my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schwanger

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 31.03.2020 09:38
    Hallo Liebe Community ,

    ich hoffe meine Frage ist hier nicht falsch

    Es geht um folgendes , eine gute Freundin mit der ich ab und zu Sex habe hat gestern erfahren Sie ist schwanger ( Cleablue hat positiv 3+ gezeigt )

    Ich hatte das erste mal am Freitag den 27.3.2020 Sex mit Ihr (ungeschützt)

    Sie hätte eigentlich am Montag den 23.3.2020 ihre Butung bekommen sollen ....

    Sie hatte Anfang März auch mit einem anderen Sex . Auch ungeschützt .

    Sie sagt es kann nur von ihm sein . Daher meine Frage ob nicht auch ich als vater in Frage komme ?

    Ich meine gelesen zu haben das eine Schwangerschaft erst 14 Tage nach Sex angezeigt werden kann ?

    Danke für eure Hilfe
    Antwort
  • Kommentar vom 31.03.2020 10:53
    Hallo, also rechnerisch kommst du als Vater nicht in Frage.

    So wie du bereits gesagt hast, kann man die Schwangerschaft erst 2 Wochen später feststellen, bzw. wenn sie am 23.03 ihre Tage hätte bekommen sollen dann rechnest du 14 Tage zurück, wo ihr Eisprung sein „könnte“ wenn sie in diesem Zeitraum mit jemand Geschlechtsverkehr hatte, dann müsste diese Person der potenzielle Vater sein.
    Andere Rechnungen, wenn ihr am 27.03 GV hättet, würde der Test jetzt noch nicht positiv sein, da die Einnistung ja auch ca. 5-7 Tage braucht.

    Ich hoffe du hast mich verstanden 🙈

    Fazit ist, du kommst als Vater rechnerisch nicht in Betracht.
    Antwort
  • Kommentar vom 31.03.2020 11:01
    Danke für deine Antwort<br />
    <br />
    Ich habe es soweit verstanden <br />
    <br />
    Ich will einfach kein weiteres Kind . Nicht böse verstehen . <br />
    <br />
    Rein rechnerisch heißt 100% ausgeschlossen ?<br />
    <br />
    Danke und Grüsse
    Antwort
  • Kommentar vom 31.03.2020 11:17
    Genau, rein biologisch ist es ebenfalls ausgeschlossen...

    Jetzt stelle ich mir die Frage, wenn du kein weiteres Kind haben möchtest, wieso verhütet man dann nicht? Bzw. „Weiteres“ also existiert ja noch eins, lernt man nicht daraus?

    Ich fasse es nicht als böse auf, versteh nur nicht wieso man dann so fahrlässig ist.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.