my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
2. Trimester ist schlimmer als das 1.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 27.02.2021 11:31
    Hallo wieder :)

    Überall lese ich, dass das 2. Trimester super entspannend sein soll und Schwangere diese Zeit als angenehm empfinden.

    Gibt es unter euch auch welche bei denen das 2. Trimester schlimmer war, als das 1.?

    Im 1. hatte ich leichte Übelkeit und Müdigkeit, aber im 2. habe ich Herzstolpern, meine Beine tun weh, meine Gebärmütter bzw. mein Bauch drückt, Schlaflosigkeit, ausser Puste kommen...
    also es ist jetzt natürlich nichts tragisches, aber ich finde das 2. Trimester bisher super unangenehm.

    Fühle mich damit ziemlich alleine, wenn man überall das Gegenteil liest.

    Liebe Grüße!
    Antwort
  • Kommentar vom 28.02.2021 11:48
    Liebe Schaumwolke 88,
    ich fand das zweite Trimester nicht entspannender als das erste. Ich hatte im ersten Trimester so gut wie nie Beschwerden, aber die ganze Zeit Angst vor einer Fehlgeburt, da mir dies schon einmal passiert war. Ich dachte, dass die Ängste danach abnehmen, aber dem war nicht so. Man arbeitet zu dem Punkt hin, wo die ersten Bewegungen spürbar sind und dann zu dem Punkt, wo das Baby lebensfähig ist. Im zweiten Trimester hatte ich ein paar entspannte Wochen, aber gegen Ende mit Problemen zu kämpfen. Der Gebärmutterhals hat sich immer weiter verkürzt, sodass ich ins Krankenhaus musste 😕 Beim zweiten Krankenhausaufenthalt gab es dann die Lungenreife und eine Prognose, dass das Kind jetzt jederzeit kommen könnte. Zwar war ich da schon über die 32te Woche hinaus, aber das Baby wäre behandlungsbedürftig gewesen und lange im Krankenhaus. Also auch keine Entspannung in Sicht. Letztenendes habe ich dann bis einen Tag nach ET durchgehalten, womit niemand gerechnet hatte. Körperlich beschwerlich wurde die Schwangerschaft erst im dritten Trimester, aber ich mochte den großen Bauch lieber als den kleinen 😊
    Achja, im zweiten Trimester wurde eine Schilddrüsenunterfunktion und Schwangerschaftsdiabetis festgestellt. An den Gedanken musste man sich auch erstmal gewöhnen. Zeitweise hatte ich Unterleibschmerzen, die wohl Wachstumsschmerzen waren, aber einen an Regelschmerzen erinnerten und mich immer beunruhigten. Leichte Schmierblutungen hatte ich auch einmal 🙈 Es ist also nicht ungewöhnlich, Beschwerden oder Ängste in der Schwangerschaft zu haben, egal zu welcher Zeit. Und wenn mich jetzt jemand fragen würde, ob ich eine schöne Schwangerschaft hatte, würde ich ihm sagen: Mal ja, mal nein. Es gab viele schöne Momente, wie das Wachsen des Bauches, die ersten Bewegungen, die Geburt, die Ultraschalls. Aber leider auch viel Angst, bis das schlagende Herzchen jedes Mal beim Ultraschall erschien, die Krankenhausaufenthalte, Sorge, wenn mal ein paar Stunden keine Bewegungen zu spüren waren oder wie lange man die Geburt noch herauszögern könnte.
    Jeder empfindet seine Schwangerschaft anders und es ist für mich ein Mythos, dass schwangere Frauen immer strahlend durch die Gegend laufen 🙊
    Es zwickt mal hier und da, man kommt aus der Puste, zum Schluss brauch man eine spezielle Technik um aus dem Bett aufzustehen 😅
    Ich wünsche dir eine schöne Restschwangerschaft und versuche sie zu genießen. Sie geht schneller um als man denkt 🙂
    Viele liebe Grüße von
    Kugimama mit ihrer 3 Monate alten Tochter ❤
    Antwort
  • Kommentar vom 28.02.2021 13:57
    Hallo in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich anfangs ein wenig Übelkeit, mehr nicht. Klar gegen Ende wurde das laufen schwieriger, aber sonst 0 Beschwerden soweit ich mich erinnere🤔 Die zweite Schwangerschaft begann mit Übelkeit, dann wurde es nur noch schlimmer🙈 Sodbrennen, Erbrechen beim Zähneputzen oder duschen .... Hörte die gesamte Schwangerschaft nicht wirklich auf. Kann also sehr unterschiedlich sein
    Antwort
  • Kommentar vom 01.03.2021 15:17
    Hallöchen,

    Die von dir beschriebenen symtome hab ich zb auch. Bin in der 18. Woche.

    In den beiden voran gegangenen SS hätte ich dir zugestimmt.

    In dieser SS aber nicht. Ich hing von Woche 7- Ende 14. Woche nur überm Klo wenn ich nicht grad geschlafen habe. 😆

    Da ist ein bisschen ziehen ehr entspannt gegen.

    Ist halt jedes mal doch irgendwie anders.

    Sieh es mal so: am Ende kommt was gutes bei raus :) ALLES GUTE.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.