my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Freundin seit meiner Schwangerschaft komisch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 30.12.2019 15:30

    Hallo ihr Lieben,
    mich beschäftigt seit Monaten eine Freundin, wie der Titel schon erahnen lässt... Ich hatte im Sommer eine ungeplante (meine erste) Schwangerschaft, habe das Kind aber in der 10 Woche verloren (Herz stand still) und musste ins Krankenhaus, zur Ausschabung.
    Meine ehemalige beste Freundin hatte mich schon zu Beginn dieser Schwangerschaft im Sommer ständig gefragt ob ich schwanger bin und war super seltsam. Als ich es ihr dann sagte , da ich nicht lügen wollte, kam gar nichts mehr... ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie schon seit ein paar Monaten schwanger werden wollte, da sie bei dem Thema immer abstritt und noch warten wollte. Diese Art und das nicht ehrlich sein, das schickt mich immer noch... Das ging in vielen Bereichen so weiter, wo ich gar nichts mehr glauben konnte.

    Wochen später meldete sie sich, da ich mit meiner Fehlgeburt sehr offen umgegangen bin und sie es wohl durch bekannte mitbekam... sie sagte sie hatte selbst ne Fehlgeburt in der 3/4 Woche, eine Woche nachdem ich eine hatte... das tat mir natürlich leid und ich war zu dem Zeitpunkt stabil und fand es auch nicht mehr ein schlimmes Thema für mich, da ich wie gesagt sehr offen damit umging. Wir redeten also sehr viel... Ich hatte das Gefühl, dass sie extrem leidet und auch etwas verbitterte und Freundinnen mit Baby und co mied und es nicht gönnen wollte... Ich dachte, gut , das ist eine Phase der Trauer und das geht schon vorüber... Pustekuchen...

    ich wurde relativ schnell wieder schwanger (3 Monate später), verlor es diesmal aber schon in der 4. Woche auf natürlichem Wege. Auch damit ging ich offen um. Sie machte mich hierbei eher verrückt, und sogar ein schlechtes Gewissen: „du wirst wenigstens immer schwanger...“ das tat mir echt weh... daraufhin beschloss ich den Kontakt ruhen zu lassen. Es kam mir vor, als sehe sie es als Wettrennen und das fand ich einfach nicht gut.
    Im Oktober wurde ich dann mit der jetzigen Schwangerschaft wieder schwanger und als ob sie es wusste (wir sehen uns sehr selten , meist nur Kontakt Uber WhatsApp) , schrieb sie ob ich schwanger bin... ich wollte es so früh eigentlich noch nicht sagen, aber ich wollte auch nicht lügen. Der Kontakt war wieder eher schleppend bis gar nicht und sie fragte auch nicht wie es mir ging. Es drehte sich iwie alles um sie. Daraufhin hab ich ihr meine Meinung gesagt, dass sie super kühl ist und ich das sehr irritierend finde. Sie gab vor, ich sei so distanziert. Ich hatte nun auf den Kindergarten und den Neid keine Lust, da ich Freundinnen habe, die sich einfach (auch trotz ähnlicher Erfahrungen!!) freuen oder einfach normal geblieben sind. Ich bin nun so weit, ihre Nummer zu löschen, da ich keinen Sinn mehr in der Freundschaft sehe.

    Wie seht ihr das? Habt ihr ähnliche Erfahrungen schon mit Freundinnen machen müssen?

    Liebe Grüsse
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2020 21:46
    Hallo Nina,
    da dir bisher noch keiner geantwortet hat, lass ich mal meine Meinung da, auch wenn ich keine Erfahrung mit sowas habe.

    Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
    Es scheint wohl so, dass ihr euch gerade gegenseitig nicht besonders gut tut. Deine Freundin ist neidisch auf dein Glück und dich quält ihr Rückzug.
    Ich empfehle euch, falls ein offenes und ehrliches Gespräch nichts bringt, erst mal auf Distanz zu gehen. Vielleicht möchtest du ihr auch einen Brief schreiben, in dem du Verständnis zeigst für ihre schwere Situation und darauf verweist, dass du immer da bist aber der nächste Schritt von ihr kommen muss.
    Es ist sicher für euch beide nicht leicht. Ich wünsche euch, dass sich alles zum Guten wendet und ihr irgendwann zusammen Kinderwagen schieben könnt. ❤️
    Antwort
  • Kommentar vom 07.01.2020 08:26
    Hey,

    Je nachdem wie wichtig sie dir ist bzw auch war, würde ich wie S3007 schon sagte, einmal noch versuchen offen darüber zu reden.. nicht in WhatsApp oder ähnlichem, sondern in echt. Trefft euch auf ein schöner Glas Wasser und redet bis alles raus ist

    Wenn sie sich dann nicht eingestehen sollte und es dabei bleibt, kannst du den Kontakt immer noch abbrechen, wenn es dir dadurch besser geht.. gerade jetzt kannst du auf unnötiges Stress gut verzichten:)

    Alles Gute von mir!
    Antwort
  • Kommentar vom 07.01.2020 09:07
    Hey du.
    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch.
    Was das Theater mit deiner Freundin (kann man es da Freundin nennen?) anbelangt, würde ich dir davon abraten, so etwas über WhatsApp zu klären. WhatsApp ist kein Medium für schwierige Themen. Sowas pusht sich dann viel zu schnell hoch, was in einem Gespräch nicht so eskalieren würde.

    Da aber deine Freundin sehr unter ihrer Kinderlosigkeit zu leiden scheint, und der Schmerz größer ist als dass sie sich mit dir freuen kann, ist es hier vielleicht besser zunächst Abstand zu suchen, bevor ihr euch beide quält.
    Antwort
  • Kommentar vom 07.01.2020 09:09
    Hey du.<br />
    Auch von mir Herzlichen Glückwunsch.<br />
    Was das Theater mit deiner Freundin (kann man es da Freundin nennen?) anbelangt, würde ich dir davon abraten, so etwas über WhatsApp zu klären. WhatsApp ist kein Medium für schwierige Themen. Sowas pusht sich dann viel zu schnell hoch, was in einem Gespräch nicht so eskalieren würde.<br />
    <br />
    Da aber deine Freundin sehr unter ihrer Kinderlosigkeit zu leiden scheint, und der Schmerz größer ist als dass sie sich mit dir freuen kann, ist es hier vielleicht besser zunächst Abstand zu suchen, bevor ihr euch beide quält.
    Antwort
  • Kommentar vom 07.01.2020 12:14
    Erstmal Glückwunsch!

    Natürlich ist es sehr schade wie sie mit der ganzen Situation umgegangen ist aber du musst wissen jeder Mensch nimmt Trauer anders auf und viele Leute können Ihre Trauer nicht besser ausdrücken. Vielleicht hat sie sogar eine stark Depression und schottet sich deshalb so von Anderen ab.

    Was ich sagen möchte ist, es ist nicht mein Platz zu urteilen. Wenn sie wirklich eine gute Freundin von dir ist, wird sich die Situation bestimmt ändern. Du könntest nochmals mit ihr reden. Falls du sie aber nicht mehr in deinem Leben möchtest ist das auch total in Ordnung. Du musst wissen was für dich am besten ist und danach handeln.

    P.S.: Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr und ein paar erholsame Feiertage.

    Liebe Grüße & nur die besten Wünsche.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.