Themenbereich:

Maßnahmen gegen Neurodermitis

Anonym

Frage vom 27.07.2004

Hallo Hebammenteam,

vor einigen Tagen wurde bei unserer 3 Monate alten Tochter Neurodernitis festgestellt. Für uns ein großer Schock. Sollte man jetzt in dieser frühen Phase unbedingt Maßnahmen treffen, um diese Krankheit zu bekämpfen. Unser Arzt hat uns viele Salben (ohne Kortision) gegeben, die wir ausprobieren sollen. Gibt es weitere Maßnahmen, die man unbedingt anwenden sollte?

Danke

Bernd
Hebamme

Antwort vom 27.07.2004

-Hallo, das ist eine Erkrankung, für die Sie besser einen Homöopahten oder Hautarzt aufsuchen sollten. Neurodermitisbehandlung von Kindern sprengen den Rahmen der Hebammenbetreuung. Dafür ist das Krankheitsbild zu komplex und macht einen Sachkundigen Homöopathen/ Hautarzt erforderlich.Alles Gute Judith

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: