my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Nervlich am Limit

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 25.02.2020 10:07
    Hello liebe Mamis da draußen!
    Ich brauche mal euren Rat...
    Mein Sohn ist in 10 Tagen 8 Monate alt und seit Geburt an ein sehr aufgewecktes und fröhliches Kerlchen.
    Mein Mann, Sohn und ich wohnen seit einem Jahr bei meiner Schwiegermutter.
    Bis vor ca. 3 Monaten war noch alles auszuhalten. Doch dann wurde es immer schwieriger. Seit der Geburt schaffe ich es natürlich nicht immer das Haus ordentlich zu halten und habe ein anderes Zeitfenster als sie. Daher sind wir schon oft aneinander geraten. Wenn man mit ihr wieder darüber redet und erklärt, dass das Wohl des Babys wichtiger als Haushalt ist, ist sie verständnisvoll. Doch sobald die schlechte Laune hat, ist es wieder das schlimmste auf der Welt.
    Sie ist eine sehr egoistische und narzisstische Person, die nur an ihr Wohl denkt. Das merkt man vorallem im Streit, sie ist nicht einmal in der Lage sich einen Fehler einzugestehen, zumindest nicht von sich aus.
    Ich bin ein von Grund aus ehrlicher Mensch, wenn mich etwas stört sage ich es, wenn mich etwas nicht interessiert ebenso. Und sie erwartet jetzt in zusammenleben von mir, dass ich einfach so tue als würde mich ihr Gelaber interessieren. Man könne ja mal so tun und einfach nett antworten heißt es dann.
    Sorry, aber das bin ich nicht, ich lebe in keiner scheinheiligen Welt sonder in der realen.
    Ich verstelle mich sicher nicht für einen Psychopathen.
    Das sind nur ein paar Beispiele für einen Einblick und Verständnis.
    Leider mussten wir zu ihr ziehen aus finanziellen Gründen und, da mein Mann nach seiner Drogensucht unter Paranoia leidet. Deswegen und, weil wir aufstockendes Hartz 4 beziehen, ist es nicht so leicht eine Wohnung zu finden. Er fühlt sich hier bei seiner Mutter wohler, obwohl ich der Meinung bin, dass sie sein Leben negativ beeinflusst. Denn sie kann nicht mal loben, sie muss immer mit neuen Aufgaben kommen und gibt keine Ruhe.
    Das kranke ist, dass sie dann wieder Tage hat, an denen sie voller Euphorie und zum Essen einlädt. Doch endet das meist auch im Streit unter Alkohol.
    Wir haben vor 2 Wochen mit der Beikost begonnen. Das klappt mal so mal so. Mein Sohn findet es interessanter, ein ganzes Stück ob’s/ Gemüse zu essen. Daher ist BLW interessanter. Ich lasse ihm aber seine Zeit und bin immer da, passe auf und liebe meinen Sohn. Es sitzt, krabbelt und steht fleißig.
    Hinzu kommt, dass ich sehr unter dem Schlafmangel leide. Mein Mann schnarcht aufgrund der sedierenden Tabletten, wodurch wir öfter geweckt werden. Deswegen sind wir schon öfter ins Nebenzimmer ausgewichen. Dort schläft es dann zwischen 3 und 6 Stunden durch. Doch es gibt auch Nächte in denen er schreiend wach wird. Ich denke, deine nächsten Zähne kommen und er verarbeitet die ganzen Ereignisse und Entwicklungen nachts.
    Nun habe ich erfahren, dass ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe. Das erklärt auf jeden Fall, weshalb ich schlecht gelaunt und müde bin und Kopfschmerzen habe. Ich bin so kraftlos und habe keinerlei Motivation, etwas zu unternehmen.
    Mein Mann wartet auf einen Platz in der Tagesklinik und ist krank geschrieben. Daher ist er den ganzen Tag Zuhause. Meine Schwiegermutter ist diese Woche auch krank und ich komme nicht zur Ruhe. Das Haus ist so hellhörig, dass ich alles höre und nicht eben eine Stunde schlafen kann tagsüber.
    Ich bin nervlich wirklich am Limit und weiß keine Lösung.
    Danke an alle, die bis hier gelesen haben und mir Tipps oder ähnliches geben!
    Antwort
  • Kommentar vom 25.02.2020 14:46
    Es gibt einen Unterschied zwischen Ehrlichkeit und wertschätzendem Verhalten, so viel Respekt sollte auch von dir kommen.
    In dem Punkt seid deine Schwiegermutter und du euch offenbar ähnlich. Sie springt genauso wenig über ihren Schatten wie du.

    Offenbar gab es schon mehrfach den Versuch, die Sache im konstruktiven, ruhigen Gespräch zu entspannen. Da es nichts gebracht hat, hilft es wohl nur weiter zu versuchen auszuziehen.

    Bis dahin heisst es eben durchhalten. Bleib im Nebenzimmer beim Schlafen und, wenn dein Man gute Tage hat, dann kann er ja sicher auch mal den Kleinen nehmen, damit du Ruhe findest mit Oropax oder dergleichen. Bei drei Erwachsenen Personen sollte es IN Sachen Ordnung doch eine Lösung geben... Macht doch einen Wochenplan für die Hausarbeiten...
    Antwort
  • Kommentar vom 25.02.2020 17:29
    Nein, dazu muss ich noch sagen, dass ich oft Gespräche anfange und sie mir nicht einmal antwortet. Mein Mann hatte mich anfangs drum gebeten, auch mal das Gespräch zu suchen und nett zu sein. Das fällt mir schwer, wenn mein gegenüber dann einerseits erwartet, dass ich so tue als ob mir ihre Gesprächsthemen immer interessieren, andererseits aber mit ignoriert. 😬
    Ich bin kritikfähig und rede über meine Schatten, niemand ist perfekt!

    Etwas anderes als durchhalten bleibt mir wohl nicht 🙈

    Ja, es läuft ja auch was den Haushalt angeht. Nur das, was mich wurmt ist, dass ich immer aufs Neue die Breitseite bekomme, wenn es nicht dann sauber ist, wenn sie es gern hätte.
    Ich gebe mein bestes und wasche, sauge etc. So gut es geht.
    Vielleicht versuche ich’s mal mit oropax😄
    Danke für deine Antwort.
    Antwort
  • Kommentar vom 29.02.2020 23:11
    Hm. Das ist wirklich keine schöne Situation. Gibt es eine Freundin, jemanden aus deiner Familie wo du ein paar Tage hin kannst um einen Schlachtplan zu schmieden? Wenn du wieder arbeiten gehst, ist ja auch eine kleine eigene Wohnung für euch wieder eine Option. Magst du dein Kleines bald in die Krippe geben?
    Antwort
  • Kommentar vom 01.03.2020 09:00
    Leider gibts keinen wo ich mehrere Nächte hin könnte... und Krippe ist für mich auch keine Option, werde auch erst in 2-3 Jahren wieder arbeiten.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.