Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Ist ein Abbruch der Schwangerschaft bei Gehirnschaden in der 23. Woche möglich?

Anonym

Frage vom 09.02.2009

wenn mein kind ein gehirn schaden hat und ich mich aus mehreren gründen gegen dieses kind entscheiden würde geht das in der 23 woche überhaupt noch und wenn ja wie läüft das dann ab. da abtreibung eigentlich zu spät ist.

Antwort vom 16.02.2009

Hallo! Grundsätzlich ist ein Abbruch in der 23. Schwangerschaftswoche aus psychischer und/oder medizinischer Indikation möglich. Es sollte aber eine eindeutige Diagnose über das Ausmaß der Schädigung und die Konsequenzen vorliegen. Es ist wichtig, daß Sie sich eingehend beraten lassen, denn der Abbruch einer Schwangerschaft ist ein psychsich und körperlich sehr gravierendes Ereignis. Sie können sich in der Klinik/Praxis beraten lassen, die die Diagnose gestellt hat oder sich an eine unabhängige Beratungstelle wenden(Pro Familia, Donum Vitae, kirchliche Institutionen etc.).
Bei einem Abbruch in der 23. Woche wird durch ein wehenauslösendes Medikament die Geburt eingeleitet und das Kind auf normalem Wege geboren.
Ich hoffe, daß Sie für sich den richtigen Weg finden.
Cl.Osterhus

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: