my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
In den Abendstunden stündlich Flasche und nicht schlafen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 28.02.2020 21:03
    Hallo.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen oder meine Sorgen mindern...

    Ich habe am 5.2.20 unseren Sohn zur Welt gebracht,sprich er ist heute 3 Wochen und 2 Tage alt. Momentan 4500 Gramm. Wir haben seit dieser Woche das Problem das der kleine so ca ab 17 Uhr total ungemütlich wird. Er schreit wie am Spieß nach seiner Flasche, dies stündlich. Er lässt sich nicht beruhigen bis er sie hat. Ja ich weis ich soll in Füttern wenn er Hunger hat aber er trinkt dann meist nur 30ml. Seinen Nuddi will er nicht und an beruhigen egal in welcher Art ist nicht zu denken bis er eben die Flasche hat. Ist er dann endlich eingeschlafen,was nur auf mir passiert, was teilweise mal 2 bis 3 Stunden dauern kann, egal was man macht kann man ihn nicht 10 Minuten ablegen und er schreit schon wieder. Ja ich liebe mein Kind aber ich möchte auch mal aufs Klo oder duschen...

    Das ganze Drama startet jeden Tag ab ca 17 uhr jis um 22 Uhr. Danach ist er leider so fertig das er mind. 3 Stunden schläft.

    Bauchweh schliessen wir aus,denn er verträgt seine Milch (Beba Pre) bisher wunderbar und seit Mittwoch bekommt er ins Fläschen Lefax (weil wir uns nicht zu helfen wussten,vllt ja doch Bauchweh sowie Kümmelzäpfchen (Pädia) und Windsalbe aus Verzweiflung.
    Er hat 2 mal am Tag Stuhlgang ganz locker ,nicht fest.

    Ist das normal? Das er sich so abschafft? Mir zerreist es jedesmal das Herz wenn er so schreit und ich nicht schnellgenug das Fläschen parat habe. Die Hebamme hat empfohlen wir sollten ihm mal etwas Fencheltee oder Wasser anbieten um ihn evtl mal auf 2 Stunden zu ziehen. Beides mag er nicht und Tagsüber und Nachts klappt das ja auch alles Wunderbar das er nicht stündlich teilweise sogar halbsstündlich loskreischt.
    Pucken haben wir auch versucht da eskaliert er nochmehr am Ende weinen Mutter und Sohn.

    Wir sind weder den ganzen Tag unterwegs noch haben wir viel Besuch weil wir am Anfang an überreizung dachten. Es läuft auch kein Radio oder Tv wenn er mit im Raum ist. Natürlich gehen wir spazieren und erledigen unsere Einkäufe diese sind ja aber nie Stundenlang...

    Ich weis einfach nicht mehr weiter sorry für den Roman...
    Antwort
  • Kommentar vom 28.02.2020 22:08
    Huhu google mal "Clusterfeeding". Das ist meist abends und in den ersten Lebenswochen normal.

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.