menü
My Babyclub.de
Wie wirkt Homöopathie? Jemand Erfahrungen damit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Eintrag vom 31.08.2021 10:25
    hallo, seit einiger zeit interessiere ich mich speziell für alles abseits der konventionellen Medizin. Was natürlich nicht heißt, dass ich diese ablehne. Ich
    möchte lediglich über den Terllerrand hinaus blicken und mehrere Aspekte und Heilmethoden genauer kennenlernen. Bezüglich Ernährung versuche ich mich immer wieder zu belesen und das gelernte im Alltag umzusetzen. Also mir ist wichtig, dass gesund und nährstoffreich gekocht wird. auch pflanzliche Mittel nehme ich gerne mal, um Beschwerden zu lindern. Aromatherapie ist für mich auch ein interessantes Thema und ich habe bisher eine regelrechte Ölsammlung zusammengetragen, die ich bei allem Möglichen einsetze. Seit 2-3 Jahren interessiere ich mich dafür. Nun ist mir auf meinem Weg auch die Homöopathie unter die Nase gekommen und ich muss zugeben, dass ich mich bisher noch kaum damit auseinander gesetzt habe. Dabei handelt es sich hierbei ja um ein riesengroßes Thema mit langer Geschichte. Hat hier denn schon mal jemand Homöopathie angewendet? Wenn ja würde mich der Ablauf interessieren. Wie hat die Untersuchung ausgesehen, wie hat es gewirkt? Ich würde mich über sachlichen Austausch hier freuen! Vielleicht habt ihr ja eine Meinung dazu, die ihr mir dalassen möchtet! Würd mich freuen! DANKE!
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 09.09.2021 18:04
    Hallo! Ich finde das echt cool, dass du so offen bleibst und dich über unterschiedliche Pfade der Medizin und des gesunden Lebens aktiv informierst. Ich vertiefe mein Wissen auch bereits seit Jahren und man kann einfach nie auslernen. Außerdem finde ich alles was uns selber betrifft, vor allem die eigene Gesundheit, einfach super faszinierend. Höre mir da auch immer zu unterschiedlichsten Themen, die unterschiedlichsten Meinungen an. Ich koche auch immer selber, oft basisch, aber sonst schaue ich darauf, dass es einfach ausgewogen bleibt. Mit Homöopathie habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Aufmerksam bin ich eigentlich erst dadurch geworden, als ich für lange Zeit einen Hautauschlag hatte, der einfach nicht weggehen wollte, hatte da wirklich schon echt vieles ausprobiert und dann auch Arzt gewechselt, weil Wohnort gewechselt. Lange Rede, kurzer Sinn. Mein neuer Hautarzt hatte jedenfalls eine Zusatzausbildung in Homöopathie und der meinte ob ich nicht mal eben so ein homöopathisches Mittel ausprobieren will. Und ja bissi musste ich mich gedulden, weil die Haut für eine kurze Weile schlechter wurde, aber der Ausschlag danach verschwunden ist und bis heute nicht mehr zurück kam. Also ja hat geholfen. Und dadurch habe ich mich dann in diese Thematik eingelesen, lasse mich auch diesbezüglich von meinem Hausarzt, der ebenfalls eine Zusatzausbildung in Homöopathie hat, gerne beraten. Aber dem ist in erster Linie wichtig, dass das Mittel hilft, ob es jetzt aus der konventionellen Medizin ist oder eine homöopathische Arznei ist bei ihm zweitrangig, helfen soll es einfach. Und ja man kann unterschiedliche Globuli auch bei Magenbeschwerden, Regelschmerzen, Migräne etc. Am besten aber davor mit einem ausgebildeten Arzt besprechen, vor allem wenn man noch kein Vorwissen hat. Bücher gibt es auch darüber wenn man so möchte :) Noch kurz zum Ablauf: Im Grunde nimmt der Arzt eine Anamnese vor, wo mal deine medizinische Geschichte erfasst wird. Körper und Seele werden quasi herangezogen, weil man in der Homöopathie davon ausgeht, dass Körper und Seele wechselwirkend funktionieren und beides in Betracht gezogen werden muss im Heilungsprozess. Finde ich einen tollen Ansatz!
