my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

bräunlicher Ausfluss durch Untersuchung?

Anonym

Frage vom 09.01.2005

Ich bin jetzt in der 33. SSW und war vor 2 Tagen bei meinem Frauenarzt. Seit dem habe ich bräunlichen Ausfluss. Er hat diesmal per Ultraschallstab nachgesehen, ob sich das Baby gedreht hat, da es bis jetzt noch in Beckenendlage lag.
Es hat sich gedreht. Der Kopf liegt jetzt unten.
Kann es sein, dass durch die Untersuchung der bräunliche Ausfluss ausgelöst wird?
Vielen Dank.

Antwort vom 09.01.2005

Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass durch die Manipulation am MM die leichte Blutung zustande kam. Machen Sie sich keine Sorgen, das wird spätestens morgen weniger; falls nicht, können Sie nochmal zum Arzt gehen.

29

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.