my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Besitzergreifender Kindesvater

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 01.05.2022 14:27

    Hallo ihr Lieben.

    Ich habe folgendes Problem. Ich war ungeplant schwanger. Der KV wollte das Kind nicht.

    Er hat Theater veranstaltet und mir die Schwangerschaft zur Hölle gemacht, da ich nicht abtreiben wollte. Er hat ständig seine Meinung geändert. Mal wollte er Vater werden, dann wieder nicht.Ich sehe da bis heute nicht durch...seit der Geburt hat er nun Lust seine Rolle anzunehmen.

    Allerdings sagt sein Verhalten etwas anderes. Das hat schon damit angefangen, das er die Vaterschaft lange nicht anerkannt hat

    Er beharrt auf seine Rechte und will nichts von Pflichten hören.

    Jetzt geht es Momentan um die Umgangsregelung. Mein Sohn und ich haben nach 4 Monaten endlich einen Rythmus und auch sehr viele feste Termine. Das Interessiert den KV jedoch relativ wenig. Er erwartet das wir uns nach seiner Nase zu richten haben, anstatt, dass wir alle ein Stück weit aufeinander zugehen.

    Ich hatte zuerst die Idee begleiteten Umgang beim JA zu beantragen. Hauptsächlich, da ich Angst davor hatte/habe mit ihm und dem kleinen allein zu sein. Da er Drogenabhängig ist und aggressives Verhalten an den Tag legt. Er fand das absolut nicht cool.

    Jetzt habe ich ihm den Vorschlag gemacht, dass wir einen festen Tag und eine feste Uhrzeit einführen. Bei guter Führung, können wir mit der Tageszahl hochgehen. Das hat ihm ebenfalls nicht gepasst, da er es lieber spontan und ungebunden halten will.

    Was aber mit vollem Terminkalender schwierig ist. Am Ende darf ich mir dann wieder anhören, ich würde den Umgang verweigern, wenn ein spontanes Treffen mal nicht möglich ist.

    Da sowas schon mal vorgefallen ist.

    Das möchte ich eig umgehen.

    Mittlerweile fand bereits ein Treffen statt.

    Allerdings hat er kaum bis wenig Interesse an dem kleinen gezeigt.

    Immer war sein Fokus auf uns. Was wir früher für Probleme hatten, was ich alles falsch gemacht habe und was ich so Privat treibe, dass ich mir ja keinen neuen Partner suchen soll usw. Jede Frage war mir gewidmet, nicht einmal hat er sich über seinen Sohn erkundigt.

    Habe mehrfach versucht ihn zu motivieren, mal mehr auf den kleinen zuzugehen, keine Chance. Er stand nur daneben oder war an seinem Handy.

    Nun fordert er immer wieder spontane treffen ein. Selbst eine Woche im voraus planen will er nicht. Verstehe nicht wo da das Problem ist.

    Das eine mal schrieb er mir, das er Abends so gegen 23:00 Uhr mal spontan vorbeikommen will. Habe ihm gesagt, dass das zu spät ist. Ich meine, was will er denn bei uns, wenn der kleine zu dieser Zeit sowieso schläft?

    Er will/kann sich nicht auf den kleinen einstellen. Es ist ja "Schwachsinn" das er auf die Bedürfnisse seines Sohnes eingehen soll.

    Genau so wenig sieht er es ein, Geld in den kleinen zu investieren, also für Kleidung, Nahrung, tolle Unternehmungen usw.

    Abgesehen davon, soll ich 24/7 am Handy sein und mit ihm schreiben. Begründung " wir haben ja ein Kind zusammen".Das wichtigste was unseren Sohn betrifft kann man doch beim Treffen ansprechen , bei spontanen Zwischenfällen wird er direkt informiert. Aber bei aller Liebe, ich muss doch nicht permanent mit ihm in Kontakt sein?

    Aber was mich am meisten enttäuscht, ist dass er es nicht geschafft hat seinen Drogenkonsum einzustellen bzw zu minimieren. Wir haben bereits mehrfach drüber gesprochen und er meinte immer er holt sich Hilfe und bessert sich für unseren Sohn.

    So und nun möchte er das Wechselmodell einführen. Habe ihm bereits gesagt, dass ich das momentan nicht für sinnvoll erachte .Er ist natürlich wieder sehr beleidigt. Ich weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Bin am überlegen mich doch wieder ans JA zu wenden.

    War jemand bereits in einer ähnlichen Situation oder hat ein paar Tipps?

    LG
    Antwort
  • Kommentar vom 04.05.2022 10:29
    Liebe Tina,

    das tut mir Leid, dass du sowas durchmachen musst. Du solltest das tun, was für dich und deinen Sohn das beste ist. Wenn das nicht im Interesse des KV ist, dann weißt du eindeutig woran du bist. So eine Situation ist schwierig, denn ich glaube du wünscht dir nur, er würde sein Verhalten ändern, was es für alle entspannter machen würde, da es so schon schwierig genug ist alleinerziehend zu sein. Wenn er aber meint, er stellt die Regeln und gibt aber nichts weder Zeit noch Interesse, geschweige denn Geld, dann hol dir bitte Unterstützung. Zum Jungendamt zu gehen klingt immer so drastisch, ich bin selber Sozialarbeiterin und kann dir sagen, sonst geh erstmal einen kleineren Schritt. Es gibt auch gute Beratungsstellen bei den Städten oder der Kirche (Caritas, Diakonie) ohne, dass das JA direkt mit im Boot sitzt. Die können dich emotional unterstützen und wenn du willst auch weiter. Das JA kann dir aber helfen eine klare Linie zu fahren und das Beste für dich und dein Kind herauszuholen. Da mag jeder unterschiedliche Erfahrungen mit dem JA haben, ich würde den Schritt aber trotzdem wagen. Wenn du Angst vor dem KV und seiner gewaltätigen Art hast, dann vertraue auf dein Gefühl, bevor es zu einer Situation kommt, die du nicht erleben willst.

    Ich drücke dir die Daumen :* bei allem was du jetzt tun wirst
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Menstruation am 07.05.2022
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 13.05.2022

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern