Themenbereich: Nachsorge

Scheidenriss nicht verheilt

Anonym

Frage vom 24.01.2004

Obwohl mein Dammschnitt bald verheilt war, hatte ich noch viele Wochen Schmerzen beim Verkehr. Durch Abtasten der Scheide habe ich dann einen Riss festgestellt. Er ist jetzt immer noch 1,5 bis 2cm lang und etwa 0,5 cm tief.
Er befindet sich auf der selben Körperhälfte wie der Dammschnitt, aber gegenüberliegend, also auf Seiten der Klitoris. Der Riss ist nicht zugewachsen, tut jetzt aber nicht mehr weh, da Haut darüber gewachsen ist.
Von diesem Riss hat man mir in der Klinik nichts gesagt. Ist das ein Scheidenriss? Von anderen Frauen habe ich immer nur gehört, daß diese vernäht wurden. Meiner wurde nicht vernäht-ist das normal?? Hat man meinen vielleicht übersehen und kann man da noch etwas machen? Kann dieser Riss bei der nächsten Geburt noch tiefer einreißen? Wie normal ist es, daß man trotz Dammschnitt einen Scheidenriss hat?

Antwort vom 25.01.2004

Lassen Sie das auf alle Fälle von Ihrer FÄ anschauen, auch wenn Sie inzwischen keine Schmerzen mehr damit haben. Es kann sein, dass man diese Stelle noch mal aufmachen und neu nähen muss (natürlich in Narkose, keine Angst!!), damit es richtig verheilen kann und keine unerwünschten Vernarbungen entstehen. Wenn es aber schon von allein gut verheilt ist und die "richtigen" Stellen wieder zusammengefunden haben, ist das vielleicht auch gar nicht notwendig. Es kommt recht häufig vor, dass zu einem Dammschnitt noch ein Scheidenriss entsteht.

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: