my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Wer hat nach Sternenkind nochmal entbunden?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Tashaaa
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Eintrag vom 26.03.2019 22:57
    Mein erstes Baby Joshua

    Liebe Mamis, liebe werdende Mamis usw...

    am 26.02 (errechneter Et.) hat mich meine Frauenärztin wegen Verdacht auf Plazentainsuffiziens ins Krankenhaus geschickt. Auf der Überweisung war noch zusätzlich vermerkt: verminderte Kindsbewegung, eingeschränktes Ctg bitte um Kontrolle und evtl. Einleitung. Ich war schon 4 mal in den letzten Wochen in diesem Krankenhaus gewesen (Geburtsplanung etc.). Mein Baby war gross, geschätzt auf 3800gr...die Frauenärztin im Krankenhaus schickte mich nach 4 Stunden Aufenthalt wieder nach Hause... "alles sei in Ordnung".

    Am nächsten Morgen ca 8:20 ist meine Fruchtblase geplatzt. Im Krankenhaus um 16 Uhr war der Mumu komplett offen, um 20:27 kam mein Baby per Saugglocke ohne Herzschlag zur Welt, wurde reanimiert und kam nach 13 Minuten wieder zurück.

    Während dem Aufenthalt im Krankenhaus von 9:30 bis zur Geburt sind mehrere Sachen schief gelaufen, z.B hatte ich nach Legen der Pda ca 11 uhr braunes/blutigesFruchtwasser worauf die Hebamme nicht reagiert hat, ca gegen 18 Uhr habe ich 2 mal geschrien, dass sie mir einen Kaiserschnitt machen sollen, weil er fest steckt. Wurde ignoriert. Jeder wusste wie gross mein Baby ist und trotzdem wurde ich durch die natürliche Geburt gezwungen, Schlussendlich war er 4300 gramm, 56cm und 37,5 cm Kopfumfang, kann man sich vielleicht vorstellen durch welche Hölle ich und mein Baby gehen mussten.

    Mein Baby wurde 72 Stunden gekühlt um weitere Hirnschäden zu vermeiden, leider trat der schlimmste Fall ein, die Hirnschäden waren so immens groß, dass er eine schreckliche Zukunft haben sollte mit wenig/sehr kurzerLebenserwartung und nur an Maschinen gebunden. Eine Art Wachkoma.

    Er ist am 16.03 verstorben in meinen Armen und den Armen seines Papas.

    Ich wollte nur kurz unsere Geschichte erzählen, mir geht es hier nicht um die Schuldfrage oder was wäre gewesen wenn anders gehandelt worden wäre (das wird ein Gericht klären), sondern

    WER HAT SICH NOCH MAL GETRAUT SCHWANGER ZU WERDEN

    nach ähnlichen Erfahrungen? Es war vllt eine vorzeitige Plazentaablösung, es ist nicht sicher, die Untersuchungsergebnisse (Plazenta) lassen noch auf sich warten...
    Antwort
  • Love-My-Baby
    Very Important Babyclubber (583 Posts)
    Kommentar vom 01.07.2019 07:48
    Hallo :-) Mein Baby ist auch 3 Tage nach der Geburt gestorben, hatte eine teilplazentaablösung ,und es wurde auch viel zu spät reagiert 😡 Es wurde bei der Geburt nur 2 mal ein ctg gemacht ! obwohl die Hebamme am Anfang schon meinte das mein kleines sehr gestresst im Bauch ist 😡! Oh man darf es garnicht weiter erzählen,die wut packt mich !


    Ich habe mich getraut schwanger zu werden,und ich hab mich so gefreut ,das ihr Geschwisterchen nächstes Jahr auf die Welt kommt ! Doch leider hatte es in der 8 SSW keinen Herzschlag mehr 😔
    Man kann es schon wieder versuchen warum auch nicht ,man will doch eines Tages sein Baby im Arm halten 😟😟😟😔😔😔
    Alles gute
    Antwort
  • Stoffelinee
    Very Important Babyclubber (1192 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2019 00:30
    @love-my-baby mein Regenbogenkind wurde komplett ohne CTG geboren-das geht durchaus 🤷‍♀️
    Antwort
  • Zedzoirark
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2019 18:39
    tut mir so leid, wirklich. Habe leider keine Erfahrung.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.