my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Beschäftigungsverbot

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jny93
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 18.10.2019 16:01
    Hallo liebe Mamis und werdende Mamis.. ich bin momentan etwas am Verzweifeln und habe mich deshalb hier angemeldet. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen...
    Mein AG hat eine Gefährdungsbeurteilung gemacht. Es kamen Punkte wie psychische Belastung kann nicht ausgeschlossen werden, Autofahren aufgrund des Zustandes unzumutbar, Arbeit mit aggressiven und Verhaltemsaufälligen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, keine Pausenmöglichkeit, keine Versetzungsmöglichkeit raus. Zudem hab ich mit starker Übelkeit und plötzliche Schwindel bzw. Kreislaufproblemem zu kämpfen... Nun hat er angekreuzt komplettes BV, da die Gefährdungen nicht beseitigt werden können und ein anderer Arbeitsplatz ist nicht möglich, laut AG. Zum Betriebsarzt soll ich trotzdem noch. Am Telefon wurde mir gesagt, dass das Verbot nur gilt bis ich dort war und nur der Betriebsarzt oder Frauenarzt ein Verbot ausstellen kann... ich weiss nicht wie mein Immunstatus die anderen Gefährdungen, die festgestellt wurden ausschließen soll... mein Hausarzt hat mir ein BV gegeben, aber das reicht wohl nicht... ich kenne mich nicht mehr aus, weil jeden Tag was anderes ist und jeder gibt mir andere Infos... arbeite in der ambulanten Jugend-und Familienhilfe.. bei der Beirteilung war ein Punkt, den ich mein AG zusätzlich sagt mein AG nicht zugestimmt hat und zwar der Alleinarbeit (weil ich könnte ja immer gehen wenn ich will). Bin aber den ganzen Tag alleine unterwegs... leider war ich durch alles so überfordert, dass mir nicht eingefallen ist zu sagen, dass ich die Kinder doch nicht alleine stehen lassen kann, wenn was ist.. ich kenne mich wirklich nicht mehr aus wo ich hin muss oder wer verantwortlich ist.. der BA meinte am Telefon auch nur er oder der Frauenarzt dürfen das BV ausstellen und nicht der AG... jeder verweist mich an jemand anderen und ich sehe es nicht ein weiterhin gegen die Muttschutzrichtlinen zu arbeiten... ich hoffe iwer kann mir helfen.
    LG
    Antwort
  • Eire78
    Superclubber (115 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2019 16:36
    Hallo auch, also bei mir wurde das Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber direkt ausgesprochen . Bei meiner Freundin die in der Kita arbeitet vom Betriebsarzt. Ist immer blöd viele Meinungen zu haben. Drücke dir die Daumen dass du dich bald nur auf dein Mäuschen konzentrieren kannst. Lg
    Antwort
  • AnnKat-R
    Superclubber (268 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2019 22:38
    Hallo!

    Da in der Gefährdungsbeurteilung vom AG ja bereits herausgekommen ist, dass es mehrere Gefahrenpunkte gibt, kann der BV direkt vom AG ausgesprochen werden.
    Dann erhältst du das generelle BV, weil der Beruf nicht die Mutterschutzrichtlinien einhalten kann.
    Ein Arzt kann nur ein individuelles BV ausstellen, da würde es sich dann eher darum handeln, dass du gesundheitlich nicht in der Lage bist den Beruf weiter auszuführen.

    Dein AG muss dies nur melden und bei der KK einreichen und dir natürlich ein schriftliches BV ausstellen. Und sobald er dies ausgestellt hat, kannst du zu Hause bleiben.

    Ich selbst bin auch nun das 2. mal durch ein BV Vom AG zu Hause 😊
    Antwort
  • Minimieze_1985
    Superclubber (188 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2019 07:38
    Wenn du so unsicher bist rufe deinen FA an, sprich mit ihm. Mein Arzt ist da sehr zugänglich...
    Antwort
  • Tini17
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2019 09:36
    Hallo Jny,
    Ich arbeite im Personal und habe sehr oft mit BVS zutun!
    Wenn der AG ein bv ausspricht, dann reicht er dies bei der Kasse ein und Erhält somit die Erstattung deines Lohns den er dir weiterzahlen muss.
    Damit hat dann kein anderer mehr was zutun. Die von dir genannten Punkte sind normalerweise sehr tragend für ein BV!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.