my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
alles falsch gelaufen: hoffnung zweite geburt?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • geradegenervt
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 10.10.2019 14:21
    Hallo ihr alle, ich hab eine Frage an alle, die ihr erstes Kind auch per Kaiserschnitt entbunden haben. Ich hatte einen Geburtsstillstand und das war, glaube ich, meine Schuld. Es ist ganz schwer zu beschreiben, aber als ich merkte, wie das Kind nach unten drückte, wollte ich nicht pressen und als ich dann doch wollte, wars zu spät und ich hatte einen Kaiserschnitt. Hinzu kam, dass die Geburt überhaupt nicht nach meinen Wünschen verlief. Gegen meinen Willen bekam ich Medikamente und ich durfte nicht in die Wanne. Kommentar der Hebamme: Ich will ja auch vernünftig arbeiten können. Sie entbinden im Bett! Das alles macht mich noch immer fertig, aber jetzt bin ich mit dem zweiten Kind kurz vor der Geburt und Arzt und mein Mann ( auch Arzt, aber nichts in dem Bereich) wollen den Kaiserschnitt. Begründung: Kind hat wahrscheinlich vier Kilo und ich würde es wie beim ersten eh nicht schaffen. Die Hebammen haben mich allesamt ermuntert, aber der Arzt hat heute in meinen Mutterpass geschrieben, dass bei einer Geburtsverzögerung sofort der Kaiserschnitt gemacht werden solle. Ich will das nicht und würde am liebsten die Seite rausreißen. Unter der Geburt kann man sich doch gar nicht mehr gegen sowas wehren! Ich bin total entsetzt und gefrustet.
    Antwort
  • Pami
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2019 13:14
    Ich bin gerade auch geschockt.<br />
    DAS darf ein Arzt tun? <br />
    Gegen deinen Willen:-o... <br />
    Ich kenne einige Frauen die grossen Babys problemlos natürlich zur gebracht haben.<br />
    Ich kann leider nicht urteilen.<br />
    <br />
    Antwort
  • Nadine888
    Very Important Babyclubber (659 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2019 13:18
    Das ist großer Mist. Gibt es nicht eine andere Klinik in der du entbinden kannst? Das ist meiner Meinung nach eine beschissene Klinik.
    Antwort
  • geradegenervt
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2019 14:06
    Es ist die einzige im Umkreis. Die nächste erst in Dresden, also über eineinhalb Stunden Fahrt. Das ist mir zu heikel :(

    War heute nochmal bei der Hebamme in der Klinik und sie sagte, wir machen, was Sie wollen. Dann kann ich nur hoffen, dass der Arzt im Urlaub ist... :((((
    Antwort
  • Incognito
    Superclubber (419 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2019 14:25
    Erstmal herzlichen Glückwunsch!
    Und super das zumindest die Hebammen hinter dir stehen.
    Ich würde aber meinem Mann einen ordentlichen Einlauf verpassen. Er will einen Kaiserschnitt? Das ist ne Riesen Bauch-op, aber kriegst ja nur du, ne? Und was soll das heißen „würdest du eh wieder nicht schaffen“? Der soll dir mal den Rücken stärken!
    Ich kenne einige Frauen die nach Kaiserschnitt normal geboren haben, auch große Kinder.
    Ich bin auch schmal, mein Kind war nicht riesig aber auch nicht klein, und ich hatte manchmal auch das Gefühl ich kann nicht mehr, einfach weil es ein Riesen Kraftakt ist.
    Aber mein Mann hat obwohl er kein Deutsch spricht im Kreißsaal versucht meine Wünsche durchzusetzen.
    Als die Ärztin kam das ich für die pda unterschreibe, hat er sich gleich eingeschaltet „was unterschreibt sie da jetzt? Sie hat immer gesagt dass sie das nicht will!“
    Im Endeffekt hab ich auch keine gebraucht, aber ich war echt baff das er da gleich so geschalten hat.
    Das sollte dein Mann auch machen, ich würde nochmal mit ihm darüber reden. Im Endeffekt gilt: dein Körper, deine Geburt, deine Entscheidung.
    Notfälle natürlich ausgenommen.
    Lg
    L und E
    Antwort
  • chaina
    Superclubber (402 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2019 06:26
    also meine erste geburt endete auch im kaiserschnitt. Geburtsstillstand dem kind gings zwar gut aber ich hatte keine kraft mehr und nur noch schmerzen. dagegen war der wehen schmerz angenehm
    für die 2 die noch lange hin ist möchte ich es auch wieder normal probieren.

    eh ich a er den ks bekommen habe musste ich einen aufklärungsbogen unterschreiben und solsnge es kein wirklicher notfall ist wirst du den auch unterschreiben müssen. solange du das nicht tust musst du auch kein ks mschen.
    und über 4 kilo ist kein grund für einen ks. woltten sie mir auch ein reden da wir bei 4500 geschätzt lagen.

    rede nochmal mit deinem mann das du es nicht möchtest und es auch dein körper ist. du zwar die bedenken verstehst aber es dennoch möchtest
    Antwort
  • Charly1985
    Very Important Babyclubber (776 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2019 12:37
    Na, da bist Du ja an einen Arzt geraten... unglaublich. Wichtig ist was Du willst und das sollte auch so gemacht werden. Auch wenn die Entscheidung vielleicht doch nicht die richtige war - einen Kaiserschnitt kann man immer noch machen. Ich hatte bei meiner ersten Tochter auch einen Kaiserschnitt, sie war eine Frühgeburt und zu schwach. Meine zweite Tochter bekam ich spontan auf normalem Weg und ja - es war anstrengend und ich hatte zeitweise das Gefühl ich schaffe es nicht aber ich habe es doch geschafft. Hebamme und mein Mann haben mir Kraft gegeben und immer gut zugeredet. Wenn Du es willst dann schaffst Du es auch. Du bringst das Kind auf die Welt, nicht Dein Mann. Er kann Dir es vielleicht vorschlagen (mein Mann riet mir auch zum 2. Kaiserschnitt sagte aber dann dass ich es für mich entscheiden soll und er ist froh dass wir das Kind normal bekamen). Auch die Geburtsklinik solltest Du in erster Linie bestimmen.

    Ich wünsche Dir alles Gute für die anstehende Geburt, vielleicht trinkst Du noch fleißig Himbeerblöttertee und machst regelmäßig Dammmassage. Und dann klappt das auch.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.