my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Einnistungsblutung oder Fehlgeburt?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 28.06.2020 17:38
    Hallo zusammen,

    ich habe eine frage.
    Am 19.05 war meine letzte Mens habe am 18.06 ein positiven Test gehabt. Habe auch direkt beim FA angerufen und für den 02.07 einen Termin ausgemacht.
    Am 26.06 bin ich mit ganz leichten blutugen auf gestanden. Bin direkt zu meiner FA gefahren, da ich Panik bekam da ich zuvor schon 5 Fehlgeburten und eine Totgeburt hatte und ein Sohn an meiner Hand. Meine FA hat mit ultraschall geschaut richtig viel konnte man noch nicht sehen sie sagte das es eine leichte blutung sei und sie vermutet das es eine Einnistungsblutung ist. Hat mir Blut abgenommen und morgen muss ich wieder zur Blutabnahme wegen des hcg Wertes am 02.07 möchte sie dann nochmal schauen. Die blutung wurde Gott sei dank nicht mehr und war gestern schon wieder vorbei also 2 Tage lang war die blutung. Ich habe aber soweit keine weiteren Anzeichen einer Schwangerschaft ausser das ich extrem müde bin und starke stimmungsschwankungen habe. Die FA hat mit utrogest und Magnesium verschrieben dies bin ich auch schön am nehmen. Nun meine Frage könnte die Schwangerschaft noch intakt sein? Ohne jegliche Beschwerden also kein Brustschmerzen oder geschwollene brüste, dies hatte ich bei all den Schwangerschaften. Muss ich mir große Sorgen machen das es wieder ein Abgang war? Oder war es doch nur eine einnistung?

    Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben und mir Hoffnung machen.
    Lg Melissa
    Antwort
  • Kommentar vom 28.06.2020 23:53
    Hi!

    Also von dem was du so sagst, denke ich nicht, dass es ein Abgang war. Ich hatte noch keine Fehlgeburten, allerdings denke ich, dass die Blutung da um einiges stärker sein müsste. Und dass man so früh im US nichts sieht, ist ja auch normal.
    Symptome hat man ja in den ersten paar Wochen der Schwangerschaft eh noch nicht wirklich, daran würde ich es nun also auch nicht festmachen.

    Aber 5 Fehlgeburten sind wirklich schlimm :( Da verstehe ich, dass du nervös bist. Ich drücke dir die Daumen, dass die Blutung abklingt und sich das Krümelchen gut festgekrallt hat, damit du dich wieder entspannen kannst :)

    Frauenärzte sind übrigens nicht dafür bekannt ihren Patienten falsche Hoffnungen zu machen. Wenn sie davon ausgeht, es war eine Einnistungsblutung, wird sie da ihre Gründe für haben :)
    Antwort
  • Kommentar vom 29.06.2020 10:11
    Vielen Dank für deine Antwort. Ja Blutungen sind seit Samstag Abend komplett weg. Heute war ich zur Blutabnahme jetzt muss ich warten bis Donnerstag da dann wieder eine Ultraschalluntersuchung ist. Hoffentlich hat dich der Krümel festgekrallt. Was mir so sorgen macht ist das ich die geschwollenen Brüste bis Samstag Abend hatte und dann von jetzt auf gleich ganz weich wurden. Kann es vllt mit dem utrogest zusammen hängen?

    Lg Mel84
    Antwort
  • Kommentar vom 29.06.2020 21:07
    Hallo,

    sehe das auch wie PrinzessinLisi, denke mal wenn die FA sagt, es ist eine Einnistungsblutung, ist es bestimmt so. Hatte auch eine Fehlgeburt, aber eine späte, in der 23. SSW. Kann daher deine Sorgen unf Ängste absolut nachvollziehen. Bin momentan auch wieder schwanger in der 18. SSW und auch dauernd ängstlich und nervös. Mit Utrogest kenn ich mich nicht aus, aber bei mir gabs auch tage wo ich anzeichen für die Schwangerschaft hatte und dann wieder nicht, war auch seltsam. Aber komm dich in die Gruppe Schwanger mit Sternchen, dort sind Mädels, die das selbe durchgemacht haben, die können dir bestimmt helfen.

    Ich drück dir fest die Daumen für Donnerstag und das sich das Würmchen festbeißt.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.