my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Probleme in der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jeca6
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 15.05.2019 16:04
    Huhu :), bin neu hier und werde zum ersten mal Mama im Dezember. Wollte euch mal Fragen, ob ihr in der Frühschwangerschaft schon viele Beschwerden hattet. Wie z.B. Verstopfung, Übelkeit, Schwindel, Harndrang uvm. Es ist ein unangenehmes Thema für mich, mache mir aber sorgen. Habe heute sehr viel Blut auf dem Toilettenpapier gehabt. Aber zum Glück nicht von vorne sondern hinten. Leide grad stark unter Verstopfung und neige immer zu Analfissuren. Jetzt wieder. Habe auch starke Bauchkrämpfe. Frauenärztin ist erst morgen wieder da. Ist das denn schlimm fürs Baby, wenn ich so eine Fissur hinten habe? Tut auch höllisch weh grad. Mit Übelkeit komme ich noch zurecht. Nehme insgesamt 300 mg Magnesium am Tag gegen ziehen der Mutterbänder, hilft auch. Bin gerade fast ende 8 SSW. Lg
    Antwort
  • Rosenstrauch
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2019 16:19
    Hallo! :)

    Tatsächlich sind die Beschwerden bei jeder Schwangeren unterschiedlich, ich hatte zum Beispiel am Anfang Übelkeit und Erbrechen (nicht am Morgen, sondern am Abend) und stärkeren Harndrang (super, wenn man schon normal eine schwache Blase hat ;-)). Ich konnte noch arbeiten, aber zwei andere dafür nicht mehr.

    Wenn das Blut unten/vorne wäre, kann man auch zum Krankenhaus fahren zum Abchecken, aber hinten durch die Analfissur ist der Grund ja gegeben.

    Ich denke nicht, dass du dir da heute Sorgen machen musst.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Jeca6
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2019 16:25
    Harndrang habe ich auch ab und an :o. Ok, hatte gedacht vielleicht ist es nicht so gut. Ansonsten kenne ich das schon von mir. Neige sehr oft dazu. Schmerzen sind sehr unangenehm, sollte ich mir vielleicht wieder Zäpfchen verschreiben lassen oder ist es in der Schwangerschaft eher nicht so gut. Kommt bestimmt auf das Medikament an :)? Versuche noch mehr zu trinken und mehr Ballaststoffe zu essen. Habe heute viele Heidelbeeren und Himbeeren gegessen.
    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2019 16:30
    Tatsächlich hatte ich auch starke Verstopfung innerhalb der ersten 12 Wochen der Schwangerschaft. Oben drauf habe ich das Pech, dass ich zu Hämorrhoiden neige, bin aber bis jetzt glückliches verschont geblieben.
    Du kannst deine Magnesiumdosis erhöhen. Alles was zu viel für deinen Körper ist, wirkt abführend und somit macht es dir die Toilettengänge leichter. Fange langsam an, nehme erst einmal nur 100 mg am Tag mehr. Vielleicht reicht das schon. Ist es nach 2 Tagen noch nicht besser packst du noch einmal 100mg drauf.

    Ich hoffe es hilft dir.

    LG
    Antwort
  • Jeca6
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2019 16:37
    Nehme eigentlich schon 300 mg am Tag, aber die Ärztin meinte kann auch drei mal am Tag nehmen. Also 450 mg dann. Vielleicht mache ich das so und mehr trinken vielleicht.
    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2019 16:57
    Wenn ich mich nicht ganz irre, dann ist die maximale Dosis 600mg am Tag. Wobei alles was zu viel wird ja eh ausgeschieden wird.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.