Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

brauner Ausfluss

Anonym

Frage vom 10.11.2003

Hallo,

ich bin jetzt in der 6. Woche schwanger, habe bisher 2 positive Schwangerschaftstests (auch Blutnachweis beim FA) und habe einen leichten bräunlichen Ausfluss.
Auf dem Ultraschallbild konnte die Ärztin keine krankhaften Veränderungen feststellen, es war auch für eine Bestätigung der Schwangerschaft noch zu früh!
Ich habe Progesteronzäpfchen erhalten, die aber den Ausfluß nicht weiter beeinflusst haben.
Sonst geht es mir sehr gut, abgesehen von gelegentlichen leichten Unterleibsschmerzen.

Welche Ursachen können diese Schmierblutungen haben ausser einem drohenden Abort? Um eine Einnistungsblutung kann es sich ja nicht mehr handeln.

Vielen Dank für ihre Hilfe,
schöne Grüße,
Anissa
Hebamme

Antwort vom 10.11.2003

-Am Beginn der Schwangerschaft, ca. bis zum 3. Monat kann es zu Blutungen oder Schmierblutungen kommen. Vor allem treten Schmierblutungen um die Zeit Ihrer bisherigen Menstruation auf. Diese oder stärkere Blutungen führen nicht grundsätzlich zum Abbruch der Schwangerschaft. Solange es beim braunen Ausfluss bleibt und es zu keiner frischen Vaginalblutung kommt können Sie sich beruhigen, daß es irgendwann aufhören wird. Was Sie in der Phase machen können ist, sich zu schonen und sich viel Ruhe zu gönnen. Progesteron ist ein Schwangerschaft erhaltendes Hormon. Die Zäpfchen sollten Sie also weiter einnehmen. Was Sie vielleicht auch einnehmen können sind Magnesium Tabletten. Fragen Sie bitte Ihren Arzt danach. Grüße

30

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: