my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Stille Geburt 14.SSW

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sway80
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 08.02.2020 20:00
    Hallo,

    eigentlich schreibe ich nicht in Foren, aber ich weiß nicht so recht mit wem ich sprechen soll, da in meinem Umfeld zwar Verständnis herrscht, aber auch immer wieder die Aussagen kommen,so wie „sei doch froh, es wäre ja eh nicht gesund gewesen und du hast ja schon zwei gesunde Kinder“.
    Ja das stimmt natürlich aber nichtsdestotrotz schmerzt mich der Verlust meines kleinen Schatzes so sehr, dass ich nur mühsam den Tag überstehe und für meine zwei da sein kann.

    Ich hatte am 31.01. die Nackenfaltenmessung und da sagte die FA, dass es nicht gut aussehe, N sei sehr dick und man sieht einen schweren Herzfehler, hätte dann am 04.02. eine Chorionzottenpunktion haben sollen, aber hier hatte das Herz bereits zu schlagen aufgehört. Bekannt dann gleich Tabletten und musste am nächsten Tag ins KH. Habe dann am 05.02. meinen Kleinen bei einer stillen Geburt geboren. Ich fühle mich als fehle mir ein wichtiger Teil und kann mich kaum auf meine zwei Kinder konzentrieren, ich stehe den Tag so halbwegs durch und heule dann abends in der Dusche. Ich versuche zwar vor den Kindern nicht zu weinen aber es gelingt nur schwer. Es war ein totales Überraschungsbaby, ich wurde trotz Pille schwanger und habe es erst in der 11.Woche erfahren und nun musste ich ihn so schnell wieder gehen lassen.
    Mir geht noch so viel im Kopf herum und weiß nicht wo mir der Kopf steht.
    Danke dass ich hier mir ein wenig von der Seele schreiben konnte.
    Alles Liebe Sway
    Antwort
  • Eire78
    Superclubber (132 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2020 22:11
    Hallo Sway80, mein Beileid zu deinem Verlust...ich finde du solltest dir alle Zeit der Welt zum Trauern nehmen, es ist so schrecklich eine Fehlgeburt durchmachen zu müssen, egal in welcher Ssw. Meine Fehlgeburt ist jetzt schon 15 Jahre her und trotzdem schmerzt der Verlust noch.Es war ja ein Teil von mir. Hier im Forum gibt es bestimmt Mütter mit denen du dich austauschen kannst, wenn du natürlich bereit dazu bist..ich wünsche dir alles Gute.
    Antwort
  • Minga
    Superclubber (287 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2020 22:13
    Liebe Sway80,
    ich kann nur Ahnen wie du dich fühlst. Es ist furchtbar sein Kind zu verlieren! Nimm dir die Zeit die du brauchst und trauere, es war dein Baby und du hast es geliebt. Niemand darf dir einreden dass es nicht schlimm ist und du froh sein sollst, da es nicht gesund war. Das ist grausam und herzlos! Fühl dich gedrückt!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.