my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schwanger mit 36 Jahren das erste mal

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Katinka1983
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 12.07.2019 14:19
    Letzte Woche warst du dann 5+... hat dir dein Arzt nicht gesagt, dass es für die zeit ein ganz normaler Befund ist? Meiner gibt erst ab 8+0 also ab der 9. Woche Termine raus, weil die Kassen erst dann offiziell den Ultraschall zahlen und man dann auch schon wirklich was sehen kann. So frühe Termine verunsichern einen nur extrem, wie man ja bei dir sehen kann 🤷‍♀️
    Antwort
  • Marlony
    Very Important Babyclubber (502 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2019 14:07
    Hallo Sheila,
    wie soll es denn weitergehen? Macht ihr nochmal einen uS? Was kam bei den HCG Werten raus? Der Befund ist sicherlich nicht optimal, aber es ist noch alles möglich. Vielleicht hat sich dein ES verschoben.... Es kann noch viele Möglichkeiten geben dass die Schwangerschaft doch intakt ist..... 6+2 ist auch noch früh...
    Antwort
  • Rosenstrauch
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2019 18:14
    Du brauchst dir wegen des Alters keine Sorgen zu machen, die allermeisten Babys kommen gesund zur Welt... :) Und heutzutage bekommen immer mehr Frauen erst ein Baby, wenn sie schon etwas älter sind, zumal sich nun mal auch die Gesellschaft geändert hat und viele Frauen erstmal beruflich Fuß fassen müssen.

    Ich bin auch 37 und unser erstes Baby ist jetzt ein paar Wochen alt und kerngesund...

    Liebe Grüße
    Antwort
  • CoffeeCup
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2019 19:12
    Hallo
    Ich bin auch 36 und bin zum ersten Mal schwanger. Ich bei 11+2. Bei mir wurde die Schwangerschaft auch in der 5-6 Woche festgestellt. Ich hatte zwischenzeitlich mal eine leichte Schmierblutung und bin zum Krankenhaus gefahren und da hab ich auch nur Dottersack und Fruchthülle gesehen. Einen Tag zuvor hatte ich aber beim Gynäkologen sogar schon eine Herzaktivität und den Embryo sehen können.
    Antwort
  • aurikka8
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2019 17:05
    Doch auch mit 40 ist das möglich, die Wahrscheinlichkeit sinkt jedoch mit jedem Jahr.Schon ab Mitte 30 lässt die Fruchtbarkeit deutlich nach. Viele Frauen haben nicht mehr jeden Monat einen Eisprung.Das ist real,vielen Frauen, die Probleme haben, schwanger zu werden, kann durch medizinisch unterstützte Reproduktion geholfen werden. Durch ärztliche Untersuchungen kann geklärt werden, aus welchen Gründen bisher kein Kind entstanden ist. Paare, die Probleme mit der Empfängnis auf natürlichem Wege haben, entscheiden sich immer öfter für künstliche Befruchtung. Die Reproduktionsmedizin beschäftigt sich mit der Erforschung, der Diagnostik und der Behandlung von Prozessen der Fortpflanzung.Was die Klinik angeht, so hatte ich auch dort die Erfahrung. Die ukrainischen Ärzte machen Wunder und das finde ich gut, dass sogar ältere Patientinnen noch die Chancen haben die glücklichen Mütter zu werden. Als zertifiziertes Zentrum,sie behandeln als individuell und nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft. die Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig, sodass verschiedene Verfahren in den Kliniken oder einem Kinderwunschzentrum zum Einsatz kommen. Die Annahme und das Bewusstsein der Unmöglichkeit der selbständigen Schwangerschaft ändert die Frau.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.