my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Pucken

Pucken macht Babys glücklich

gepucktes Baby
Das Baby schreit oft, ist unruhig und kann nicht einschlafen? Tipp: Liebevoll gepuckt ist halb gewonnen. Pucken beruhigt das Kleine und lässt es sanft ins Traumland gleiten. Doch was ist Pucken überhaupt? Und wie funktioniert es? In unserem "Pucken"-Special geben wir euch alle Infos zum Thema sowie eine nützliche Pucken-Anleitung als Video.

Hebammenrat zum Thema "Pucken":

Hallo, Sie schreiben, daß Sie das Kind pucken und nicht "fesseln". Das können Sie solange weitermachen, wie es dem Kind gut tut. Mit den Monaten verlieren die... Weiterlesen ...

Hallo, Sie sollen Sie nicht einsperren, sondern nur pucken, und ungesund ist das sicher nicht sondern scheint Ihrem Kind ja noch Ruhe und Sicherheit zu geben. U... Weiterlesen ...

Hallo, da sie sich aus dem Pucksack befreit, ist ein Schlafsack eine gute Variante. Geruch, Stoff/Material wird etwas anders sein, darum findet sie es wahrschei... Weiterlesen ...

Weiterlesen:
Unsere Hebamme zeigt und erklärt die besten
So entwickelt sich dein Baby
Zeit des Kennenlernens
Erkennen & behandeln
Weitere Themen rund um Babys ersten Lebensmonat auf einen Klick:

Das sagt die Community:

Kommentar vom 29.05.2012 12:51
Hallo,

bei uns hat das Pucken wirklich viel geholfen. Meine Hebamme hat mir damals gezeigt dass man das machen kann. Es kommt einem schon komisch vor das Kind so fest ein zu packen...aber es hat wirklich viel geholfen und meine Tochter kam so viel besser zur Ruhe.
Abgewöhnen mussten wir es ihr dann nicht. Sie hat uns irgendwann von sich aus gezeigt, dass sie den Pucksack nicht mehr haben will.
Wir hatten einen Pucksack von swaddle me. Kann ich nur weiterempfehlen!
Kommentar vom 17.06.2012 19:51
guten tag,

ich hätte nicht gedacht das ich es damals bei meinen sohn machen würde, aber irgendwann habe ich es versucht ... da er sehr unruhig gewesen war.... so muss ich sagen, das es eine gute idee damals war und ich es nur jedem empfehlen kann!..
von mal zu mal lagen die griffe immer besser und er fand so viel schneller in seine ruhe zeiten.
wenn ich noch mal mama werden solte würde ich es eher anwenden....
da man es direkt nach der geburt machen könnt...... sie sind es ja die letzten wochen gewöhnt nicht viel platz zu haben...

so nun könnt ihr meine erfahrungen lesen, und es eventuell in betracht ziehen es anzuwenden...
lg mela82
Kommentar vom 19.06.2012 16:41
Bei meiner Tochter war das Pucken ebenfalls hilfreich und die Schwester hat es uns in der zweiten Nacht im Krankenhaus gezeigt, da unsere Kleine oft zusammengezuckt und dann mit den Armen gerudert hat. Das war ihr wohl irgendwie unheimlich, denn da fing dann das Geheule an. Als sie eng in ihre Decke eingewickelt war, war sie meist schnell zu beruhigen und hat wieder in den Schlaf gefunden.
Ich würde es bei einem weiteren Kind wieder sofort anwenden, da es ihnen als Neugeborenes doch Sicherheit und Geborgenheit bietet. Im Bauch hatten sie ja auch nicht viel Platz.
Ich kann also auch nur positives berichten und es weiterempfehlen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!


Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Aktuelles