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 15.09.2021 12:47
    ja, ich habe durch bekannte und soziale medien mitbekommen, dass es da einfach so vieles gibt, das einen beitrag zur gesundheit leisten kann. durch ernährung kann enorm viel bewirkt werden, auch bewegung und psychohygiene hilft in vielen situationen ungemein. worauf achtest du denn, wenn du basisch kochst und was war denn der anreiz dazu? pflanzliche medizin habe ich ebenfalls schon öfter angewendet - mit erfolg und akupressur nutze ich auch ab und zu. ebenso wie mir akupunktur bereits bei meiner migräne geholfen hat. nun ist es soweit, dass ich mich auch mit homöopathie näher befassen möchte und dafür setze ich mich intensiv damit auseinander, denn die thematik ist irrsinnig spannend. Meinungen dazu sind mir auch oft willkommen und ich versuche, unterschiedliche blickwinkel zu verstehen. trotzdem bin ich überzeugt davon, dass es hilfreich sein kann, davon lasse ich mich nicht abkommen, dafür habe ich einfach zu viele erfolgsgeschichten mitbekommen. so wie deine erfolgsstory mit dem hautausschlag. es freut mich total, dass du seither keine probleme mehr damit hattest! wie kann ich das verstehen mit deinem hautarzt: also der ist fertiger mediziner, normaler arzt mit ausbildung in konventioneller medizin und zusätzlich dazu hat er noch eine weitere ausbildung im fach homöopathie absolviert? klingt interessant und beweist, dass sich beide heilungsmethoden gut ergänzen können. bezüglich literatur habe ich mir mal einen ratgeber zugelegt und mich etwas eingelesen. im internet findet sich aber auch allerhand an erklärungen. und noch eine frage: was meinst du denn mit seele? meinst du damit einfach die psyche? denn von was übernatürlichem hätte ich jetzt noch nichts gelesen^^ aber an sich gebe ich dir recht, dass körper und psyche bzw. geist wechselwirken. habe ich selbst erst bemerkt: durch sorgen und aufregung neulich hat sich mein magen total zusammengezogen und ich brachte nichts runter.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 21.09.2021 11:07
    Kommt halt immer drauf an, welches Problem man genau hat.
    Antwort
  • Profilfoto  PrinzessinLisi
    Kommentar vom 22.09.2021 02:50
    Was man bei Homöopathie wissen sollte: es ist nicht evidenzbasiert. Es konnte also in zahlreichen Studien keine Wirksamkeit über den Placeboeffekt hinaus festgestellt werden. Die Wirkstoffe die in den Mitteln enthalten sind, sind so stark verdünnt dass man täglich durch seine Nahrung bereits mehr davon aufnimmt oder auch gar keiner mehr vorhanden ist. He höher die Potenz, umso stärker die Verdünnung.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 22.09.2021 09:01
    Ich habe auch oft gelesen, dass es meistens einfach ein Placeboeffekt gibt, weil der Wirkstoff nicht hoch dosiert ist.
