my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Herzfrequenz bei einem Neugeborenen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Lisamari
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Eintrag vom 29.11.2019 04:57
    Hallo zusammen,

    ich habe am 27.11.2019 mein wundervollen Sohn nach einen Marathon von 26 Stunden Wehen und dann plötzlichen Geburtsstopp und Notkaiserschnitt, in meinen Armen halten dürfen.
    Unser Baby wog bei der Geburt 2900 Gramm und war 48 cm groß.
    Nachdem wir auf unser Zimmer gekommen sind, viel uns auf, dass er kalte Finger hatte und immer mit den Ärmchen gezuckt hat.
    Wir haben den Ärzten bescheid gesagt und er wurde genau untersucht.
    Nach 4 Stunden an unserer Seite haben die Ärzte sich dazu entschieden den kleinen in eine Kinderklinik zu verlegen.
    Für uns ein riesen Schock. Wir sind zum ersten mal Eltern geworden und waren mit der Situation zuerst total überfordert, wussten aber, dass man unserem Baby helfen möchte.
    Leider bestand nicht die Möglichkeit das ich mit verlegt werden konnte, da es sich dort um eine reine Kinderklinik handelt und Sie sich aufgrund meiner OP nicht um mich kümmern können.
    Wir mussten den Ärzten also vertrauen und so wurde unser kleiner Sohn nach 4 Szunden abgeholt.
    Uns wurde aber auch ordentlich erklärt was der Auslöser war, wieso die Ärzte sich dazu entschieden haben. Er hatte ein Zuckermangel, welcher festgestellt worden ist. Außerdem war seine Temperatur etwas niedrig.
    Leider war es mir nicht möglich am gleichen Tag noch zu Ihm hin zu fahren, weil ich einfach nicht aufstehen konnte.
    Ich habe aber mehrmals anrufen dürfen und nachfragen dürfen, wie es den kleinen geht.
    Am ersten Tag in der Klink hat man mir am Telefon erklärt, dass er eine Infusion bekomme für sein Zucker, sein Bauch, sein Herz und seine Lunge untersucht worden ist und alles wirklich gut aussehe.
    Man versicherte mir, dass wenn sich irgendwas ändert, man mich sofort informiert.
    Ich habe mich am zweiten Tag aufgerappelt und bin dann gelaufen, einfach weil ich zu meinem Baby wollte und so sind wir sofort in ie Klinik gefahren worden.
    Man teilte uns in der Klinik mit, dass wir kein Schock bekommen sollten, weil er an so vielen Kabeln hängt und er seine Infusion im Kopf hatte.
    Wir sind dann in sein Zimmerchen und er lag in einem Wärmebettchen und der Anblick war einfach nur schlimm für uns.
    Man hat mir den kleinen sofort auf den Arm gegeben ich durfte Ihn füttern und wir haben sehr lange gekuschelt.
    Weiterhin war er an Geräten angeschlossen und wir konnten die Werte mit beobachten.
    Seine Herzfrequenz ist ab und zu unter 80 gefallen für einige Sekunden aber wieder rauf gegangen.
    Nach 4 Stunden mussten wir wieder zurück ins Krankenhaus und man nahm mit den kleinen weg und dann fing der Horror erst für uns an.
    Der kleine hat so doll angefangen zu weinen als er aus meinen Armen genommen wurde und wieder ins Wärmebettchen gelegt wurde, da ist sein Wert wieder gefallen und nicht sofort wieder hoch gegangen.
    Ein Arzt kam sofort und hat den kleinen Untersucht, hat das Herz abgehört die Lunge und hat Ihn abgetastet und meinte, es sei so alles ok.
    Dann wurde er gestreichelt und er hat sich etwas beruhigt.
    Wir sind dann noch etwas bei Ihn stehen geblieben und haben nochmal gefragt, was das zu bedeuten hat. Man erklärte uns dann, dass man mehrere Male Blut abnimmt und kontrolliert, ob es Auffälligkeiten gibt. Seine Blutwerte waren alle gut und auch sein Zuckerwert ist super gestiegen.
    Wir sind dann aus dem Zimmer raus und mein Mann hat auf den Flur weiterhin die Monitore beobachtet und nach ca. 2 Minuten war der Wert wieder total normal

    Ich habe dann nach 3 Stunden wieder dort angerufen und man teilte mir mit, dass er schon schön gegessen hat er gerade schläft und einen guten Eindruck macht.
    Um 22 Uhr habe ich wieder angerufen und auch da teilte man mir mit, dass er wieder sehr gut gegessen hat im Moment schläft und einen guten Eindruck macht, er sehe wohl total zufrieden aus.
    Ich habe dann nochmal nach seinen Werten gefragt und da sagte man mir, dass die Werte wieder etwas gefallen sind und man ihn weiterhin gut beobachtet und weitere Test macht um Infektionen auszuschließen.
    Ich habe dann gefragt was es denn noch sein könnte und man sagte mir, manche Babys die Reif sind können sowas mal haben aber um da sicher zu sein, schließe man vorerst alles aus und er bleibt erstmal weiterhin dort um Ihn unter ständiger Beobachtung zu haben.
    Beim schlafen hatte er einen Wert von 115 und sie sagte mir das der Wert gerade echt super ist.

    Ich mache mir trotzdem wahnsinnige Sorgen und frage mich einfach, was er haben könnte.
    Hat irgendwer auch solche Erfahrungen mit seinem Baby gehabt, dass die Herzfrequenz ab und zu mal unter 80 gefallen ist?
    Seine niedrigen Werte waren mal 69 dann mal 74 dann wieder über 90..
    Ich zerbreche mir darüber so den Kopf, weil ich nicht weiss was los ist..
    Kann sowas sein, dass "reife Babys" sowas mal haben?
    Heute fahren wir wieder zu Ihm und bleiben dem ganzen Tag bei Ihm. Abends muss ich leider wieder zurück ins Krankenhaus.
    Ich würde mich freuen, wenn irgendwer mir von seinen Erfahrungen berichten könnte.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.