my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Bockshornklee um die Produktion der Muttermilch anzukurbeln?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 19.03.2018 01:41
    Hallo,

    ich werden in Kürze entbinden. Natürlich möchte ich meine Tochter auch stillen. Da ich aber bei meinem ersten Kind arge Probleme hatte, bin ich da nun etwas besorgt. Auf der Seite https://www.bockshornklee.eu/ habe ich gelesen, dass man mit der Einnahme von Bockshornklee die Produktion der Muttermilch ankurbeln kann. Hat man dann wirklich mehr Milch? Das war nämlich mein Problem, nach der ersten SS. Da hatte ich einfach nicht ausreichend Milch, um mein Kind ausschließlich zu stillen. Somit musste ich dann zufüttern, was ich gerne vermeiden würde.

    LG
    Antwort
  • Kommentar vom 19.03.2018 10:20
    Es gibt so einige Kräuterchen und Mittelchen die die Milchbildung anregen, trotzdem ist das, was am besten hilft, Geduld.

    Normalerweise bildet dein Körper immer ausreichend Milch für dein Baby, es ist völlig normal, dass es zunächst nur wenige Tropfen sind, nach einigen Tagen dann ein paar Mililiter, dann ein Fingerhut voll pro 'Mahlzeit'.

    Leg dein Baby schon wenige Minuten nach der Geburt das erste Mal an und danach ganz häufig (alle 1-2 Stunden) und vor allem regelmäßig, dann wird auch genug Milch gebildet werden, entspann dich und vertrau auf deinen Körper!

    Such dir eine gute Hebamme, welche dir hilft.

    Ich bin mir sicher es wird funktionieren!🍀

    Antwort
  • Kommentar vom 11.12.2018 04:47
    Für die Milchbildung verantwortlich sind vermutlich Phytoöstrogene im Bockshornklee und den übrigen Zutaten der Stilltees, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung zu verstärken scheinen. Über die natürlichen, pflanzlichen Hormone wird die körpereigene Produktion der für das Stillen notwendigen Hormone zusätzlich angeregt. Daher wird hier die Milchproduktion auf jeden Fall gefördert. Ich habe es selbst mit dem von Natrea probiert ( https://www.natrea.de/nahrungsergaenzung/bockshornklee.html ) und bin absolut zufrieden.
    Antwort
  • Kommentar vom 20.12.2018 09:33
    Eine Freundin hatte es auch damit probiert, bei ihr hatte es aber nicht wirklich geklappt
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2019 22:21
    Ich habe mal im Internet etwas recherchiert und einen interessanten Artikel dazu gefunden:

    https://yoptimized.com/supplements/bockshornklee/

    Ich persönlich hatte noch keine Erfahrungen damit aber es sieht vielversprechend aus.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.05.2020 13:58
    Ich habe damals das gleiche mit DMSO und Alfalfawurzel probiert. Das hat ich denke ganz gut funktioniert. Natürlich kann man nicht sagen ob das meine Ernährung war aber letztendlich hat es nicht geschadet. schaut mal auf https://dmso360.de und auf https://www.natur-vitalia.de da werdet ihr viele Infos herbekommen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.