    Antwort
  • Profilfoto  PrinzessinLisi
    Kommentar vom 23.09.2021 16:10
    "Einfach" ist der Placeboeffekt nicht. Der kann durchaus sehr hilfreich sein, nur finde ich sollte man bei Homöopathie eben wissen, dass die Wirkung nicht darüber hinaus geht. Da gibt es keine energetischen Kräfte, die wirken oder sonstiger Hokuspokus. Das ist okay, Placebo wirkt auch, wenn man das weiß, also man muss sich nicht verarschen lassen...^^ und dann kann man sich halt überlegen, wie viel Geld man dafür ausgeben möchte.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 25.09.2021 09:48
    Placeb ist nicht nichts. Es ist der Glaube daran, dass du dein Körper selber heilen kannst. Das umgekehrte sind Psychosomatische Erkrankungen. Hier mehr dazu: https://balancerehazentrum.de/die-psychosomatik-was-ist-das/
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 28.09.2021 16:53
    Mein Anreiz weshalb ich angefangen habe auch auf basische Ernährung zu achten, war eigentlich weil ich eine Zeit lang Schlafstörungen hatte und eine Freundin, die Diätologie studiert, meinte eben das könnte an einer Übersäuerung des Körpers liegen, ich sollte doch meine Ernährung ein wenig umstellen. Hatte mich dann ein wenig schlau gemacht und viel basisch gekocht, vieles ausprobiert und schlussendlich dann auch in meiner Ernährungsweise eine Balance gefunden. Ich schau eigentlich momentan, dass ich eh auch das esse worauf ich Lust habe, aber immer möglichst gesund, ausgewogen. Und ja mit Akupunktur habe ich auch tolle Erfahrung. Teilweise wird da auch sehr viel emotionale Energie aus unterschiedlichen Körperstellen freigesetzt, was dem Körper und der Psyche sehr gut tun kann. Und ja genau mit Seele meinte ich nichts übernatürliches, grundsätzlich einfach dein Innenleben, also ja die Psyche eigentlich. Habe auch von meinen Freunden viele Erfolgsstorys schon auch mitbekommen und habe es auch gerne mich über das Thema mit anderen auszutauschen. Ja mein Arzt des Vertrauens ist wie du richtig verstanden hast konventioneller Medizinier mit einer Zusatzausbildung in Homöopathie. Wäre ich Arzt geworden hätte ichs wahrscheinlich genau so gemacht. Ich finde da kann man viel mehr in die Tiefe gehen und Medizin ganz unterschiedliche erfahren. Außerdem du hast total recht, beide Heilungsmethoden ergänzen sich wunderbar.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 06.10.2021 11:02
    also an hokus pokus glaube ich natürlich nicht, habe aber im zusammenhang mit homöopathie auch nichts darüber auf seriösen seiten gefunden. noch dazu habe ich inzwischen oftmals mitbekommen, dass viele ärztliche praxen unter anderem mit homöopathie arbeiten und das zeigt mir, dass es in der medizin durchaus auch beachtung findet.

    @venus30: aha, interessant, dass die ernährungsweise mit deinen schlafstörungen zu tun hatten. stimmt es, dass bei basischer ernährung auf tierische produkte, zucker und getreide verzichtet wird? setzt du das so um? oder wie sieht das bei dir aus, ich muss sagen, so genau kenne ich mich mit basischer ernährung nicht aus, finde das thema aber spannend. akupunktur finde ich ebenfalls faszinierend, da hat mich mal meine orthopädin drauf gebracht und mir hat das damals sehr gegen meine schmerzen geholfen. akupressur ja genauso. ich habe da so eine matte, wo ich mich jeden tag drauf lege und mein rücken dankt mir + komme ich richtig runter. also für die psyche ist das auch sehr gut.
    gefällt mir, dass dein arzt mehrere heilungsaspekte anwendet. also homöopathie kann gut zur konventionellen medizin ergänzt werden. :)
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 13.10.2021 10:41
    Ich finde es gibt halt eben mehrere Heilungswege die funktionieren können. Schlussendlich kann man immer gute und schlechte Erfahrungen machen auch mit konventioneller Medizin, was ja aber kein Grund ist nie wieder einem Arzt zu vertrauen oder generell die Heilungswege konventioneller Medizin ganz abzulehnen wenn es einmal nicht funktioniert. Ich denke genau so verhält es sich auch mit anderen Wegen. Und eben wenn es um Homöopathie geht habe ich ein paar Mal mitbekommen, dass man das abgelehnt, weil es einmal keine Wirkung gezeigt hat. man vergisst bei dieser Heilungsmethode allerdings, dass es sich da eben nicht um ein Aspirin handelt, das jeder bei der Apotheke kaufen kann und das auch den meisten hilft, sondern dass es eine Heilungsmethode ist die tatsächlich genau auf die individuelle Person angepasst wird, und daher einer anderen Person womöglich mit der selben Beschwerde gar nicht erst helfen wird, weil es hierfür wiederum eine eigene Anamnese benötigen würde. Also auch die Herangehensweise ist ganz anders, und ich denke dessen muss man sich bei alternativen Heilungswegen bewusst sein.

    Zu deiner Frage über die basische Ernährung: also auf Getreideprodukte wird nicht verzichtet, aber auf tierische Produkte und Milchprodukte, Süßigkeiten und auch Fertigwaren eben schon. Vollkornprodukte kannst du schon auch essen, raffinierte Mehle sollte man eher weglassen. Ich esse da aber sowieso am liebsten Amaranth, Hirse, Buchweizen und Quinoa. Weil es auch glutenfrei ist und mir gut schmeckt. Ich finde es ist vor allem wichtig bewusst zu essen. Also das zu essen was einem schmeckt, aber dann eben in Maßen und man sollte auch wissen was man isst. Gleich auf alles verzichten macht auch nicht immer Sinn. Besser dann einfach von der Menge her reduzieren.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 21.10.2021 12:52
    ja, ich sehe das wie du. für mich gibt es nicht den einen richtigen weg, der immer angewendet werden muss. ich bin froh, dass es auswahl gibt und dass es von situation zu situation neu entschieden werden kann, welcher weg passt. dabei ist es sicherlich gut, sich ärztlichen rat einzuholen, denn eine fachperson kann am besten abwägen, welche behandlung angemessen ist.
    isst du permanent basisch? stelle mir das schwierig vor, oder hast du dich inzwischen schon gut daran gewöhnt. also lebst du dann vegan und zuckerfrei, verstehe ich das richtig? ich denke, das ist ein guter weg. nur für viele sicherlich schwierig umzusetzen. ich versuche auch immer zuckerfrei, aber wenn ich dann zuhause über ein kinder bueno stolpere kann ich einfach nicht widerstehen. schokolade ist mein kryptonit. wie geht es dir damit? selber snack-alternativen zu machen, wäre vielleicht eine option, ist aber natürlich auch aufwändig.
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 23.10.2021 15:03
    Auf jeden Fall ist es wichtig dass man zu einer Fachperson geht. Würde nicht zu irgendwem gehen, also der/die ÄrztIn sollte schon eine Zusatzausbildung in Homöopathie haben oder wenn man einen anderen Heilungsweg wählt, dann eben Expertise und Ausbildung in dem jeweilige Bereich. Ich persönlich habe es gerne wenn sowohl jetzt konventionelle Medizin komplementär mit Homöopathie ergänzt wird und man sich aus diesen zwei Welten immer das rausholt was die beste Wirkung erzielen wird. Und nein ich esse nicht permanent basisch. Wie schon vorhin erwähnt geht es für mich viel mehr um die Balance. Also ja ich koche viel vegan und basisch, und versuche Zucker auch zu vermeiden, aber ganz weglassen geht nicht. Also wenn ich jetzt irgendwo einen Kuchen esse zu Besuch bei Bekannten oder ein Eis im Sommer oder was auch immer, das erlaube ich mir, das gehört dazu. Wenn ich selber backe, versuche ich das schon mit Ahornsirup zum Beispiel oder Datteln zu ersetzen, aber ein Stück Schoko hier und da finde ich tut auch einfach mal dem Geist gut :D gesunde süße Snacks sind aber auch schnell gemacht. Energiebällchen zum Beispiel.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 29.10.2021 11:41
    was du schreibst, kommt mir vernünftig vor. eine kompetente person vom fach kann da am besten beratschlagen und weiß ja gut bescheid, wie die anwendung der homöopathie richtig funktioniert. auf eigene faust ist das dann in den meisten fällen nicht so eine gute methode solange noch zu wenig erfahrung vorherrscht. ideal ist es natürlich, wenn ein arzt oder eine ärztin zu rate gezogen wird, die sowohl kenntnis auf dem konventionellen bereich, als auch in der homöopathie vorweisen kann. so kann beides angewendet werden und sich gut ergänzen. außerdem wird dann ja auch gut abgeschätzt, ab welchem zeitpunkt die grenze der homöopathie erreicht ist und umgeschwenkt werden muss.
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 11.11.2021 18:24
    Ja genau du sagst es! Und wenn man mit seiner Beschwerde zum Arzt geht, der sich auskennt, und dich im Heilungsprozess betreut, kann er dich dann eben wie du sagst, wenn man Z.b. an die Grenzen von Homöopathie stößt, dann eben weiterleiten zu den notwendigen Fachärzten für den jeweiligen Fall. Genauso aber umgekehrt, wo die konventionelle Medizin auf ihren Grenzen stößt, kann man mit alternativen Wegen Lösungen finden. Und so wechselwirkend wie das gehandhabt wird, finde ich es persönlich sehr hilfreich und lösungsorientiert. :)
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 20.11.2021 09:42
    ja, das wäre natürlich sehr wichtig, dass die fachperson da verlässlich erkennt, wann die grenzen einer methode erreicht sind und wann dann eben auch umgestiegen werden muss. als laie ist das nicht so leicht festzustellen, genau aus diesem grund würde ich mich ja an einen menschen wenden, der auf diesem gebiet eine fundierte ausbildung hat und mich dahingehend beraten kann. ich finds gut, wenn leute offen gegenüber mehreren wegen sind. ich denke, es gibt nicht die eine richtige antwort, ein schönes zusammenspiel macht da einiges aus. so wie du finde ich das hilfreich und lösungsorientiert. ich bin froh, dass wir da eine auswahlmöglichkeit haben.
    Antwort
  • Profilfoto  venus30
    Kommentar vom 25.11.2021 20:08
    Ja! Ich finde es auch total schön, dass wir in einer Zeit leben wo es tatsächlich so viele unterschiedliche Zugänge gibt, um zu heilen! Und wenn man da eben offen beraten wird von einer Fachperson ist das viel Wert, weil wie du sagst als Laie kennt man sich in den meisten Fällen selber nicht so gut aus, wie jemand der Medizin studiert hat und sich in weitere medizinrelevante Nischen spezialisiert hat. Und ich glaube auch nicht, dass es den einen lösungsweg zur Heilung gibt, der für jeden passen wird. Wir sind alle so komplexe Wesen und funktionieren auch unterschiedlich, daher bedarf das auch meiner Meinung nach immer einer individuellen Handlungsweise. Das schätze ich auch immer bei der Anamnese, dass sich der Arzt da wirklich Zeit für mich nimmt.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 29.11.2021 11:30
    ja, da sind wir heutzutage ziemlich proviligiert, dass wir da so viele möglichkeiten haben, gegen eine beschwerde oder krankheit vorzugehen. eine beratung durch eine fachperson ist natürlich auch sehr hilfreich. einerseits, weil man dadurch eher den richtigen behandlungsweg einschlagen kann, andererseits diese fachperson beurteilen kann, wann ein behandlungswechsel durchgeführt werden sollte. durch die verschiedenen ausbildungen im medizinbereich und der homöopathie kann natürlich viel besser abgeschätzt werden, wie man richtig vorzugehen hat. kommt ja echt immer auf die situation an und die beschwerde. ich sehe das auch so: wir sind alle unterschiedlich und eine kompetente fachperson kann erkennen, welche methode angemessen ist.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 03.07.2023 08:12
    Die männliche Potenz ist ein sensibles Thema, aber es ist wichtig, offen darüber zu sprechen. Ich habe bemerkt, dass sich meine sexuelle Leistungsfähigkeit verringert hat. Auf der Suche nach Unterstützung bin ich auf den Online-Shop https://kamagrabestellen.cc/product-category/erektionsprodukte/viagra/ gestoßen. Kennt jemand diesen Shop? Sind ihre Produkte vertrauenswürdig und helfen sie dabei, die männliche Potenz zu steigern?
