my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Baby trinkt schlecht und spuckt viel

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 08.05.2019 14:18
    Hallo ihr lieben,

    mein Sohnemann wird am 14. 8 Wochen alt. Nun hat sich sein Essverhalten seit 3 Tagen drastisch von 0 auf 100 verändert.

    Vorher hat er seine Flasche immer komplett getrunken (135ml) und sogar meist 1 - 2 Flaschen am Tag mehr geschafft.
    Nun kriegt er sein Essen zwischen 23 - 1 Uhr und braucht danach 2 Stunden zum einschlafen, und dann meldet er sich um 8 Uhr aber das auch nur leicht quengelig. Er lässt sich ohne Probleme mit einem Schnuller beruhigen und würde auch nochmal weitere Stunden aushalten. Dabei trinkt er dann maximal 100ml, ist dann eine Weile wach und schläft wieder ein bis 12 - 13 Uhr und trinkt da auch nur wieder 100ml.
    Lt. Angaben müsste er täglich 170 x 5 trinken. Jedoch schafft er an einem ganzen Tag maximal 400 - 500 ml, dabei spuckt er auch mittlerweile gefühlte 20ml wieder raus, nach jeder Mahlzeit.

    Das einzige was sich verändert hat sind die Flaschen von NUK S auf Avent 1. Da trinkt er nun besser und schneller, trotz seines Schnalzen bei jeder Flasche. Vorher hat er 35 Minuten für eine Flasche gebraucht, jetzt nur noch 15 Minuten.

    Woran kann das liegen bzw. hat jemand selbe Erfahrungen gemacht?
    KiA hat keine Lösung, da wir schon da waren weil ich zurzeit Schnupfen und Halsschmerzen habe. Er hat nichts und ihm geht es super. Ist in seinen Wachphase aktiv.
    Antwort
  • Kommentar vom 15.05.2019 09:05
    Das Schnalzen muss kein TrinkProblem sein. Ich gab Zwillinfe, die beide eine Saugschwäche hatten. Eine Maus trinkt mit Schnalzen, die andere ohne. Das Schnalzen ist trotz gehobener Saugscgwäche erhalten geblieben

    Warum habt ihr den Saufer gewechselt? Vermutlich hat der neue eine größere Öffnung? Durch das schnellere Trinken wird der Magen schneller voll und das kann ein Grund für das anschließende Spucken sein. Ich würde den ersten Sauger nehmen und gucken, was passiert. Das Gespuckte sieht übrigens oft mehr aus, als es ist, weil Milch im Magen aufschäumt.
    Eventuell hilft es auch, ihn zwischendurch beim Trinken mal ein Bäuerchen machen zu lassen?

    Ansonsten heißt es immer, dass ein gesundes Kind sich holt, was es braucht. Alles andere sind Richtwerte, Hauptsache die Windeln sind nass.
    Wie schwer ist er denn jetzt?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.