Themenbereich: Kaiserschnitt

Angst vor Kaiserschnitt

Anonym

Frage vom 21.08.2005

Hallo!
Mein Sohn wurde am 30.7.01 per Kaiserschnitt wegen Stillstand in der Austreibungsfase entbunden. Jetzt erwarte ich im Nowember mein zweites Kind. Als mein Sohn ca. 1 1/2 war, hab ich von 3 Fällen im näheren Umkreis erfahren, wo bei der Geburt die Gebährmutter gerissen ist und die Kinder jetzt behintert bzw. gestorben sind. Mein größter Wusch ist dieses Kind normal zur Welt zu bringen, aber meine Angst das mir das auch passieren könnte ist sehr groß und ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten so.
Kann ich dieses Kind normal entbinden? Vieleicht konnen sie mir helfen und mir sagen wie ich mich verahalten soll.Ich habe wirklich große Angst vor einer normalen Entbindung! Vielen Dank im Voraus MfG
Hebamme

Antwort vom 22.08.2005

Hallo, so ohne weiteres reisst eine Gebärmutter nicht. Ich kenne solche Fälle nur in Verbindung mit massivem Einmischen ins Geburtsgeschehen.( Einleitung/ PDA, Wehentropf).Begeben Sie sich in Hebammenbetreuung, am besten eine die auch Beleggeburten macht. Dann haben Sie jemandes Vertrautes in Schwangerschaft und Geburt an Ihrer Seite. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit einer vaginalen Geburt um ein Vielfaches. Und Sie haben eine kompetente Fachfrau, die Sie auch bei der Wahl des Geburtsmodus beraten und unterstützen kann.Zusammen werden Sie sicher eine gute Wahl treffen können.Gruß Judith

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: