiten, das gerade unterwegs ist, gehen wir da wieder hin.

    Wir haben für unseren Stöpsel den Wahlarzttarif für's Krankenhaus gewählt. PSV heißt der bei der Hanse-Merkur. Den hast Du wahrscheinlich auch vorgeschlagen bekommen. Kostet noch nicht mal 10 Euro im Monat extra und damit können wir dann auch mit dem Kind im Zimmer schlafen, wenn es mal ins Krankenhaus muss. Ob dann der Chefarzt vorbei kommt oder "nur" der Belegarzt ist mir eigentlich relativ egal. Aber das mit dem Rooming-In und dem Einzelzimmer war mir echt wichtig. Ich will nicht auch noch andere nachts schreiende Kinder mit im Zimmer haben, wenn es meinem eigenen nicht gut geht.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.