my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kaiserschnitt

Kann es sein, dass ich es nicht schaffe zum geplanten Kaiserschnitt?

Anonym

Frage vom 20.02.2010

Hallo,

ich bin jetzt in der 37. SSW mit meinem ersten Kind und es soll aus medizinischen Gründen ein geplanter Kaiserschnitt durchgeführt werden. Mein Gebärmutterhals ist schon stark verkürzt und laut FA kann das Baby auch vor dem geplanten Termin kommen und durch den verkürzten GH kann es auch schnell gehen.
Ich hab jetzt total Angst, dass ich es nicht mehr rechtzeitig in die Klinik für einen Kaiserschnitt schaffe, wenn es vorher mit Wehen losgehen sollte. Ist meine Angst begründet? Gibt es einen Zeitpunkt an dem es zu spät für den Kaiserschnitt ist oder kann ein Kaiserschnitt jederzeit durchgeführt werden?

Vielen Dank!

Antwort vom 21.02.2010

Hallo, selbst wenn es "schnell" gehen sollte, ist das relativ zu sehen. "Schnell" wäre es beim ersten Kind auch schon, wenn das Baby in fünf Stunden käme. Schnelle Geburten bei Erstgebärenden sind meist mit einer entsprechend heftigen Wehentätigkeit verbunden, die sich ganz sicher merken würden. Jede Klinik, die Geburtshilfe betreibt, muss in der Lage sein innerhalb von 20 min. zu jeder Zeit einen Kaiserschnitt machen zu können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Geburt so schnell gehen könnte, dass ein Kaiserschnitt nicht mehr möglich ist, ist äußerst gering, zumal bei der Geburt auch die Psyche eine große Rolle spielt, d.h. wenn Sie unbedingt einen KS wollen, dann wären Sie nicht entspannt, was dazu führt, dass die Geburt nicht so schnell voran geht. Wenn Sie sich bei den ersten regelmäßigen Wehen oder einem Blasensprung auf den Weg in die Klinik machen, ist sicher noch Zeit genug für einen Kaiserschnitt. Das Baby vorher zu holen ist dagegen keine gute Alternative, weil die Wahrscheinlichkeit für Atemprobleme, Trinkschwäche u.ä. weit höher ist, als wenn das Baby näher am Termin geholt wird oder selbst den Zeitpunkt der Geburt mitbestimmt.
Weiterhin alles Gute, Monika

19

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.