my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Fühle mich im Stich gelassen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 10.05.2020 13:11
    Hallo Leute,

    erstmal sry. bzgl. dem Anmeldenamen, aber hier einen einigermaßen brauchbaren Namen zu finden, gestaltet sich als fast unmöglich.

    Hier habe mich hier angemeldet, bzw. schreibe gerade, weil ich etwas unsicher bin.

    Kurz zu mir:
    Ich habe bereits 2 Kinder. Einmal einen Sohn, 4 Jahre und eine Tochter, 2 Jahre. Selbst bin ich 27.
    Ausserdem bin ich aktuell schwanger. Errechneter Termin wäre gestern, am 09.Mai 2020 gewesen. Bisher ist aber noch alles ruhig.

    Am Freitag war ich bei meiner Frauenärztin, die meinte, ich solle heute ins Klinikum, dort eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen und wenn der Kleine eben bis Dienstag noch nicht da ist, dann solle ich nochmals zu ihr.

    Heute eben ins Klinikum, da Sonntag ist.

    Nur meine aktuelle Gefühlslage gibt mir absolut keinen Grund, heute dorthin zu fahren.

    Ich bin durch die letzten Wochen einfach sowas von traurig geworden. Coronabedingt musste ich immer alleine zum Frauenarzt. Da fühlt man sich mittlerweile einfach total im Stich gelassen. Dazu kommt, dass ich mit niemanden drüber reden kann. Dass ein Kind unterwegs ist, weiss bisher nur mein Freund und Vater des Kindes. Dies aus familiären Gründen usw, welche ich jetzt nicht näher ausführen möchte. Deswegen wende ich mich hier auch ans Forum. Muss einfach mal paar Zeilen los werden.
    Wie gesagt sitz ich aktuell echt alleine mit Allem da. Durch die aktuellen Zeiten, die bestimmt für jeden nicht leicht sind, habe ich auch absolut keine Zeit mal für mich oder mich auszuruhen oder sonst was. Ist mir auch nicht so wichtig. Kinder sind an erster Stelle. Immer. Aber man merkt es mit der Zeit.
    Ich fühle mich einfach alleine. Und dann alleine zu den Ärzten usw. Das möchte ich einfach nicht mehr. Vorallem heute nicht ins Klinikum. Frauenarzt auch nicht, aber das geht eher, weil man da die Räumlichkeiten usw schon kennt.
    Im klinikum muesste ich heute jedoch direkt zum Kreißsaal und das schaffe ich nicht.

    Danke fürs Lesen.

    Einen schönen Tag euch noch.
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2020 15:34
    Willkommen im Forum 👋🏻 Ich kann dir leider nichts konkretes raten oder sagen, denke aber es ist wichtig, dass du hier eine Antwort bekommst. Natürlich ist es schwierig alles allein managen zu müssen und alleine zu den Untersuchten zu gehen. Dein Freund muss wahrscheinlich solange auf die Kinder aufpassen, nicht wahr? Ich würde an deiner Stelle all meine Kraft zusammennehmen und in die Klinik fahren. Dort gibt es sicherlich liebes Personal, dem du sagen kannst wie du dich derzeit fühlst, und ob jemand Dienst hat mit dem du sprechen kannst. Oft arbeiten Seelsorger in den Kliniken oder psychologisch ausgebildete Schwestern und Ärztinnen. Alle dort werden versuchen es dir so angenehm wie möglich zu machen und am Ende kannst du stolz auf dich sein, was du geleistet hast. Kopf hoch, Krönchen richten und jetzt aber los! Lass uns wissen wie es war. LG Tessa
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2020 15:35
    Meine natürlich zu den Untersuchungen...
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2020 16:10
    Danke, lieb, dass du geantwortet hast.
    Ja du hast recht, es tut gut etwas zu lesen.
    Wahrscheinlich hast du recht. Und die Untersuchungen sind ja auch wichtig. Hätte ich deine Nachricht eher gelesen, wäre ich vllt. Auch ins Krankenhaus gefahren. So aber sind wir nun zu meinem Freund gefahren und lassen die Kids lieber spielen, anstatt, dass sie im Auto auf mich warten müssen.
    Den Kleinen spüre ich heute wieder sehr gut, weswegen ich nicht denke, dass es ihm schlecht geht. Ausserdem wurde mein Enthusiasmus vorhin auch etwas gebremst, da mein Freund meinte, die im Krankenhaus meinten eh nur, dass sie mich ans CTG angehängt hätten und das war s.
    Da lasse ich den Platz lieber für Schwangere frei, welche tatsächlich Wehen verspüren...
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2020 22:16
    ich bin letztes jahr auch über den termin gegangen, hatte mit meiner Frauenärztin vereinbart das ich zur Kontrolle zu meiner hebamme gehe das fand ich angenehmer als ins Krankenhaus zu rennen. aber meine Frauenärztin hätte mich auch weiter betreut.

