my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Ist Emilia noch vergebbar?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 22.04.2020 12:36
    Hallo zusammen!
    Bei mir ist es noch nicht soweit, aber ich kann es nicht lassen nach namen zu suchen.
    Als Jungennamen haben wir uns nun auf Samuel geeingt. Bei dem namen muss das Kind nichts buchstabieren, man kennt den Namen aber er ist nicht unter den Top 50. Ausserdem finde ich die Abkürzung Sam oder Samy total gut.

    Jetzt suchen wir nach dem weiblichen Pendant zu dem Namen, also auch geläufig, leicht schreibbar, mit einer schönen Weise den Abzukürzen und am besten auch nicht super weit oben in den Top Listen.

    Da bin ich nun auf Emilia gestoßen, bin total begeistert, und dann she eich, Top 10...
    Wie ist eure Erfahrung mit Namen auf der Top Liste? Wird sie dann von zig Emilias umgeben sein?

    Habt ihr Alternativen?
    ich mag Maivi auch gerne, aber ist so ungewöhnlich,
    Mariella mag ich auch gerne, klingt aber etwas abgehoben, oder?
    Maya
    Thalia
    Ella
    sind Namen die ich auch mag, aber nicht unbedingt vergeben würde, da sie so kurz sind/zu häufig oder halt wie ein Buchladen heißen :D

    Also, Emilia haltet ihr Emilia für vergebbar, oder habt ihr ein anderen schönen Namen der in der selben Kategorie wie Samuel spielt?

    Danke euch :)
    Antwort
  • Kommentar vom 22.04.2020 12:47
    Hallo,
    Ich hab jetzt keinem konkreten Nammensvorschlag, aber vielleicht einen Tipp. Hör dich doch mal in deiner Umgebung um, wie oft der Name Vorkommt, das ist ja durchaus sehr unterschiedlich. Ich habe letztes Jahr im Mai meine Tochter geboren, sie heißt Lia. Hier in der Gegend ist der Name eher selten (als Erzieherin kriege ich zum Glück recht gut mit, welche Namen gerade in sind😉) in anderen Gegenden scheint er recht häufig zu sein. Emilia kenne ich auch nicht wirklich welche, Maya und Ella zum Beispiel wie Sand am Meer 😅
    Antwort
  • Kommentar vom 22.04.2020 13:38
    Danke für die Antwort! Ich habe mal in der Babygalerie des örtlichen Krankenhauses geguckt, und da sind seeehr viele Emilias oder Amelies dabei. Ich denke der Name wird wegfallen, so schade ich es auch finde.
    Antwort
  • Kommentar vom 23.04.2020 10:54
    Ich bin inzwischen wieder zurück zu dem Namen Maivi gekommen, ich habe mich nämlich dabei erwischt wie ich nur nach Namen gesucht habe, die man mit Maivi abkürzen lassen kann.
    Was haltet ihr denn von Maivi?
    Eventuell dann als Kombi Maivi Lina, oder etwas anderes, was ein bisschen was Robusteres und geläufigeres mit in den Namen bringt?
    Antwort
  • Kommentar vom 23.04.2020 11:42
    Also zu erst der Tipp an dich... nimm einen Namen den du liebst auch wenn er vll häufig ist. Sonst bereust du es vielleicht mal. Wenn Dir Emilia so gut gefällt, nimm ihn.
    Und sonst vll mal umhören wie es überhaupt bei euch im bekannten und Freundeskreis ist, wie meine Vorrednerin schon schrieb. Ich kenne bei uns zb keine Emilia.

    Also Alternative:

    Maila
    Malia
    Antwort
  • Kommentar vom 23.04.2020 12:35
    Hallo redschi,

    Ich bin auch Erzieherin und bei uns ist Emilia relativ häufig. Nicht ganz so wie Emma, Lina, Amelie, Emily, Alina, Leyla, Lena, Maya, Mila, Hannah, Mia, Johanna... Aber ich hatte doch schon 2 Emilias im Abstand von 2 Jahren in der Gruppe. Vorher war er glaube ich noch nicht so im Trend. Aber es ist ja anscheinend auch sehr abhängig von der Region.
    Ich habe da einen ähnlichen Geschmack wie du, was Namen betrifft. Ich finde es nervig für das Kind wenn es jedem seinen Namen buchstabieren muss oder jedes mal den Lehrer verbessert, weil es so genervt ist dass es immer falsch aufgerufen wird. Deshalb würde ich einen allzu außergewöhnlichen Namen wahrscheinlich auch nicht wählen.
    Was hältst du denn von

    Luise/Luisa/Louisa
    Fiona
    Romy
    Finja/Finya
    Isabell(a)
    Klara/Clara/Carla
    Juliana/Juliane
    Thea
    Mariella finde ich nicht zu abgehoben. Gefällt mir persönlich nicht so sehr, dass er in Frage käme aber klingt doch schon

    😊 viel Freude noch bei der Namenssuche
    Antwort
  • Kommentar vom 25.04.2020 09:38
    Ich kenne weit mehr Samuels als Emilias ...
    Bei Emilia hat man allerdings gleich noch Emily, Emma und Emil als ähnliche Namen recht weit vorne in den Charts. Im Zweifel würde ich aber nach dem persönlichen Umfeld gehen.
    Und wenn Emilia euer Favorit ist, würde ich mich nicht davon abhalten lassen, dass er weit vorne in den Charts ist.
    So häufig ist das nämlich gar nicht, wenn man mal durchrechnet:
    Laut GfdS wurde der Name Emilia 2018 als Erst- UND Zweitname an 1,34% der Mädchen vergeben. In einem Jahrgang von 130 Schülern bei einer 50-50-Geschlechtsverteilung, hat man also 0,871 Kinder, die Emilia als Erst- oder Zweitname tragen.
    Rein statistisch gibt es also auch Jahrgänge komplett ohne Emilias:-)

    Der Name gefällt mir auch am besten von eurer Liste. Emmi oder Lia fallen mir als Spitznamen ein.
    Thalia finde ich auch okay - eine "schlimme" Assoziation ist ein Buchladen ja nicht;-) Aber ich bin mir immer unsicher, ob man die 1. oder 2. Silbe betonen muss.
    Mariella ist mir zu blumig, Maja (würde ich mit J schreiben) zu kindlich und Ella zu sehr ein Spitzname.
    Mit Maivi kann ich gar nichts anfangen. Es wirkt auf mich wie eine kreative Schreibweise von Mavie in englischer Aussprache. Außerdem irgendwie beliebig. Durch das I am ende auch niedlich.

    Meine Alternativideen, wenn ich Emilia doch nicht nehmen wollt:
    Amalia
    Elena
    Elisa
    Tamia
    Tamara
    Talea
    Tabea
    Antwort
  • Kommentar vom 27.04.2020 11:57
    Hallo zusammen :)
    Maivi stand bei mir auf Platz 1, hatte mich einfach in den Namen verliebt, aber mein Freund mochte ihn nicht so, zudem war ich mir unsicher, ob das Kind dann ewig am buchstabieren ist und das I am Ende lässt den Namen sehr niedlich klingen.
    Emilia mag ich auch gerne, aber ich denke die Menschen würden total durcheinander kommen ob Emilie, Amelie, Emilia oder Emelie nun der Name ist. Geht mir ja schon fast selbst so :D

    Soo, nun habe mit meinen Eltern über Namen geredet und mein Vater hatte da den Namen "Marie" vorgeschlagen. Den hatte ich tatsächlich meinem Freund auch mal vorgeschlagen und er fand ihn zu gewöhnlich. Aber jetzt mag er ihn! Und ich liebe diesen Namen, also es wird wohl Marie werden.
    Meine Großmutter heißt Maria, das ist ein schöner Zusatz :)
    Antwort
  • Kommentar vom 27.04.2020 11:58
    Vielen lieben Dank euch für eure Tipps und Antworten übrigens :)
    Mache mir nun weniger Sorgen wegen einem Namen der in den Top 10 steht, da habt ihr recht, es geht darum wie schön man den namen selbst findet :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.