my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Erfahrung mit Totgeburt - die richtigen Worte finden

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 04.08.2020 10:16
    Hallo zusammen,

    heute habe ich erfahren, dass eine liebe Arbeitskollegin ihr Kind in der vergangenen Woche tot auf die Welt gebracht hat. Kurz zum Hintergrund: Unter den Wehen bei der Geburt wenige Tage nach vET wurden die Herztöne schlecht, sodass ein Notkaiserschnitt gemacht wurde, den das Baby jedoch nicht überlebt hat.

    Über die Nachricht war ich natürlich sehr schockiert, zumal ich ebenfalls (aktuell in der 20. SSW) schwanger bin. Zur Anteilnahme möchte ich ihr gerne eine Nachricht schreiben und damit zu meiner Frage:
    Was sind die richtigen Worte in dieser schwierigen Situation? Reicht ein "Mein herzliches Beileid, ich denke an Euch" oder ist das zu knapp? Habt ihr ähnliches Erlebt und gibt es Worte, die Euch geholfen haben?

    Vielen Dank für Eure Ratschläge und viele Grüße
    Maria
    Antwort
  • Kommentar vom 05.11.2020 09:31
    Ich glaube, ganz egal welche Worte du wählst (oder gewählt) hast - am wichtigsten ist, dass du deiner Arbeitskollegin damit zu verstehen gibst, dass du in dieser schweren Zeit mit ihr fühlst. Das bringt dein Textvorschlag meiner Meinung nach, durchaus zum Ausdruck.
    Schwieriger finde ich persönlich es fast, wie man sich dann bei den alljährlich wiederkehrenden Karten zu Ostern oder Weihnachten verhalten soll. Man wünscht mit so einer Karte eine schöne Weihnachtszeit oder Frohe Ostern, obwohl der/die andere gerade in Trauer ist und einen Verlust zu beklagen hat. Bin dann immer mit mir am hadern, ob ich überhaupt eine Karte versenden soll. Bei sowas bin ich hin und hergerissen. Wie seht ihr das?
    Antwort
  • Kommentar vom 07.01.2021 15:49
    Oh, das ist wirklich ein tragischer Verlust. Ganz egal was du hier geschrieben hast - am Ende zählt die gute Geste und das wird deine Arbeitskollegin sicher zu schätzen gewusst haben.
    Bei den letzten Weihnachtsgrüßen stand ich auch vor der Herausforderung wie bzw. ob ich Weihnachtswünsche formulieren und versenden soll, weil die Freundin erst kürzlich einen Todesfall zu beklagen hatte. Ganz hilfreich fand ich dabei die Tipps auf dieser Seite:
    https://bestattungen-maenner.de/weihnachtsgruesse-trotz-todesfall/
    Ich habe mich schließlich dazu entschieden, einfach eine ganz schlichte Karte zu versenden, habe ein besinnliches Gedicht beigelegt und die Karte nur mit "Liebe Grüße, Ich denke ganz fest an dich und deine Familie" versendet. Meine Freundin hat sich darüber sehr gefreut. Ich glaube, auf diese Weise kann man auch nach einem Todesfall Weihnachtswünsche auf den Weg bringen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 39
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 06.11.2021
  • Übungszyklus: 13
    Menstruation am 07.11.2021
  • Übungszyklus: 7
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 31
    Menstruation am 13.11.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 16.11.2021
  • Übungszyklus: 9
    Menstruation am 09.11.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 24.11.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern