Themenbereich:

1j. Kind hat sich mit Windpocken angesteckt - Besuch bei 2M alten Baby - gefährlich für das Baby?

Anonym

Frage vom 22.10.2001

Zum Thema Windpocken: Mein einjähriger Sohn hat sich vielleicht vor ca. 10
Tagen mit Windpocken angesteckt, die allerdings noch nicht ausgebrochen
sind. Nun wollen wir in wenigen Tagen ein zwei Monate altes Baby besuchen.
Kann es für das Baby gefährlich sein, sich mit den Windpocken anzustecken?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Hebamme

Antwort vom 22.10.2001

Die Inkubationszeit für Windpocken liegt bei 11-21 Tagen, im Durchschnitt bei 18 Tagen- also zwischen der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit. Infektionen mit Windpocken in den ersten Lebenswochen bei fehlendem Nestschutz( wenn das Kind nicht gestillt wird und keine Antikörper der Mutter, die bereits Windpocken durchgemacht hat, erhalten hat) kann problematisch sein, denn die Krankheit verläuft dann besonders schwer. Bei gefährdeten Neugeborenen ist ein passiver Schutz mit einem speziellen Immunglobulin möglich. Die Neugeborenenzeit beträgt zwei Monate. Windpocken werden durch Tröpfchen-oder Schmierinfektion übertragen und haben eine hohe Ansteckungsgefahr im Zeitraum von zwei Tagen vor und fünf Tagen nach Auftreten der entzündlichen Hautveränderungen bzw. der Pusteln.
Ich rate Ihnen, diesen Besuch abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.
Mit freundlichen Grüßen

15

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: