my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Entwicklung meines Babys

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 30.04.2020 13:07
    Hallo zusammen,

    ich hatte am Montag meinen ersten Untersuchungstermin und wäre laut meinen Berechnungen Stand heute in der 8. SSW (7+3).
    Dann der erste Schock. Meine Ärztin konnte auf dem Ultraschall bis auf einer Fruchthöhle und einem viel zu kleinen Embryo ohne Herzschlag, nicht viel erkennen. Sie sagte mir, dass sie zu diesem Zeitpunkt keine klare Aussage machen kann, ob es sich hierbei um eine intakte Schwangerschaft handelt, da die Entwicklung meines Babys in der 8. SSW bereits viel fortgeschrittener sein müsste. Daraufhin nahm sie mir Blut ab, um den HCG Wert zu bestimmen und gab mir kurzfristig einen neuen Termin für heute.
    Heute war ich nun wieder bei ihr. Ich konnte vor lauter Aufregung kaum schlafen. Sie sagte, dass die Blutwerte in Ordnung seien und bei 4900 liegen. Auf dem Ultraschall konnte sie zwar diesmal zumindest einen langsamen Herzschlag sehen, aber der Embryo ist leider nur 3mm groß. Sie sagte laut dem Ultraschall müsste ich erst in der 6. SSW (+/- 5 Tage) sein und sie kann mir leider immer noch keine Garantie geben, dass alles in Ordnung ist. Ich sollte weiter zur Beobachtung kommen und sie hat mir auch nochmal Blut abgenommen. Mein nächster Termin ist nun nächsten Donnerstag. Bis dahin sollte sich bei der Entwicklung ihrer Meinung nach einiges getan haben, damit alles in Ordnung ist.

    Einerseits bin ich etwas erleichtert, dass wir heute im Vergleich zu Montag zumindest mal einen langsamen Herzschlag sehen konnten und dass die Blutwerte in Ordnung sind. Andererseits habe ich total Angst, dass sich mein Baby in einer Woche nicht so entwickelt, wie es zu erwarten wäre... :-(

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Antwort
  • Kommentar vom 30.04.2020 13:21
    Hallo, erstmal tut es mir Leid, dass du so um dein Baby zittern musst. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das sehr Nerven aufreibend ist. Leider kannst du aktuell nicht mehr machen als zu warten und zu hoffen. So früh in der Schwangerschaft ist alles noch möglich. Falls dein Eisprung oder die Einnistung ein paar Tage später war, bist du einfach nur noch nicht so weit als du eigentlich dachtest und in ein paar Tagen ist dein Kind kräftig gewachsen. Meine Mama erzählt mir immer, dass ich erst in der 9. SSW ausmessbar war und jetzt bin ich 37 Jahre alt. ;-) es ist also alles möglich. Gleichzeitig musst du dich aber auch darauf einstellen, dass es zu einer Fehlgeburt kommen kann.

    Ich war im September letztes Jahr in einer ähnlichen Situation. 7+3 3,6 MM und Herzschlag. Bei mir gab es aber schon ein Hämatom. 2 Wochen später war dann kein Embryo mehr zu sehen und eine Woche später kam der Abgang. Fehlgeburten sind leider nicht so selten, wie man denkt.

    Das muss wie gesagt bei dir nicht so kommen. Ich hatte damals im Internet viele Foreneinträge von Frauen gefunden, bei denen es gut gegangen ist und den Hcg Wert sieht gut aus, der wurde bei mir gar nicht gemessen. Wurden Schilddrüsenwerte, also TSH, bestimmt? Ein erhöhter TSH Wert kann dazu führen, dass die Entwicklung beeinträchtigt ist. Meiner war bei 3,9 statt höchstens 2.

    Du kannst mir gerne auch eine PN schreiben, wenn du reden willst. Ich kann dich nur zu gut verstehen und habe mich damals sehr alleine gefühlt.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht und du im Dezember ein gesundes Kind auf die Welt bringst.

    P.S. Ich bin aktuell bei 9+4 und mein Kleines war letzte Woche schon 3,6 cm groß.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.