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 12.09.2023 08:54
    Das Produkt wird in einer anonymen Verpackung zum vereinbarten Lieferzeitpunkt an Ihre Haustür geliefert. Nutzen Sie also noch heute Kamagra und verabschieden Sie sich von Ihrer Impotenz. Die männliche Potenz ist ein sensibles Thema, aber es ist wichtig, offen darüber zu sprechen. Ich habe bemerkt, dass sich meine sexuelle Leistungsfähigkeit verringert hat. Auf der Suche nach Unterstützung bin ich auf den Kamagra kaufen shop in Deutschland https://kamagrakaufen.cc/ gestoßen. Kennt jemand diesen Shop? Sind ihre Produkte vertrauenswürdig und helfen sie dabei, die männliche Potenz zu steigern?
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 13.09.2023 10:25
    Die Homöopathie basiert auf einem besonderen Prinzip, das nichts mit Kamagra Soft Tabs https://potenzladen.shop/kamagra-soft-tabs/ zu tun hat. Die Homöopathie ist ein ganzheitliches Medizinsystem, das auf dem Konzept „Gleiches heilt Ähnliches“ basiert. Es legt nahe, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen Symptome hervorruft, in stark verdünnter Form zur Behandlung ähnlicher Symptome bei einem kranken Menschen verwendet werden kann. Diese Vorstellung unterscheidet sich völlig von der konventionellen Medizin oder Medikamenten wie Kamagra Soft Tabs, die Wirkstoffe verwenden, um bestimmte Gesundheitsprobleme direkt zu bekämpfen, wie beispielsweise erektile Dysfunktion im Fall von Kamagra Soft Tabs.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 13.09.2023 11:01
    Finden Sie einfach die perfekte Dosis für Sie. Sie können es ohne ärztliche Anleitung versuchen, aber wenn es nicht funktioniert, sprechen Sie mit einem Arzt oder Concealer und entsprechend können Sie Ihre Kamagra kaufen shop in Deutschland https://kamagrabestellen.cc/ Dosis erhöhen.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 14.09.2023 12:02
    I sådana mörka tider när sexuell tillfredsställelse blir en långsökt dröm och orgasm verkar vara ett ouppnåeligt mål på grund av erektil dysfunktion, ta till Kamagra, en medicin som kommer att dra dig ur ditt deprimerade och sorgliga tillstånd. Det är helt pålitligt och säkert att använda, med noll biverkningar i maximala fall. Du kan beställa Kamagra och få Kamagrabestellen https://kamagrabestellen.cc/ från vilken medicinsk webbplats som helst.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 22.09.2023 13:53
    Jede Erwachsene Person die Nebenwirkungen von einer vorzeitigen Ejakulation eines Mannes während sexueller Aktivitäten kennt, kennt kaum ein paar den genauen Grund warum vorzeitiger Ejakulation bei einigen Männern auftritt. Der Hauptgrund für diese Art von sexueller Impotenz oder Unfähigkeit ist die Hyperaktivität der EDE5 Enzym, das in das männliche sexuelle Organ oder Penis der Männer gefunden wird. Wenn dieses Enzym übermäßig aktiv ist, verursacht es vorzeitigen Ejakulation. Mit Hilfe von eine richtige Enzymhemmung, die als Hemmstoff EDE5 wirksam handeln kann, kann dieses Problem jedoch leicht gelöst werden. Dapoxetine HCL ist ein bekannter EDE5–Inhibitor und da es ein wesentlicher Bestandteil von Super P–Force Tabletten https://potenzladen.shop/super-p-force/ ist, diese Tabletten erweisen sich als eine gute Lösung für Männer, die das Problem der vorzeitigen Ejakulation, der zu Depressionen führen kann und betont Beziehungen leiden.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 18.04.2024 06:22
    Tadacip ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern. Es enthält den Wirkstoff Tadalafil, der die Durchblutung im Penis erhöht, um eine Erektion zu ermöglichen, wenn der Mann sexuell erregt ist.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Übungszyklus: 14
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern