my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Breirezepte gesucht

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 08.03.2019 09:10
    Hallo ihr Lieben,
    ich möchte für meinen Zwerg Brei selbst kochen. Die Gläschen will ich ehr mal so für den Notfall oder wenn die Zeit mal knapp wird. Jetzt bin ich aber auf der Suche nach Rezepten und freue mich über eure. Was kocht ihr so und was mag euer Baby am liebsten?
    Antwort
  • Kommentar vom 15.07.2019 12:23
    Hallo,

    ich hab ein paar Breirezepte und auch Püree Rezepte in dem Rezeptbuch zu diesem Gerät gefunden:
    https://wunderpot.de/
    Das ist sehr sehr easy und das finde ich sehr entspannt. Weil man nicht Angst vor dem Anbrennen hat.
    Antwort
  • Kommentar vom 31.07.2019 14:29
    Kartoffeln mit Karotten kochen und pürieren. Das isst mein kleiner gerne
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 23:22
    Hallo. Ich hab da ein tolles Rezept.<br />
    <br />
    Rezept für den Babybrei mit Couscous, Karotte, Aprikose und Hackfleisch (ab dem 10. Monat)<br />
    Zutaten<br />
    30 g mageres Rinderhackfleisch<br />
    100 g Karotten<br />
    1 EL Rapsöl<br />
    50 g gekochter Couscous<br />
    1 Aprikose<br />
    Zubereitung<br />
    Die Karotten waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.<br />
    Zusammen mit dem Hackfleisch und 50-60 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und bei leichter Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten kochen lassen.<br />
    Währenddessen immer wieder umrühren und das Hackfleisch in ganz kleine “Krümel” zerdrücken, sodass es nicht zu sehr zusammen klebt.<br />
    Die Aprikose waschen, entsteinen und in ganz kleine Stücke schneiden. Wer mag, kann das Fruchtfleisch der Aprikose auch von der Schale ablösen. Am einfachsten geht das, wenn man das Fruchtfleisch einfach von der Schale abschneidet.<br />
    Die Aprikose ebenfalls in den Topf geben und noch einmal weitere 2-3 Minuten leicht mitdünsten lassen.<br />
    Das Gemüse, Fleisch und die Aprikose dann einfach nur mit einer Gabel grob zerdrücken.<br />
    Anschließend den Couscous und das Rapsöl dazu geben.<br />
    Wenn der Brei für dein Baby noch zu grob ist, kannst du ihn auch einfach ganz kurz mit dem Pürierstab pürieren, bis er die gewünschte Konsistenz hat.
    Antwort
  • Kommentar vom 06.02.2020 18:22
    160 kostenlose Babybeikost und Babybrei Rezepte
    Hallo zusammen,
    ich habe zusammen mit der Hilfe meiner Mutter ein E-Book zusammengestellt mit 160 Rezepten. Das E-Book ist gerade selbstverstädnlich umsonst und da ich auch schon seit einiger Zeit hier in der Guppe bin (für meine Geschwister :D) würde ich es sehr gerne mit euch teilen.
    Es wäre zu lieb wenn Sie eine Bewertung da lassen würdet oder mir einfach Anregungen da lassen würdet.
    Viel Spaß mit dem E-Book!
    https://www.amazon.de/Baby-Kleinkinder-Kochbuch-Babybeikost-N%C3%A4hrwertangaben-ebook/dp/B084H2ZXP9/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=33PMKD98EPGR6&keywords=baby+kochbuch+babybrei+und+babybeikost&qid=1580997848&sprefix=baby+koch%2Caps%2C172&sr=8-9
    Antwort
  • Kommentar vom 06.05.2020 14:32
    Erdbeer-Dinkelgrieß Babybrei:

    Zutaten für 2-3 Portionen

    150 ml H-Vollmilch 3,5 %
    40 g Dinkelgrieß
    1 EL Bio Beikost Öl
    100 ml Wasser
    120 g Erdbeeren

    - Wasser und Milch in einem Topf erhitzen, Dinkelgrieß einrühren, unter Rühren aufkochen und so lange kochen lassen, bis der Brei eindickt.
    - Erdbeeren waschen und in grobe Stücke schneiden, anschließend mit dem Grießbrei und Beikost Öl pürrieren. FERTIG ist es! :)



    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    LG Tanja
    Antwort
  • Kommentar vom 07.05.2020 15:56
    Hallo,

    Wie währe es mit Kürbis-Zucchini-Kartoffel-Babybrei ? Rezept:

    100 g Kürbisfleisch
    100 g Zucchini
    100 g Kartoffel(n)
    175 ml Wasser, erstmal etwas weniger und ggf. nachfüllen, da Zucchini viel Flüssigkeit enthält
    1 TL Öl

    Zucchini und Kartoffeln schälen, beim Kürbis empfehlen ich Hokkaido, der muss nicht geschält werden. Alles in kleine Stücke schneiden und in den Topf mit knapp 175 ml Wasser geben. Kurz aufkochen lassen, dann ca. 20 Minuten köcheln lassen bis alles schön weich ist. Eventuell kann man auch die Kartoffeln "vorkochen" und das restliche Gemüse nach ca. 10 Minuten hinzufügen, da Kürbis und Zucchini sehr schnell weich werden. Dann alles zusammen pürieren, in Eiswürfelformen oder Gläschen füllen und einfrieren, bzw. kann man natürlich auch die erste Mahlzeit frisch anbieten und den Rest in den Kühlschrank stellen.

    Das Öl immer erst nach dem Auftauen zufügen bzw. dann wenn ihr den Brei geben möchtet. Er kann ca. ab dem 7. Monat gegessen werden.

    Die Mengenangaben beziehen sich auf ca. 150 Gramm pro Portion. Die Wassermenge ist für etwas stückigeren Brei gedacht, wenn ihr es lieber weniger stückig haben wollt, dann könnt ihr etwas mehr Wasser nehmen bzw. hinterher noch zufügen.

    Ich hoffe, der Brei kommt bei euch genauso gut an wie bei uns. Gutes Gelingen!

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.