my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich:

Meine E-Mail vom 21.09.99; Entwicklung/Erziehung Vielen Dan...

Anonym

Frage vom 22.09.1999

Meine E-Mail vom 21.09.99; Entwicklung/Erziehung
Vielen Dank, liebe Anke, für die schnelle Antwort. Dazu möchte ich
noch folgendes bemerken.
Es ging darum, daß meine Tochter draußen fast nur noch auf dem Arm
getragen werden will:
Das Tragetuch ist ein Tragetuch von Lotties, also kba usw., hat im
Öko-Test auch gut abgeschnitten.
Ich habe sie jetzt schon öfter versucht, so reinzusetzen, daß sie
schauen kann - sie sitzt auch fest und gut gestützt darin, auch
richtig im Spreizsitz. Es nützt gar nichts.
Zum Buggy: Ich weiß, daß es sehr schlecht für ihren Rücken ist. Da sie
aber die letzte Zeit, wenn überhaupt, nur den Buggy akzeptiert, habe
ich folgendes gemacht:
Liegeposition, die Matratze aus dem Teutonia-Kinderwagen rein und noch
2 weiche gefütterte Wintersäcke darauf. Alles so, daß sie wirklich gut
und gerade liegt. Der Buggy ist auch ganz gut gefedert, er ist von
Hauck - Winnie Pooh Muster -. Prinzipiell bin ich ja auch nicht so
dafür. Nur, denke ich nicht, daß das ein Problem ist, weil sie nie
länger als 10 - 20 Minuten darin liegt (pro Tag).
Zum evtl. Zahnen: Sie nuckelt seit 3 Wochen sehr viel mit der Hand und
sabbert auch viel.
Außerdem muß ich noch anmerken:
Sie ist in der Wohnung völlig unproblematisch, ich lege sie ab und sie
beschäftigt sich prima mit sich selbst, ist auch sehr ruhig und
ausgeglichen und fröhlich.
Wahrscheinlich kann ich in diesem Fall wohl von einer neuen
Entwicklungspphase ausgehen!?
Wie lange dauert sowas (Stöhn!)? Gibt es da ungefähre Angaben
(wahrscheinlich nicht - oder)?
Vielen Dank erstmal, daß du dir soviel Zeit für das Lesen und die
Beantwortung genommen hast, find ich total prima,
Hebamme

Antwort vom 23.09.1999

Es gibt - wie zu fast jedem Thema bei der Entwicklung und der Erziehung - auch
zu dem Thema ein Buch. Es heißt "Oje, ich wachse!" und ist im Mosaik-Verlag
erschienen. In diesem Buch schreiben die Autoren Frans X. Plooij (Studium der
Biologie und Psychologie, spezialisiert auf Entwicklungspsychologie und
Ethologie)und Hetty van de Rijt (Studium der Antropologie und Psychologie) von
den acht Entwicklungsstufen in der kindlichen Entwicklung während der ersten 14
Monate. Dieses Buch ist für "Erstlingseltern" eine angenehme Lektüre. Es erklärt
viel und macht auch Vorschläge, was Sie tun können, um Ihrem Baby bei dem
Erlernen von bestimmten Dingen zu helfen. In diesem Buch wird auch gezeigt, wann
die Kinder "in der Regel" diese Entwicklungssprünge machen. Eine solche
schwierige Phase ist demnach in der elften und zwölften Woche und dann wieder um
die 15 bis 17 Lebenswoche. Die beiden Autoren berufen sich bei Ihren Ratschlägen
auf ihre 20jährige Forschung der Beziehung zwischen Eltern und Baby.
Falls es sich bei Ihrer Tochter aber doch um Zahnungsprobleme handelt, gibt es
dagegen verschiedene homöopatische und auch aromatherapeutische Möglichkeiten
der Kleinen zu helfen: Osanit als ein homöopatisches Komplexmittel oder
Chamomilla, außerdem ein "Zahnungsöl" aus verschiedenen ätherischen Ölen
(Nelkenknospe, Kamille und Lavendel extra).
am

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: