my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Embryo mind. 9 Tage zu klein

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 01.08.2020 23:38
    Guten Abend ihr alle....
    Ich kann im Moment gerade das googeln nicht abstellen und gedacht, ich frage doch mal bei euch nach eurer Einschätzung.
    Letzte Periode: 3.5.
    schwach positiver SST: 30.05.
    Erster Ultraschall: 29.06., rechnerisch 7+5. Denke, der Eisprung könnte evtl. 3 Tage später als rein rechnerisch angenommen gewesen sein, dann wäre das Schwangerschaftsalter ja ca. 7+2, im besten Fall.

    Nun, mein FA sah ein Embryo und Dottersack ohne Herzschlag. Muss in einer Woche wieder zum US. Also im besten Fall 9 Tage zu klein. Er meinte, es ist alles möglich - würde mir mit meiner Vorgeschichte (2 Fehlgeburten, dann eine intakte SS (L. ist nun 14 Monate alt), dann wieder ein Frühabort) jedoch dazu raten, mich mit mit meiner erneuten Fehlgeburt auseinanderzusetzen. Nun zu meiner Frage: ich weiss nicht, ob ich mir Hoffnung machen soll oder ob der US nächste Woche nur noch formell dazu dient, die nicht intakte SS festzustellen. Da ich schon so früh - also ca. 10 Tage nach vermutetem Eisprung - positiv getestet habe, ist es praktisch unmöglich, dass sich der ES nach hinten verschoben hat. Ist es möglich, dass ein Embryo wirklich 9 Tage entwicklungsverzögert ist und sich dann aber normal weiterentwickelT? Ach, ich weiss schon, dass Ihr mir keine schlüssige Antwort geben könnt... würde mich aber trotzdem über eine Antwort oder Einschätzung freuen. Liebe Grüsse, Chrix
    Antwort
  • Kommentar vom 02.08.2020 07:54
    Nein, kann man wirklich nicht. Aber ruf deinen Arzt an, sag, du machst dir Sorgen. Das ist ja auch kein Wunder auf Grund deiner Vorgeschichte. Frag ihn, ob er vorher nochmal drauf schauen kann. Meine FÄ wäre verständnisvoll gewesen. Ich hoffe, es ist deine auch.
    Antwort
  • Kommentar vom 02.08.2020 10:14
    Chrix, das ist ja wirklich eine schwierige Frage, in meiner ersten Schwangerschaft war mein Kind eine Woche zurück datiert und das obwohl ich sicher war den ES genau zu kennen, durch Ovu ja bestimmt, und final hat sie das aufgeholt und kam Termin gerecht zur Welt. Es ist also möglich dass dein Baby das noch aufholt, aber leider auch dass einfach was nicht stimmt. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen und hoffe auf ein Happy End.
    Liebe Grüße
    Minga
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.