    auf jedenfall wünsch ich dir viel kraft für die tage und das du dich trotz der situation nicht unterkriegen lässt am ende wartet ja die Belohnung.
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2020 22:26
    Ich denke, wenn es dir gut geht und du das gefühl hast, dass es deinem Kind gut geht (du bist ja auch schon erfahren, was das alles angeht), dann wird das schon okay sein, wenn du heute nicht in der Klinik warst. Morgen würde ich dann allerdings trotzdem zur Sicherheit bei der/dem FA vorbeischauen.

    Ich hoffe, dass dein kleiner sich bald auf den Weg macht und du deine Freude zurückfindest. Ich verstehe gut, dass du dich in der aktuellen Situation alleine fühlst. Aber wenn dein Kind da ist, dann wird das schnell wieder vergessen sein. Ich wünsche dir und deiner Familie alles gute und dass du auch bald dein Glück über euren Familienzuwachs wieder mit anderen teilen kannst.
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2020 12:54
    Hallo nochmal,

    immer wieder schön, wenn man hier was liest. Danke euch dafür.

    Heute morgen hab ich mich schon leicht verrückt gemacht, da ich dachte, es würde demnächst evtl. los gehen.

    Was aber eindeutig Fehlalarm war.

    Ich hatte im unteren Bereich Bauchschmerzen.
    Was sich aber letztlich so herausgestellt hatte, dass ich salop gesagt einfach auf Toilette musste. Ich sags jetzt einfach mal so wie es ist. Musste gross. Auch mehrmals. Seitdem sind diese Bauchschmerzen mal mehr, mal weniger vorhanden. Schlimmer werden sie, wenn man auf dem Rücken liegt. Wahrscheilich, weil dann alle drauf drückt. Aber immer eben in Verbindung, dass "es drückt" und ich eben auf Toilette muss.
    Schade irgendwie. Ein bisschen enttäuscht bin ich schon.

    Hat jemand eine Idee, wie ich dieses Gefühl wegbekomme?

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2020 14:09
    Hallo du gute! Ich glaube ein Besuch im Krankenhaus wäre trotz allem wirklich ratsam. Es tut mir Leid, dass du mehr oder minder alleine damit da stehst. Freunde wissen auch nichts? Stell ich mir wirklich hart vor, auch in so einer Situation... Das drückt ja sehr auf die Psyche und das kann schon mal den Körper beeinflussen... Ich hoffe es wird bald alles wieder!
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2020 14:09
    Hallo du gute! Ich glaube ein Besuch im Krankenhaus wäre trotz allem wirklich ratsam. Es tut mir Leid, dass du mehr oder minder alleine damit da stehst. Freunde wissen auch nichts? Stell ich mir wirklich hart vor, auch in so einer Situation... Das drückt ja sehr auf die Psyche und das kann schon mal den Körper beeinflussen... Ich hoffe es wird bald alles wieder!
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2020 15:36
    Ich meine auch, dass du ins Krankenhaus gehen solltest. Ja, die Zeit ist hart. Ich bin auch alleine zum FA, wäre ich aber wohl auch ohne Corona 🤷🏻‍♀️
    In manche Dinge sollte man sich nicht reibsteigern. Ja, es nervt, aber durch manche Sachen muss man sich eben durchbeißen.

    Und wenn das Kind da ist, kann man alles so gestalten, wie man gerne möchte.
    Antwort
  • Kommentar vom 11.05.2020 17:17
    Morgen sollte ich ja eh wieder zur FAin gehen. Das mache ich auf jeden Fall. Ist gefühlstechnisch einfacher, als ins KH zu fahren.
    Habe mich nun auch etwas beruhigt.

    Habe seit knapp 1 Stunde eh starke Rückenschmerzen. Was ich öfters in der Schwangerschaft hatte. Aber nicht so stark. Und dann zieht es nach vorne. Kennen bestimmt viele von euch. Ich will dann meistens auf Toilette gehen, weil ich denke, dass die Schmerzen dadurch weg gehen. Aber irgendwie klappt das nicht mehr so wirklich.

    Reinsteigern tu ich mich nicht mehr. Weil es eh normal ist.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.