Themenbereich: Gesundheit

"Schädigung durch Inhalationsmittel?"

Anonym

Frage vom 23.11.2005

Ich bin in der 33. SSW (32+2) und habe gegen eine beginnende Erkältung das pflanzliche Arzneimittel Liniplant Inhalat (5 Tropen auf ca. 1l Wasser) 5 min. inhaliert, nachdem ich mich in der Packungsbeilage darüber informiert hatte, dass es keinen Hinweis auf eine Nichtverwendung in Schwangerschaft und Stillzeit gab. Jetzt habe ich aber im Internet unter der Produktinfo den Eintrag gefunden, dass an es nicht in der Schwangerschaft anwenden soll: das Präparat besteht aus 700 mg Eucalyptusöl und 250 Cajeputöl und Ethanol 96 %. Kann es jetzt zu einer Schädigung des Babys gekommen sein (z.B. Atemstillstand?) Muss ich sofort im Krankenhaus einen CTG machen lassen?

Vielen Dank für eine schnelle Antwort.
Hebammenantwort noch nicht online

18
Hilfe aus der Community zu "Schädigung durch Inhalationsmittel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: