Themenbereich: Wickeln

Sind Stoffwindeln besser?

Anonym

Frage vom 01.03.2003

Liebes Baby-Club-Team,
ich bekomme bald mein baby und freue mich riesig darauf. Natürlich möchte ich auch nichts falsch machen. Ich bekam den Rat, dass es doch besser wäre beim Wickeln wieder auf die altbewährte Methode der
Stoffwindel zurückzu-greifen, mittlerweile gibt es da auch Windeln, die ähnlich gemacht sind wie Wegwerfwindeln, aber zum Waschen sind. Eigentlich finde ich dies ziemlich gut, zumal ich auch gehört habe, dass die Babys dadurch schneller"trocken" werden. Wie ist die Meinung der Experten dazu?
Vielen Dank und liebe Grüsse
Hebamme

Antwort vom 04.03.2003

Bei der Entscheidung für Stoffwindeln werden u.a. folgende Kriterien herangezogen:Die Wirtschaftlichkeit- es fallen erstmalig in der Anschaffung im Gegensatz zu Einmalwindeln- ein Stoff<Windelsystem> aussuchen, mit dem Sie gut zurechtkommen- Kosten an, welche sich jedoch mit der Zeit im Vergleich zueinander aufheben (hierbei sind auch Strom-und Wasserkosten der Waschmaschine mitzuberücksichtigen- auf der anderen Seite sind bei Einmalwindeln u.a. die Müllgebühren miteinzubeziehen)/ Einstellung zu Umweltschutz bzw. Überzeugung der Eltern wirken ebenfalls in der Überlegung mit ein aber auch das Thema <trocken werden>. In diese Überlegung fällt, daß mit zunehmendem Alter und Fähigkeit des Kindes, sich seiner eigenen Ausscheidung bewußt zu werden und in der Lage zu sein, diese kontrollieren zu lernen, die Stoffwindeln den Aspekt des bewußten Wahrnehmens unterstützen indem das Kind bei Stoffwindeln spürt, daß die Windel eben naß ist- im Gegensatz dazu halten die Einmalwindeln die Kinder trocken. Ob dies nun dazu führt, daß das Kind letztendlich wirklich <schneller> trocken wird, ist dahingestellt bzw. mir nicht bekannt, ob wissenschaftlich bewiesenermaßen so.
Mit freundlichen Grüßen

46

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: