My Babyclub.de
Missed Abortion

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 12.12.2011 19:09
    Am 25. Oktober habe ich durch 3 Schwangerschafts (sicher ist sicher) festgestellt, dass wir ein Baby bekommen und wir haben uns riesig gefreut ! Ich habe dann direkt meinen Frauenarzt angerufen um schnellstmöglich einen Termin zu bekommen - wollte doch Gewissheit und gucken ob alles gut ist. Leider bekam ich erst einen Termin für den 23. November - also erst 4 Wochen später :(
    ungeduldig wie ich bin (dazu die Angst weil es mein erstes Baby ist) suchte ich mir einen anderen Arzt - zu der Ärztin konnten wir am 7. November kommen ;) mein Verlobter ging mit und wir sahen bereits auf dem Ultraschall einen kleinen pulsierenden Punkt: unser Baby mit Herzschlag !
    das Wochenende um den 13. November bekam ich Bauchschmerzen - es fühlte sich an wie Muskelkater und wir fuhren in die Klinik (weil es ein Sonntag war) - die Ärztin machte einen Ultraschall und sagte das alles gut entwickelt sei - meinem Verlobten fiel dann auf das man Herz nicht schlagen sieht :( kein Grund zur Beunruhigung - wir sollten es nur in 2-3 Tagen erneut kontrollieren lassen. Da ich am folgenden Tag (14. November) eh einen Termin bei meiner Frauenärztin hatte schaute sie nach per Ultraschall und sagte ebenfalls das man das Herz nicht sieht - ihre Worte waren: " naja von einem Abbruch würde ich erst mal abraten! - das war so ein Schock für mich das ich anfing zu weinen :( doch die Ärztin ging einfach aus dem Zimmer (bereits da hätte ich wechseln sollen) - sie sagte ich solle am Freitag nochmal kommen - also ging ich am 18. Nov. erneut zu ihr - auch da war wieder kein Herzschlag zu sehen und sie sprach von Ausschabung - gewachsen sei es zwar aber keine Herzaktivität sei sichbar :( sie wolle jedoch erst nochmal Blut abnehmen...ich fragte wie das sein kann - ihre Antwort: das ist halt so !
    als wir dann am folgenden MOntag anriefen um die Werte zu erfahren sagte uns die Arzthelferin das die Blutwerte (das Schwangerschaftshormon) super seien - genau so wie sie zum jetzigen Zeitpunkt der SS sein sollten !
    ich nahm mir dann vor mich nicht mehr verrückt zu machen...und wir dachten natürlich alles sei in Ordnung !
    als ich dann am 5 Dezember erneut bei ihr vorstellig wurde und sie einen Ultraschall machte starrte sie auf den Bildschirm (auf dem ich übrigens mal wieder nicht drauf sehen konnte) und sagte: es ist nicht mehr gewachen wir müssen die SS abbrechen :( SCHOCK ! ...aber die Werte waren doch so gut ?!?! Wie kann das sein ? ... keine Antwort :(
    sie wolle erneut Blut abnehmen - also die gleiche Prozedur...am Dienstag abend bekam ich die Ergebnisse: die Werte sind super ! wir verstanden nun gar nix mehr - und am Mittwoch morgen rief ich in meiner Not meinen "alten" Frauenarzt an:; und welche Glück - ich konnte am Freitag, den 9. November vorbeikommen.
    als ich dann Freitag da war erklärte mir (zum ersten Mal) die Frauenärztin alles - sie machte einen Ultraschall und stellte fest das ich einen Missed Abortion habe - eine verhaltene Fehlgeburt - in der es weder zu Bauchkrämpfen noch zu Blutungen kommt! die Fruchthöhe hatte die Größe von der 8 SSW - obwohl ich bereits in der 11 SSW war ! von unserem baby war nix mehr zu sehen...es hat wohl in der 8 ssw aufgehört zu wachsen und sein herzchen hat aufgehört zu schlagen :( sie sagte es würde schon ein wenig bluten und mit Sicherheit würde es in den nächsten 3-4 Tagen losgehen mit starken Blutungen :( - sie würde mir allerdings zu einer Ausschabung raten und machte (mit meiner Einverständnis) einen Termin in einer Klinik! ich fuhr gleich hin, war um 13.30 Uhr dort - hatte eine super tolles Gespräch und eine tolle Aufklärung mit der Ärztin und bereits um 14.30 Uhr lag ich im OP!
    als ich aufwachte muss ich wohl zu der Ärztin gesagt haben: Ich bin erleichtert das ich es nun endlich hinter mir habe !
    dieses hin und her hat sehr stark an meinen Nerven gezerrt - unsere Beziehung hat sich allerdings gefestigt - worüber ich mehr als dankbar bin ! wir können nun abschließen mit unsererm Baby "minimi" ! Ich bin fest davon überzeugt das alles gut wird - und wer weiß - heute in einem Jahr sind wir vll schon Mama und Papa - oder auf dem Weg dahin ! Minimi hat uns als Eltern ausgesucht - sie / er wusste das wir beide zusammen stark genug sind das zu überstehen !
    heute bekam ich noch eine Rhesus -Spritze damit ich neue Antikörper bilden kann!
    meine Gedanken kreisen nun noch darum ob ich vll zu viele Ultraschall-Untersuchen hatte in den ersten 8 SSW ?!?! Es waren insgesamt 5 Stück ! die Ärztin sagte das mich keine Schuld trifft - die Natur sondert halt aus ...
    auch wenn ich erleichtert bin - es tut weh...
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2011 15:29
    es ist schön zu lesen wie andere das empfinden ! Hab vielen Dank für deine Antwort.

    Leider verstehen vielen Menschen das nicht ... und denken alles geht nun so weiter wie bisher...doch ich bin schon traurig...und so dermaßen gereizt im Moment...das tut mir selber leid :-(

    es freut mich, dass du nun bereits dein zweites Kind erwartest...ich drück die fest die Daumen !

    ich werd dich gern auf dem laufenden halten !

    viele liebe Grüsse und danke nochmal !
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2011 15:30
    es ist schön zu lesen wie andere das empfinden ! Hab vielen Dank für deine Antwort.

    Leider verstehen vielen Menschen das nicht ... und denken alles geht nun so weiter wie bisher...doch ich bin schon traurig...und so dermaßen gereizt im Moment...das tut mir selber leid :-(

    es freut mich, dass du nun bereits dein zweites Kind erwartest...ich drück die fest die Daumen !

    ich werd dich gern auf dem laufenden halten !

    viele liebe Grüsse und danke nochmal !
    Antwort
  • julchen24
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 16.12.2011 22:13
    ich hatte am 14. Oktober eine missed Abortion... und ja seit gestern weiss ich das ich wieder schwanger bin! und natürlich hoffen wir das diesmal alles gut geht... und ich drück auch dir ganz ganz fest die daumen das auch bald in dir ein kleiner zwerg heran wächst!!

    GLG
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 16.12.2011 22:30
    Hallo Julchen :)

    es freut mich das du wieder schwanger bist - und ich drücke ganz fest die Daumen ! ich weiß, dass ich schnell schwanger werden kann - und bin auch ganz optimistisch das es dann auch bei uns bald wieder klappt :)

    im April heiraten wir und darauf freu ich mich jetzt einfach und stecke meine Energie in die bevorstehende Hochzeit ! Alles andere wird sich ergeben ...

    es ist ja alles für was gut...

    halt mich auf dem Laufenden, und alles Liebe & Gute !
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 18.12.2011 12:58
    ich bin zwar traurig - aber ich freue mich für euch...und würde mich freuen wenn ihr mich auf dem laufenden haltet...ich mach das auch - und auch unsere Zeit wird kommen in der wir wieder ein Baby erwarten ! heute in einem Jahr sieht schon alles anders aus :)

    leider haben das mehr Frauen als man denkt...und oft bekommt man es ja gar nicht mit !

    zu hören, dass diese Frauen dann wenig später wieder ein Baby erwarten und es in den meisten Fällen gut ausgeht baut mich auf ...

    alles Liebe für euch ... und passt gut auf euch auf !
    Antwort
  • shelby
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 21.12.2011 16:21
    hi zusammen...

    Ich war am Montag bei meiner Ärztin.... bin in der 9. Woche... es war alle ok... Herzschlag..sogar Kindsbewegungen waren da... freu...ich war so erleichtert.... heute war ich auf Toilette und da war irgendwas... kann man das Kind verlieren ohne schmerzen...Blutungen ect... ich weiß nicht was es war.. ich mache mir jetzt etwas sorgen... was soll ich jetzt tun....

    Gruß Doreen
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 21.12.2011 18:32
    Hallo Shelby,

    mach dir erst mal keine Sorgen - meine Ärztin hat zu Beginn meiner Schwangerschaft gesagt, dass es durchaus sein kann das man leichte Blutungen bekommt ...

    um auf Nummer sicher zu gehen würde ich einfach deine Ärztin anrufen - sie kann dich ja dann untersuchen wenn sie es für nötig hält !

    was genau war denn da ? kannst mir auch gerne eine persönliche Nachricht schicken :)

    halt mich auf dem laufenden, okay ?!?
    Antwort
  • premiumcyberdoll
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2012 17:50
    Ich habe am 16. November erfahren daß ich schwanger bin und genau einen Monat später - nämlich am 16. Dezember hat mein Arzt mir gesagt daß ich eine missed Abortion habe und eine Ausschabung gemacht werden muss. Da war ich in der 9. SSW.
    Eine Woche vorher war der Herzschlag noch zu sehen/hören aber es sollte nicht sein.
    Die OP war einen Tag später und selbst heute - es sind ja nun auch schon wieder 3 Wochen - komme ich nicht klar. Ich beschönige nichts. Ich komme einfach nicht klar.
    In dieser kurzen Zeit haben mir 4 Pärchen aus dem Freundeskreis auf die Nase gebunden daß sie Nachwuchs bekommen und ich kann mich einfach nicht freuen.
    Es ist schlimm und ich schäme mich selber dafür aber da kann ich auch einfach nicht aus meiner Haut.
    Ich weiß bis heute nicht, wie ich das jemals verarbeiten soll und sobald jemand das Thema Schwangerschaft anschneidet bin ich weg,
    Momentan lebe ich nach dem Motto "Verdrängung ist die beste Medizin" aber in manchen Situationen überkommt es mich einfach und dann heule ich teilweise eine ganze Stunde lang bis ich mich endlich beruhigen kann.
    Ich bin 31 Jahre alt, mein Freund ist 36. Ich bin einfach soweit und es macht mich einfach nur wütend wennh ich sehe, wie manche Mädels rauchen bis zum Schluss oder weiß ich nicht was sonst noch und eine ganz normale Schwangerschaft haben während ich mich an jedes noch so kleine besch... Detail gehalten habe und am Ende nach ohnehin schon so komplizierter Kinderwunschzeit doch meinen größten Wunsch verloren habe.
    Mein Arzt hat mir Faustan verschrieben aber das hilft mir nicht, zu vergessen...
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2012 18:13
    zuerst einmal: fühl dich gedrückt von mir - ich weiß nur zu gut wie du dich fühlst...und es tut mir unendlich leid was dir passiert ist ! mir ging es genau so...und es ist schwer zu begreifen - auch ich habe mich genau an alles gehalten als ich es erfahren habe ! man könnte fast sagen ich war übervorsichtig...und es war so schön als mein Verlobter und ich zus. den Herzschlag sehen konnten ! ... und dann sowas :( ... wenn ich sehe wie manche sich verhalten wird mir auch schlecht und ich werde wütend !
    redest du mit deinem Freund darüber ? Wie hat er reagiert ?
    Dominik (mein Verlobter) hat sich sehr um mich gekümmert - nur konnte er es nicht sehen wenn ich weine...doch da kann man ja nix für. es gibt viele Momente in denen ich noch an Minimi (so hat Dominik das Baby genannt) denke ! und wenn ich einen einsamen Stern am Himmel sehe dann denke ich das das Minimi ist...es sollte halt nicht sein ! warum auch immer - darauf gibt es leider keine Antwort - und es passiert so vielen Frauen ...meine beste Freundin hatte in der 17. Woche eine Fehlgeburt :( ... und das nach künstlicher Befruchtung...also die hatten schon eine richtige Tortur hinter sich...heute haben sie zwei gesunde kleine Mädchen !
    glaube einfach fest daran das auch ihr bald ein Baby haben werdet - doch erzwinge es nicht...und gib dir Zeit - meine Ärztin hat gesagt man solle 3-4 monate warten - und ich denke die Zeit braucht man auch - um sich körperlich und mental zu erholen ! fahrt weg - nur ihr beide und versucht abzuschalten ! ich zum beispiel konzentriere mich voll und ganz auf unsere bevorstehende Hochzeit im April - gibt es etwas was dich ablenkt ? und mit Ablenkung meine ich nicht das du das vergessen sollst - das geht nicht...im Gegenteil - vlll hilft es dir so eine Art Tagebuch zu führen ?! schreib alles auf was dich bedrückt.
    ich werde im februar 35 und meine uhr tickt auch...wobei ich sagen kann das ich sehr schnell schwanger geworden bin - es kam so überraschend und dennoch haben wir uns so sehr gefreut ! es war ein so schönes Gefühl - leider habe ich den Fehler gemacht es gleich vielen zu erzählen - das mache ich beim nächsten mal nicht mehr.
    und das gefühl wenn ich schwangere frauen sehe habe ich auch...wobei das nicht unbedingt neid ist...vll ein bischen aber ich kann es irgendwie nicht in worte fassen...auf der einen seite freut es einen und auf der anderen denkt man: warum hat es bei uns nicht geklappt :(
    du kannst mir jederzeit schreiben und vll können wir zus. den verlust verarbeiten...es ist immer leicht gesagt: blicke nach vorn...oft fällt mir das auch schwer - aber ich versuche es !
    alles wird gut, viele liebe Grüsse, Anja
    Antwort
  • mami315
    Powerclubber (96 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2012 20:55
    Hallo, ich hatte auch eine verhaltene Fehlgeburt am 10.01. habe ich erfahren, dass das Herzchen unseres Babys nicht mehr schlägt und einen Tag später war ich nicht mehr schwanger aus ende alles vorbei. Ich war in der 12. SSW. Unser Baby ist einfach in meinem Bauch gestorben und emin Körper hat nicht darauf reagiert keine Blutungen, Krämpfe etc. nix. Jetzt sitze ich da und glaub verrückt zu werden . Weine und lache im Wechsel, denn ich habe bereits 2 Kinder. Ich kann euch nur so trösten es kann immer vorkommen ob eim ersten, 2. oder 3. es kann auch gut gehn!!!! Wir haben 2 gesunde Kinder und trotzdem fühle ich mich körperlich und seelisch so sehr erschöpft. Meine Schwägerin hatte 2 Abgänge und ein behindertes Kind und ein gesundes Kind meine kleine Nichte hat das Möbius - Syndrom. Jetzt ist sie wieder schwanger in der 21.Woche und ich hoffe dass sie ein gesundes Baby bekommt!
    Ich wünsche überhaupt allen, dass es klappt und dass alle die sich ein Kind wünschen ein gesundes wunderschönes Baby im Arm halten!!!!
    Wir versuchen es auch nochmal denn man darf sich auch ein drittes Kind wünschen als wäre es das erste!
    Meine beste Freundin hat auch eine Tortour mit künstlicher Befruchtung hinter sich beim 3. Mal ist sie jetzt tatsächlich schwanger geworden (Zwillinge!!!) trotz extrem erhöhter Zahl an Killerviren. Wir hatten uns schon so gefreut gemeinsam schwanger... aus der Traum. Aber ich wünsche auch ihr dass alles gut geht aber es tut sooo weh....
    Viel Kraft allen bitte schreibt mir..
    Viele Grüße Petra
    Antwort
  • Karlchen78
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2012 18:25
    Hallo zusammen,
    es tut so gut zu lesen, dass es anderen auch so geht, wie einem selbst. Und dass es dennoch bei vielen ganz schnell wieder klappt! Mein Mann und ich haben 2 Jahre lang versucht, ein Kind zu bekommen - jetzt hatte es endlich geklappt. Aber ich hatte in der 9. Woche eine Missed Abortion und heute die Ausschabung. Schon Anfang letzter Woche sagte mein Frauenarzt, dass etwas nicht stimmt - es war so ein Schock. Es wäre viel zu klein und wahrscheinlich wird es nichts. Ich war völlig fertig. Nach drei schlaflosen Nächten und völlig unproduktiven Tagen in der Arbeit war ich wieder bei ihm: plötzlich war es gewachsen und sein Herz hat geschlagen - es war unglaublich. Ich habe gelacht und geweint und war völlig aus dem Häuschen. Nun bin ich gestern voller Optimismus wieder hingegangen - ich dachte: jetzt hat der Kleine es gepackt, er ist ein tapferes kleines Würmchen. Tja, und dann das: kein Herzschlag mehr, nur ein "flaues kleines Ding". Heute dann sofort die Ausschabung - nachdem ich heute Nacht auf das Scheidenzäpfchen extreme Bauchkrämpfe und Blutungen bekommen hatte. Es war schrecklich! Aber nun ist es vorbei. Ich kann es noch nicht verarbeiten - ich denke immer: halt stopp, das darfst Du nicht machen / essen / trinken! Dann fällt es mir wieder ein... Aber es hilft, von Euch zu lesen, nicht alleine zu sein und nun einfach wieder zu hoffen...

    Alles Liebe
    Karlchen78
    Antwort
  • pinkpepper
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2012 21:25
    Hallo Karlchen, hallo an alle anderen hier.

    Es tut wirklich gut hier zu lesen, dass man in dieser Situation nicht alleine ist. Auch bei mir gab es ein jähes Ende mit der Freude über die Schwangerschaft. Vorletzte Woche habe ich -nachdem ich sehr ausführlich von meiner Ärztin über alle zu beachtenden Dinge in der SChwangerschaft aufgeklärt wurde und dann den Mutterpass bekam- beim anschließenden Ultraschall dann den Schock erlebt. Seit meinem letzten Besuch hatte sich nichts an der Größe der Fruchthöhle verändert und es war nichts in der Höhle erkennbar... Sie ließ mich gleich wissen, dass hier keine Hoffnung mehr wäre und es leider nicht weitergeht mit der Schwangerschaft. Sie erklärte mir, dass dies eine Molenschwangerschaft sei und ich eine Ausschabung machen müsste. Es war schon krass, nachdem ich gewogen, vermessen, informiert wurde - nun dann gleich im Anschluss das Ende. Ich konnte mich nicht dazu durchringen gleich einen Termin für die Ausschabung machen zu lassen. Ich wollte warten und meine Ärztin stimmte zu. Allerdings spürte ich schon 2-3 Tage später, dass mein Körper reagierte. Die Schmerzen in den Brüsten liessen nach und ich hatte hin und wieder Ziehen im Unterleib. Ab da war mir klar, dass es definitiv vorbei ist. Jetzt ist Freitag und vorgestern war die Ausschabung. Ich bin einfach nur froh, dass es vorbei ist. Und irgendwie ist es trotzdem noch nicht richtig angekommen, dass man nun eben nicht mehr schwanger ist.

    Ich wünsche Euch allen, dass ihr einen einfühlsamen Partner und/oder liebevolle Freunde um euch habt, die für euch da sind. Liebe Grüße und auf dass es ganz bald wieder für uns alle besser wird.

    pinkpepper
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2012 21:53
    Es tut mir sehr leid, was ihr durchmachen musstet.
    Ich kann euch hier vieleicht auch meine tröstende Geschichte erzählen:
    Ich hatte auch im Mai 2008 eine Missed Abortion in der 11.SSW, der Embryo hatte sich ab der 8.SSW nicht weiterentwickelt.
    Wir haben lange geübt und es war ein absolutes Wunschkind, was wir gehen lassen mussten!
    Mein ET wäre der 6.Dezember 2008 gewesen, ein kleines Nikoläuschen! : )
    Genau 1 Jahr später wurde ich wieder schwanger, nachdem ich Probleme wie eine große Zyste und Verdacht auf Brustkrebs hinter mir gelassen hatte.....
    ET war der 3.Dezember 2009....ich dachte zuerst....ist das nun ein gutes oder ein schlechtes Zeichen...genau 1 Jahr später, mit fast dem gleichen ET.......
    Meine Tochter kam am 1.Dezember kerngesund und wunderschön auf die Welt und ich danke Gott für dieses wundervolle Geschenk!
    Mittlerweile sehe ich es so....wenn ich damals die MA nicht gehabt hätte, hätte ich heute vermutlich nicht diese bezaubernde Tochter....
    Gebt euren Traum nicht auf, ihr seid nicht alleine, es gibt so viele Frauen denen das passiert, und das hat nichts mit euch zu tun...ihr habt nichts falsch gemacht.
    Es herrscht einfach das "Alles-oder-Nichts-Prinzip, darauf hat niemand Einfluss!
    Aber ich bin mir sicher, auch eure Sternenkinder werden euch bald einen kleinen Engel schicken, der dann bei euch bleibt!
    Antwort
  • Karlchen78
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2012 22:07
    Vielen Dank liebe Murmelbauch - das ist wirklich schön! Ja, und es ist sehr tröstend. Du hast ja auch einiges mitgemacht. Toll, dass es dann doch geklappt hat. Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Antwort
  • mami315
    Powerclubber (96 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2012 20:27
    Ja Mädels, nicht aufgeben es wird besser, jeden Tag ein bisschen mehr.
    In die gute Zukunft schauen. Wir können wieder schwanger werden das ist alleine schon Gottes Geschenk und es kann genauso gut gehen!!! Ich habe schon 2 Gottesgeschenke und bin jeden Tag dankbar dafür! Aber wir versuchens auch nochmal. Es ist jedesmal ein riesengroßes Wunder:)
    Viel Glück allen und viel Kraft
    Grüße
    Antwort
  • Mia123
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2012 20:49
    Hallo ihr Liebem,

    Ich hatte nach einer ICSI im April im Juni ein Missed Abort in der 12 SW.
    Zwei Wochen bin ich nach der furchtbaren Nachricht dass das Herz nicht mehr schlägt mit dem Embryo im Bauch herumgelaufen. Ich hatte keine Schmerzen, mein Körper hat nicht gemerkt, das die Schwangerschaft zu Ende gehen sollte und ich konnte auch nicht loslassen. Schließlich landete ich doch in der Klinik und mußte eine Ausschabung machen lassen. Der ET wäre der 26.12.2011 gewesen und so war dieses Weihnachten für mich voller Emotionen. Bald versuchen wir wieder eine ICSI . Ich feue mich schon sehr darauf und bin sehr zuversichtlich trotzdem werde ich diese SS nicht vergessen und das Baby immer im Herzen haben.
    Ich habe einmal von einer Freundin gehört, die auch ein Baby verloren hat, dass man immer an die Kinder denkt, die man nicht bekommen durfte und zwar ganz besonders.

    Ich wünsche euch allen viel , viel Glück

    Mia
    Antwort
  • Engeliene
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 23.01.2012 22:04
    Hallo Ihr Lieben,

    leider kann ich auch etwas in diesem Forum posten.

    Nach ein paar (mehr) Versuchen war ich endlich schwanger! Wir waren so glücklich und haben uns riesig gefreut!

    Am Samstag (7 SSW) hatte ich dann ganz leichte Blutungen und wir sind in die Klinik gefahren (man ist ja nervös). Die Aussage der Ärztin: "Es ist alles ok. Aber kommen sie morgen wieder!"

    Gestern waren wir wieder da und haben die schreckliche Nachricht bekommen. Heute hatte ich meine OP. Ich fühle mich einsam und leer. Mein Mann steht mir lieb zur Seite und weint heimlich im Bad. Ich versuche positiv zu denken aber es fällt schwer.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Mia123
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 15:48
    Hallo Engeliene,
    Das tut mir sehr leid für euch.
    Nach einiger Zeit wundert man sich, wie viel man aushalten kann und wie schnell die Zeit vergeht. Bei mir ist die Fehlgeburt schon ein halbes Jahr her, aber die Gefühle und die Gedanken sind bei mir immer noch präsent. Dieses Erlebnis gehört jetzt zu mir. Wenn man darùber spricht merkt man wie viele Frauen das Gleiche erlebt haben. Ich weiß das ist kein Trost- aber dafür gibt es auch keinen. Da müssen wir mit unserem Partner alleine durch und oft ist die Beziehung danach noch gefestigter.
    Ich wünsche Euch für die nächste Zeit viel Kraft.
    Liebe Grüße

    Mia
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 17:04
    Hallo Engeliene, Hallo Mia 123 und Hallo allen anderen,

    ich kann Mia 123 nur zustimmen...man kann mit guten Freunden reden - man kann hier schreiben und sich austauschen ...doch letztendlich muss man da mit seinem Partner alleine durch - und auch bei mir war es so das es die Beziehung gefestigt hat ! ... das nehme ich als etwas "positives" mit aus der ganzen schweren Zeit !

    auch wenn es mit der Zeit besser wird - man denkt hin und wieder schon daran ... es braucht seine Zeit den Verlust zu verarbeiten - reden und schreiben hat mir geholfen bzw hilft mir immer noch.

    eine gesunde Mischung aus Verarbeitung und Ablenkung hat mir geholfen...und ich hoffe das es allen anderen Frauen auch so geht - jede Frau geht anders damit um !

    Alles Gute für euch
    Antwort
  • Karlchen78
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 18:08
    Ja, es scheint wirklich viele Frauen zu geben, denen ähnliches passiert ist. Das höre ich auch immer wieder - es wird einfach nicht darüber gesprochen. Ich tue es ja in meinem Bekanntenkreis auch nicht. Ich kann das momentan nicht. Aber es tut gut, hier darüber zu lesen und zu schreiben. Ich habe eine neue Zeitrechnung - als ich noch schwanger war und jetzt. Und zwischendurch überkommt mich einfach die Trauer - aber es wird schon besser. Auch wenn es erst eine Woche her ist. Es wird besser und die Hoffnung kommt zurück, dass es vielleicht doch bald klappt. Ich hoffe sosehr, dass es vor oder um den errechneten Geburtstermin klappt, weil es sonst eine ganze schreckliche Zeit im Sommer wird.
    Nun muss ich erstmal morgen zu meinem Nachsorgetermin zum Frauenarzt - hoffe, dass alles passt. Aber darüber darf ich jetzt gar nicht nachdenken.

    Ich wünsch Euch einen schönen Abend - und gebt die Hoffnung nicht auf!!
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2012 13:24
    Hallo an alle :)

    ich wollte euch mal auf dem laufenden halten ...heute war ich zur Nachuntersuchung wegen der Ausschabung beim Frauenarzt - soweit ist alles okay - aber ich habe ein Myom an der Gebärmutter - welches größer ist als die Gebärmutter selbst - für künftige Schwangerschaften muss das "Ding" auf jeden Fall weg...am 15. Februar werd ich dran operiert - und ich dachte sowas wird ambulant gemacht - Pustekuchen - eine Woche muss ich im Krankenhaus bleiben und bin für 4 ! Wochen krank geschrieben :(( ... erneut schwanger werden darf ich dann so in einem dreiviertel Jahr :( ... soviel zum Thema das die meisten schnell wieder schwanger werden nach der Fehlgeburt...

    ich seh's ja ein das das Myom entfernt werden muss ... doch ich wünschte ich hätte es hinter mit -

    der Arzt war allerdings entsetzt das die Ärztin zu der ich vorher gegangen bin das nicht erkannt hat :( ... ich bin so froh das ich gewechselt habe...dieser Arzt wird mich dann auch operieren und ich hoffe es geht alles gut ! ! !

    Es ist zudem durchaus möglich das ich die Fehlgeburt wegen dem Myom hatte - nun gut - es ist nicht zu ändern...es sollte so sein ... und ich vier wochen hab ich es dann schon hinter mit ! Drückt die Daumen ! und haltet mich auch mal auf dem laufenden wie es euch so geht !

    LG Anchen
    Antwort
  • Anchen
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2012 13:25
    Hallo an alle :)<br />
    <br />
    ich wollte euch mal auf dem laufenden halten ...heute war ich zur Nachuntersuchung wegen der Ausschabung beim Frauenarzt - soweit ist alles okay - aber ich habe ein Myom an der Gebärmutter - welches größer ist als die Gebärmutter selbst - für künftige Schwangerschaften muss das "Ding" auf jeden Fall weg...am 15. Februar werd ich dran operiert - und ich dachte sowas wird ambulant gemacht - Pustekuchen - eine Woche muss ich im Krankenhaus bleiben und bin für 4 ! Wochen krank geschrieben :(( ... erneut schwanger werden darf ich dann so in einem dreiviertel Jahr :( ... soviel zum Thema das die meisten schnell wieder schwanger werden nach der Fehlgeburt...<br />
    <br />
    ich seh's ja ein das das Myom entfernt werden muss ... doch ich wünschte ich hätte es hinter mit - <br />
    <br />
    der Arzt war allerdings entsetzt das die Ärztin zu der ich vorher gegangen bin das nicht erkannt hat :( ... ich bin so froh das ich gewechselt habe...dieser Arzt wird mich dann auch operieren und ich hoffe es geht alles gut ! ! ! <br />
    <br />
    Es ist zudem durchaus möglich das ich die Fehlgeburt wegen dem Myom hatte - nun gut - es ist nicht zu ändern...es sollte so sein ... und ich vier wochen hab ich es dann schon hinter mit ! Drückt die Daumen ! und haltet mich auch mal auf dem laufenden wie es euch so geht !<br />
    <br />
    LG Anchen
    Antwort
  • pinkpepper
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2012 18:53
    Liebes Anchen,

    das ist ja wirklich unglaublich, dass so etwas übersehen wurde! Wie gut, dass du den Arzt gewechselt hast. Auch wenn es jetzt verständlicherweise bei dir große Angst auslöst und du nach der Ausschabung nun noch diese OP hinter dich bringen musst, die ja schon eine ganz andere Kategorie ist, wie du schreibst. Es tut mir sehr leid, dass das nach dem Erlebten nun auch noch sein muss und du dann einen noch größeren Zeitraum mit einer nächsten Schwangerschaft warten musst.
    Aber andererseits ist es einfach gut, dass du jetzt weißt was Sache ist. Das klingt vielleicht blöd, aber ich frage mich wie man damit umgeht, wenn man nach der Wartezeit von 3 Monaten dann endlich erneut schwanger wird und dann das Ganze nochmal durchleiden muss, um dann erst viel später zu erfahren, dass dieses Myom a) existiert und b) an allem Schuld sein könnte/ist.
    Ich kann mir denken, dass dies sicher kein Trost ist, denn besser wäre es, wenn das "Ding" einfach gar nicht erst da wäre.
    Ach, ich hoffe einfach sehr für dich, dass du es ganz schnell hinter dich bringen kannst und das diese OP komplikationslos sein wird und du dich bei deinem neuen Arzt in guten Händen fühlst. Es wird alles sicher gut sein und ich wünsche dich 4 Wochen weiter...

    Zu deinem Wunsch auf dem Laufenden zu bleiben... ich gehe seit letzten Donnerstag wieder arbeiten. Vorher wäre das noch nicht gegangen, ich hatte so starke Schmerzen nach der Ausschabung. Zudem bin ich einfach auch vorher nicht so gefestigt gewesen meinen ganzen Kollegen zu begegnen, die mich dann nachher noch fragen, was ich denn hatte... Bin ganz gut drum herum gekommen... Leider ging es mir auch kreislaufmäßig gar nicht gut, da mein Blutdruck und Puls komplett schon bei der OP aus dem Ruder gelaufen sind, nach einer Woche und Dank meiner Heilpraktikerin ist seit dem Wochenende alles wieder gut. Naja, ansonsten ist es aber auch ganz gut wieder "Alltag" zu haben und nicht in seinen Gedanken festzustecken. Es normalisiert sich, zumindest glaube und hoffe ich das.

    Ich hoffe, dass ihr anderen die OP auch gut überstanden habt und dir, liebes Anchen: alles, alles Gute wünsch ich dir...

    LG pinkpepper

    Antwort
  • premiumcyberdoll
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 01.02.2012 07:06
    Liebes Anchen,

    ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Unfassbar, daß das nun auch noch passiert. Als wäre alles vorangegangene nicht schon Strafe genug gewesen. Ich bewundere dich sehr für deine Stärke und bin sicher, daß du auch diese Hürde meistern wirst.
    Daß "alles gut" wird, weiß man ja leider eh immer erst, wenn es soweit ist.
    Aber du schaffst das. Und: Bis du heiratest ist alles wieder gut :-)
    Kopf hoch!!!
    Antwort
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.