my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Kind 5M verweigert jegliche Form von Milchnahrung - was tun?

Anonym

Frage vom 17.07.2002

Hallo liebes Hebammenteam.
Ich habe ein großes Problem mit meiner jetzt 5 Monate alten Tochter. Seit Wochen verweigert sie die Milch. Ich muß dazu sagen, daß ich nicht stillen konnte und sie daher von Anfang an die Milchflasche bekam. Dadurch hatte sie 3 Monate lang Blähungen. In den ersten Wochen trank sie zumindest noch zwischen 50g und 100g pro Mahlzeit. Jetzt kann ich sie nur noch im Schlaf füttern, da sie im Wachzustand absolut die Milch verweigert. Alles andere (Tee,Wasser,verdünnte Säfte) trinkt sie. Schmeckt sie die Milch wird gleich der Sauger mit der Zunge rausgedrückt. Ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. Laut der Kinderärztin liegt aber kein Ernährungsproblem vor. Sie vertröstet mich auf die Beikost, die ich zur Zeit versuche mit dem Löffel zu füttern. Meine Tochter ist jetzt 64 cm groß und wiegt nur 6150g. Also ziemlich leicht. Mehr als 500 bis 600 g am Tag trinkt sie nicht. Hab schon sämtliche Sauger ausprobiert, die Milch mit Saft oder Tee gemischt. Nichts. Können Sie mir vielleicht helfen?

Mit freundlichen Grüßen
Hebamme

Antwort vom 19.07.2002

Wenn ich das richtig verstanden haben, dann verweigert Ihre Tochter die Säuglingsfertig-Milchnahrung. Wenn nichts dagegen spricht, so können Sie ihr Vollmilch mit 3,5% Fettanteil anbieten und zwar in Form einer 2/3 Milch, d.h. bei einer Tagesmenge von 600 ml sind das 300 ml Vollmilch, 300 ml Wasser, 12g Schleimpulver 18g Mandelmus und 24 g Milchzucker. Dies auf 3-4 Flaschen verteilen. Der Wasseranteil wird mit dem Schleimpulver(z.B. Holle Getreideschleim) 5-8 Min. gekocht, dann werden Milch, Mandelmus und Milchzucker dazugegeben und zusammen kurz aufkochen. Durch ein Sieb auf die Flaschen verteilen. Die für Vorrat bestimmte Flaschen kommen nach Vorkühlung in einem Wasserbad verschlossen in den Kühlschrank. Als gesamte Trinkmenge stehen dem Kind pro Tag nicht mehr als 1/7 bis 1/6 des Körpergewichtes zu. Achten Sie bei der Beikost auf die Zufuhr von Eiweißen in Form von Milchprodukten so wie z.B. Quark, Joghurt, Kephir aber auch in Form von Soja z.B. Tofu oder auch vegetabile Brotaufstriche im Reformhaus erhältlich.
Mit freundlichen Grüßen

15

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.